SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Man kann mit anderen nur so gut befreundet sein wie mit sich selbst.

Autor: Andreas Tenzer
Werk: Leuchtstoff
ISBN: 3870924535

Interpretation:

Wie kann man mit sich selbst befreundet sein? Wird mancher jetzt fragen.

Sich selbst meint das innere Selbst, das eigene Wesen, das Ich.

Um sich mit dem eigenen Ich zu befreunden, müsste man es zunächst als das eigene Wesen akzeptieren. Man müsste erkennen, dass es da ist und dass es einen eigenen Willen hat. Der kann sich durchaus vom rationalen Urteilsvermögen unterscheiden.

In unserer Ratio erkennen wir womöglich, dass wir Geld verdienen müssen. Unser inneres Selbst könnte etwas anderes wollen. Es könnte wollen, dass wir uns vor dem schützen, was unser inneres Selbst erkranken lässt.

Deshalb wäre es sehr zu empfehlen, dass wir uns mit unserem inneren Selbst anfreunden und uns mit ihm darüber verständigen, was uns gut tut.

Im Lauf der Zeit kann sich eine rege Kommunikation zum inneren Selbst ergeben. Über diese Kommunikation erfahren wir den Sinn unseres Lebens. Wir erfahren, welchen Plan unser inneres Selbst mit unserem Leben verbindet. Welche Erfahrungen es mit unserem Leben machen möchte und ob wir dem entsprechen können.

Wenn wir mit unserem inneren Selbst Kontakt aufnehmen wollen, schließen wir die Augen, atmen ganz tief in uns hinein und spüren das Licht, das goldene Licht in uns selbst. Es befindet sich im gesamten Körper und leuchtet ihn aus. Ein großer Teil befindet sich um unseren Körper herum und leuchtet ihn von außen aus. Das ist das Licht das wir anderen Menschen, anderen Herzen, als unsere Aura sehen lassen.

Wenn wir lange nicht mit unserem inneren Selbst kommunizieren konnten, entschuldigen wir uns zunächst aus tiefem Herzen dafür, dass wir keine Zeit hatten oder andere Dinge wichtiger waren.

Wir bedanken uns bei unserem inneren Selbst, dass es da ist. Wir bedanken uns für das wunderschöne leben, dass wir es mit ihm teilen dürfen.

Dann können wir auf konkrete Fragen zu sprechen kommen.

Manche menschen sprechen mit ihrem inneren Selbst auch gern vor dem Spiegelbild. Wir schauen uns zunächst nur an. Dann schauen wir uns direkt in unsere Augen und beginnen bei geöffneten Augen, mit unserem inneren Selbst zu sprechen.

Mit sich selbst befreundet zu sein, heißt sich so zu erkennen, wie man ist, um sich so annehmen zu können, wie man ist.

Eins zu sein, mit sich selbst und sich selbst zu lieben, ist die Voraussetzung dafür Liebe geben zu können.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: