SelbstHeilung.me

Die Ursache liegt im Denken

Heilung des Tages

Die Menschheit scheint verloren zu sein. Das Maschinen-Zeitalter soll das Menschen-Zeitalter ablösen.

Interpretation:

Sie sagen, dass es keinen Gott gibt. Noch nicht! Denn, sie wollen ihn erst noch erschaffen.

Aber wer sind sie?

Es sind diejenigen, die im Verstandesdenken verhaftet sind und immer mehr Macht bekommen wollen. Sie glauben die All-Macht zu ihrem Überleben zu brauchen. Sie denken, sie brauchen die Macht über das gesamte Universum.

Im Jahr 1999 schreibt ein Ray Kurzweil ein Buch, mit dem Titel: „The Age of Spiritual Machines“ (Das Zeitalter der spirituellen Maschinen). Erst jetzt wird es vielen Menschen bewusst, was diese Ideologie ausgelöst hat.

Weißt du, was das bedeutet?

Kurzweil  spricht in seinem Buch, die wichtigste politische und philosophische Frage dieser Menschheit an. Und du starrst auf dein iPhone, um danach zu schielen, ob dein Date heute geplatzt ist *LOL*

Mit seinem Buch legt er eine politische Definition dessen dar, wer wir Menschen seiner Ansicht nach seien. Wer kann das definieren, wer wir sind, wenn nicht jeder Mensch für sich selbst? Es muss doch jeder selbst entscheiden können, ob er ein Geschöpf eines Gottes, Jehowas, Krishnas, Allahs oder ob er ein Geschöpf der Natur ist. Nein, es muss eine politische Frage werden. Hier offenbart sich der alte Traum der Allmacht über alles was ist. Dieser Plan ist eindeutig ein luziferisches Unterfangen.

Auf der philosophischen Ebene beantwortet das jeder Einzelne für sich. Für die Gesellschaft als Ganzes soll diese Frage politisch entschieden werden. Die politische Auseinandersetzung mit dieser Frage werden jedoch die Maschinen gewinnen, schreibt er, weil sie extrem intelligent sein würden. Sie würden in der Lage sein, sich so geschickt zu verhalten, dass sie biologische, nicht-biologische und hybride Menschen von ihrer Definition her noch übertrumpfen würden.

Wie werden diese Definitionen lauten?

Es wird keine klare Unterscheidung zwischen Mensch und Maschine mehr geben. Biologische Menschen sollen ihre Intelligenz durch eine enge Verbindung mit nichtbiologischer Intelligenz steigern können. Das ist jedoch eine technische Abhängigkeit, die dem Menschen durch das intuitive Wissen aus sich selbst heraus, also ohne das Verstandesdenken, mitgegeben ist. Die Intelligenz ist Maschinendenken. Also sind wir mit dem logischen Denken bereits beim Maschinen-Menschen angekommen.

Heute schon werden Maschinenteile im menschlichen Körper eingesetzt, um etwaige Behinderungen zu überwinden. Man spricht da gerne von “Ersatzteilen“. Es wird eben bereits eine Deutung verwendet, die den Menschen als Maschine definiert.

Im Jahr 2030 würden wir alle unsere Intelligenz mit Hilfe von Nanobots verbessern können, heißt es. Das seien mikroskopisch kleine Roboter, die durch unser Blut in unser Gehirn schwimmen würden.

In Wahrheit sind es kleine Röhrchen, die künstlich erzeugte DNA-Stränge enthalten. Welche Informationen da wirklich aufgespielt sind, wissen nicht einmal die Forscher und Ärzte selbst. Wir dürfen davon ausgehen, dass diese Ideologen seit Jahren bereits dafür sorgen, dass auch Nanobots über Geo-Engenering-Programme (Chemtrails) in die Umwelt ausgebracht werden. Insofern dürfen wir davon ausgehen, dass das Szenario bereits sehr weit vorangeschritten ist.

Nanobots können bereits jetzt Milliarden verschiedene Positionen in unserem Gehirn einnehmen. Sie können unser gesamtes Denken bestimmen. Sie können aber nicht das intuitive Wissen bestimmen.

Etwa im Jahr 2035 würde nach ihrer Planung der Denkprozess in unserem Gehirn eine Verbindung aus biologischen und nicht-biologischen Prozessen eingehen. Im Jahr 2050 würde der größte Teil des Denkens auf diesem Planeten nicht mehr biologisch sein. Das natürliche Denken würde abgeschafft sein.

Würde dieser künstliche Geist ein Bewusstsein haben?

Natürlich würden Maschinen-Menschen ein Bewusstsein haben. Sie würden aber keinerlei Emotionen, keinen Schmerz, keine Liebe und kein Mitgefühl ausdrücken können. Sie hätten jedoch auch keinen Hass, keine Mordlust, keine Gier mehr. Sondern sie würden einem Programm entsprechen, das ihnen über DNA-Nanobots aufgespielt wurde.

Die Frage nach dem Bewusstsein kann wissenschaftlich noch nicht beantworten werden. Denn die Wissenschaft kann das Bewusstsein nicht beschreiben, weil sie dessen wahre Existenz nicht anerkennen kann. Bewusstsein ist in Wahrheit das reine Licht, oder das reine Christusbewusstsein in uns, das niemals weg war. Es wird nur verdeckt oder verschleiert durch das logische Denken (Verstand), eben durch den Geist. Wenn Maschinen-Menschen zwar über Bewusstsein verfügen, aber nicht über Emotionen, werden sie bedingungslos dem Willen dienen, der sie programmiert hat.

Es gibt noch keine Maschine, in der eine Seele stecken könnte. Jedenfalls hat noch niemand eine Maschinen-Seele entdeckt. Es ist noch nicht auszudenken, welche Auswirkungen dieser Plan auf das gesamte Universum haben mag. Stellen wir uns nur die Seelen vor, die Schlange stehen, weil es sehr begehrt sein soll, auf der Erde zu inkarnieren. Was würde mit ihnen geschehen, wenn sie einen Maschinen-Menschen haben, der keinen freien Willen besitzt? Vielleicht würden sie sich nicht mit einem Menschen, sondern vielmehr mit einem willenlosen Tier, wie einem treudoofen Schaf, verbunden sehen.

Haben Tiere ein Bewusstsein?

Manche Wissenschaftler werden seltsame Definitionen von Bewusstsein abgeben,  wie etwa: “Die Fähigkeit, unter Verwendung von Sprache über sich selbst nachzudenken, sei Bewusstsein.“ Aber solche Erklärungen sind völlig unzureichende Definitionen. Sie beantworten die grundlegenden Fragen nicht. Hat dieses Wesen wirklich ein Bewusstsein oder verhält es sich nur auf überzeugende Weise so, als ob es eins hätte? Insofern ist es auch schwer, mit diesen Forschern über den Unterschied zwischen Menschen und Maschinen zu diskutieren.

Unsere Neuronen seien bereits komplexe Maschinen, sagen sie. Wenn sie sich die Frage stellen, was sie eigentlich sind, antworten sie, dass sie zuallererst aus biologischem Material bestehen. Sie betrachten zuallererst die materielle Ebene, die VIELLEICHT ein Bewusstsein haben mag.

Aber das stimmt nicht, wie wir hinlänglich wissen, sind wir die Seele, die das reine Bewusstsein der Schöpfung selbst ist und die einen Körper hat.

In der Sichtweise dieser Forscher gibt es irgendwelche Partikel, aus denen sich der Körper zusammensetzt, die aufgrund der Zellregeneration nach sechs Monaten einen völlig anderen Körper ergeben würden. Was geblieben ist, seien die Informationen der Zellen.

Was also ist der Mensch?

Er sei demnach nur ein Muster von Informationen, die zusammen Materie und Energie ergeben, dessen biologisches Material ständig erneuert wird. Der Mensch sei wie ein Muster im Wasser, das einen Fels umspült. Das Muster bliebe das gleiche, aber das Material, aus dem es besteht, verändert sich. Wenn Menschen also nur ein Muster seien, gäbe es keinen Grund, warum man dieses Muster nicht kopieren und in einem anderen Medium neu kreieren könne. Größer kann die luziferische Verführung nicht sein.

Sie sagen, dass wir es letztlich akzeptieren müssen, dass nicht-biologische Wesen ein Bewusstsein haben. Ja, das wissen wir doch bereits. Jede Waschmaschine, jeder Computer und jeder Fön reagiert auf Gedanken. Insofern haben sie ein eigenes Bewusstsein. Das ist überhaupt nicht neu. Aber sie verwenden diese Gegebenheit gegen die Natur des Menschen.

Sie wissen aber schon, dass das reine Bewusstsein ohne einen menschlichen Körper nichts tun kann. Deshalb wollen sie eine Kombination aus Mensch und Maschine erschaffen. Und sie machen dabei rasante Fortschritte. Es gibt eine Reihe von Optionen, auf die sie zurückgreifen werden. Etwa der menschliche Körper, der mit Biotechnologie verbessert werden würde, der mit Nanotechnologie verbesserte menschliche Körper, und diejenigen Körper, die keinen menschlichen Körper brauchen können sollen, sondern die nur in der virtuellen Realität existieren.

Ist das nicht ein Eingeständnis dafür, dass, was auch immer auf uns Menschen folgen wird, nicht menschlich sein würde? Haben sie den Menschen bereits aufgegeben?

Sie sind NOCH auf den menschlichen Körper angewiesen. Aber, wer weiß, wie lange noch? Diese Technologie wird als ein Ausdruck der menschlichen Zivilisation dargestellt, als ein Ausdruck des menschlichen Fortschritts usw. Man wird es so darstellen, dass man damit Erkrankungen vorbeugen könne.

Aha! Deshalb häufen sich jetzt so viele Krebsfälle, unheilbare Erkrankungen und neue noch nie dagewesene Erkrankungen. Die Häufung wird gebraucht, um den Menschen klarzumachen, dass sie die Nanobots in ihren Körpern brauchen, wenn sie überleben wollen. Insofern ist das Szenario um ein Vielfaches brutaler als ich es mir je habe denken können.

Diese Technologie wird letztlich so subtil, umfassend und komplex unter die Menschen gebracht werden, dass sie sich nicht von menschlicher Intelligenz, menschlichem Verhalten und menschlicher Identität unterscheiden lassen werden. Sie wird tief in die Persönlichkeit von Menschen eindringen, um sie so zu verändern, wie es ihnen gefällt. Heute so und morgen so.

Wir werden demnach den Punkt erreichen, an dem es für die Menschen nicht mehr wichtig sein würde, ob ihr Denken, ihre Identität und ihre Persönlichkeit Teile des biologischen Körpers seien, oder ferngesteuert programmiert worden sind. Was wir heute als Maschine betrachten, weil es nicht biologisch ist, würden wir in der Zukunft als menschlich betrachten.

Maschinen-Menschen seien Geisteskinder der Menschheit. Sie seien Hybriden des biologischen Erbes, verbunden mit der technologischen Schöpfung. Sie seien ein Ausdruck der menschlichen Zivilisation. Deshalb seien sie menschlich.

Der menschliche Geist ist dazu in der Lage, das nicht existieren zu lassen, was wirklich da ist und das existieren zu lassen, was nie wirklich da sein wird und was es nie wirklich geben wird. Der menschliche Geist ist dazu in der Lage Illusionen zur Realität zu erklären. Das Intuitive Wissen bedient sich keinerlei Illusion. Es hat die Selbsttäuschung überhaupt nicht nötig.

Was ist es genau, was uns menschlich macht?

Die Befürworter des Maschinen-Menschen meinen, dass die Technologie es uns ermöglichen würde, noch menschlicher zu werden. Sie könne uns alle zu Künstlern machen, sie könne uns alle kreativer machen. Sie könne unsere Menschlichkeit verbessern und uns im positiven Sinne des Wortes menschlicher machen.

Darin macht sich die luziferische Verführung alle Ehre. Wer wirklich glaubt, dass ein Politiker für die Menschen da ist, der glaubt auch, dass Nanobots den Menschen menschlicher machen würden. Das sollen sie nicht. Man könnte meinen, dass es ein Verkaufsargument ist. Aber das Produkt wird eine völlig andere Funktion haben.

Dann kommen sie mit einer Gefühlsgeduselei, wie: “Sind unsere Schwächen nicht ein Teil unserer Menschlichkeit?“ Diese Schwächen müssen wir doch verbessern dürfen. Die Antwort werden ihnen die Menschen geben, die sich verführen lassen und sich freiwillig zu Maschinen-Menschen machen lassen werden. Sie werden der Verführung erliegen, über eine bessere Intelligenz zu verfügen, weil sie vielleicht im Job noch mehr Leistung bringen wollen.

Manchmal erkennen Menschen, dass sie sich von dunklen Aspekten in ihnen selbst verführen lassen. Vielleicht ist es die Gier, vielleicht der Hochmut, vielleicht aber auch die Angst davor, ohne Nanobots nicht zu überleben. Dabei dürfen die Menschen verstehen, dass man dieselben Strategien zur Verführung anwenden wird, wie z.B. bei Impfungen, bei Chemotherapien, bei den Märchen von AIDS, EBOLA und Schweinegrippe, die sich alle letztlich gegen die Natur des Menschen gerichtet haben. Sie wenden immer eine Mischung aus Angst und Freiwilligkeit an.

Wenn die Menschen wüssten, dass sie alles wissen, wirklich restlos alles, würden sie nicht mehr der Verführung erliegen. Die Herausforderung des Lernens von Wissen gibt es so gar nicht. Es gibt nur die Herausforderung das intuitive Wissen aus sich selbst heraus zu entdecken. Das bedeutet zum Licht in dir oder zum Christusbewusstsein in dir zurückzukehren.

Es geht um alles. Wenn unser Seelenkörper mit uns Menschen die Erfahrung der Bewusstwerdung machen kann, so kann er auch die Erfahrung des noch tieferen Abfalls von der Schöpfungsenergie erfahren. Es besteht also die Möglichkeit noch tiefer zu fallen, als wir Menschen schon gefallen sind. Und in diesem Zusammenhang geht es um das gesamte Universum. Es geht auch um die Rettung deines Heimatplaneten.

Deshalb dürfen wir so rasch wie nur irgend möglich in unsere ureigene Kraft kommen. Wir dürfen unsere Schöpferkraft JETZT entfachen. Was wäre diese Welt, wenn die Mehrheit auf ihr intuitives Wissen zugreifen könnte?

Ich habe eine Kur entwickelt, mit der du in 99 Tagen alle Voraussetzungen dafür bekommst, zu erwachen. Aktiviere jetzt die Selbstheilungskräfte, die Zirbeldrüse und deine gesamte Junk-DNA.

Weiterlesen:
selbstheilung.me/shop/kgs-kur/

Shop:
ambarishah.de/korper-geist-seele-kur/

Körper, Geist und Seele-Kur

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Mit Deiner Spende hilfst Du dabei mit, meine Arbeit auch Menschen zukommen zu lassen, die sich ihre Heilung nicht leisten können oder wollen. Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Beitragsnavigation