SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Es will mir scheinen, als ob ein Kranker leichtsinniger sei, wenn er einen Arzt hat, als wenn er selber seine Gesundheit besorgt.

Autor: Friedrich Nietzsche
Werk: Morgenröte
ISBN: 354803229X

Interpretation:

Das hat Nietzsche im 19. Jahrhundert geschrieben. Die Annahme, dass Ärzte nicht heilen, sondern nach dem Geldwert einer Krankheit schauen, ist also überhaupt nicht neuzeitlich.

Ärzte ordnen ihre Leistung im Markt ein. Aber was ist ein Markt eigentlich?

Ein Markt ist ein Ort an dem Waren und Leistungen angeboten und gekauft werden können. Die Preise sollen Angebot und Nachfrage regeln. Das war es in der Regel schon, was man normal über den Markt zu berichten weiß.

Das Wort „Markt“ hat im Sanskrit seinen verwandtschaftlichen Ursprung im Wort „Mara“. Und das Wort Mara ist aus dem Sanskrit abgeleitet von „marati“, was so viel wie „sterben“, oder „morden“ bedeutet. Im Buddhismus ist Mara das Prinzip des Todes und des Unheils. Die christlichen Lehren vergleichen Mara gern mit dem im Christentum existierenden Teufel.

In den Sanskrit-Legenden ist Mara der Gegenspieler Buddhas. Buddha, der bekanntlich den Pfad der Erleuchtung suchte und sich damit von allen materiellen Dingen und Verpflichtungen lösen wollte. Sein Gegenspieler „Mara“ will die Menschen in der materiellen Welt gefangen halten. Dazu muss er ihnen Versprechungen machen und muss sie verführen, dass sie ein schöneres Leben genießen können. Jedoch müssen sie noch viel mehr Waren zu Mara bringen. Was sie auch taten. Je mehr die Menschen dem Genuss und dem Reichtum verfallen waren, desto mehr Waren mussten sie zu Mara tragen. Desto mehr Verpflichtungen gehen sie ein. Desto mehr entfernen sie sich von sich selbst und von einem gesunden und glücklichen Leben. Nur der Gott Mara wurde immer mächtiger und verlangte immer mehr.

Wie kamen die Menschen dazu, Mara mit einem Markt in Verbindung zu bringen?

Wer schon einmal Waren und Erzeugnisse selbst hergestellt hat, der weiß, wie viel Mühe es macht, Waren zu produzieren. Etwa als ein Bauer, Schreiner, Schmied, oder Töpfer. Die wissen alle davon zu berichten, wie schmerzlich es ist, die selbst erzeugten Produkte wegzugeben. Die eigenen Produkte sind geistig spirituell, wie die eigenen Kinder zu betrachten.

Wer Leistungen am Markt anbieten muss, hat sich selbst, oder einen Teil von sich selbst am Markt abzugeben. Was mit „Die eigene Haut zum Markte tragen“ verquickt werden kann.

Und Abgeben ist mit Opfern zu vergleichen. Der Schöpfer, also der Vater des Gedankens, als Schöpfer der Erzeugnisse, muss seine Kinder zu Mara tragen. Und der Dienstleister Teile von sich selbst. Er muss Opfer bringen, um selbst leben, um selbst besser leben zu können, als ohne diese Opfer. Das ist hohe schwarze Magie.

Die Marktplätze, in der ganzen Welt verteilt, dienten in der Vergangenheit auch oft als Opferplätze, als Plätze um Gericht abzuhalten und nicht zuletzt wurden auf Marktplätzen die Vollstreckung von Opferritualen und von Hinrichtungen praktiziert.

So gesehen ist die Marktwirtschaft ein System, das permanent dunkle Energie erzeugt. Es verlangt immer mehr und immer schneller muss die Ware auf die Märkte gebracht werden. Andererseits haben wir noch nie so viele Waren weggeworfen, wie heute. Für mich ist der okkulte Hintergrund vollständig und schlüssig offenbar geworden.

Ja, das ist leider so. Wenn Ärzte ihre Dienstleistung im Markt einordnen, kann nur schwarze Magie daraus hervor gehen. Schwarze Magie macht bekanntlich nicht gesund. Sie zieht uns unsere Lebensenergie ab.

Je mehr Geld die Ärzte verdienen wollen, desto mehr müssen sie von sich selbst, von ihrem Mensch sein, von ihrer Menschlichkeit an Mara opfern.

Da heile ich mich doch lieber selbst.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: