SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Die sinnliche Liebe täuscht über die himmlische hinweg; allein könnte sie es nicht, aber da sie das Element der himmlischen Liebe unbewußt in sich hat, kann sie es.

Autor: Franz Kafka
Werk: Er
ISBN: B0000BRUGW

Interpretation:

Was ist sinnliche Liebe? Synonyme dafür sind Erotik, Gier, Liebeskunst, Sinnenfreude, Sinnenlust, Sinnlichkeit oder Wollust. Sinnliche Liebe ist also ein sexuelles Begehren, das die reine Sexualität übersteigt. Die sinnliche Liebe ist somit mehr als Sex oder körperliche Liebe. Sie ist zusätzlich die tiefe Zuneigung eines Menschen gegenüber. Und sie täuscht über die himmlische Liebe hinweg.

Was ist aber himmlische Liebe? Die himmlische Liebe ist die bedingungslose Liebe. Sie ist das Urwort und das Logos. Das Logos ist das Wort, der Sinn, der Geist, der Atem oder die Weltvernunft. In der christlichen Lehre ist das Logos auch der präexistente und fleischgewordene Sohn Gottes Jesus Christus. Insgesamt gibt es drei Versonen des Logos in der Trinität. Der Vater, der Sohn und der heilige Geist. Der Sohn wurde von Gott-Vater gezeugt, als Opfer. Der Sohn ist aber nur ein Gedanke, eine Information oder eine Idee. Heute würden wir Ideologie oder Weltanschauung dazu sagen.

Der heilige Geist wurde am Beginn der Welt in die Welt hinein gehaucht. Die Welt der Christen hat entsprechend ihrer Weltanschauung begonnen zu existieren, als der Sohn Gottes, also die Ideologie der Christenlehre in die Welt kam. Katholiken meinen der heilige Geist sei im Universum und in uns allen als der Hauch Gottes, als die Weltvernunft, als Gottes Atem voll umfänglich enthalten. Was gleichbedeutend ist mit der Weltseele, oder dem globalen Bewusstsein. Das war meiner Ansicht jedoch schon immer da und nicht erst seit 2.000 Jahren.

Dabei muss man beachten, dass die Annahme der Existenz eines Gottes, und seines Sohnes Jesus Christus keine reale Information über die Wahrheit ist, sondern als eine Metapher betrachtet werden kann. Metaphern werden verwendet, um den Menschen etwas verständlich zu machen, das nicht zu verstehen ist, oder immer falsch verstanden werden würde.

Die bedingungslose Liebe ist somit keine Religion, kein Glaube, sondern die erste Information des Universums, also der erste Gedanke, den die Göttlichkeit des Universums zu denken wagte. Denn die bedingungslose Liebe fordert nichts, sie ist einfach da und freut sich darüber aufgrund ihrer Anwesenheit der Schöpfung zu weiteren Schöpfungen zu verhelfen.

Die sinnliche Liebe ist ohne die himmlische Liebe möglich. Sie kann aber zur bedingungslosen Liebe werden, weil sie die himmlische Liebe unbewusst immer in sich trägt. Die himmlische Liebe kann nicht über irgend eine Religionslehre in uns existieren, sondern wenn wir uns bewusst werden, dass wir selbst die himmlische Liebe sind oder in uns tragen.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: