SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Der Mut der Wahrheit, Glauben an die Macht des Geistes ist die erste Bedingung des philosophischen Studiums; der Mensch soll sich selbst ehren und sich des Höchsten würdig achten.

Autor: Georg Wilhelm Friedrich Hegel
Werk: Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie
ISBN: ASIN: B00O2A8YGG

Interpretation:

Der Glaube an die Kraft des Geistes, in Kombination mit dem Mut zur Wahrheit, heißt die eigene Erkenntnis, das eigene Erkennen zuzulassen.

Zuerst ist der Gedanke, dann das Handeln. Wir können nichts richtig machen, wenn wir es zuvor nicht moralisch durchdacht hätten. Das Handeln kann somit nicht über den Geist herrschen, sondern der Geist über das Handeln.

Wenn die Politik sich vom philosophisch-moralisch Durchdachten abtrennt, handelt sie ohne ihr Handeln durchdacht zu haben. In der Regel folgt sie den Interessen von irgendjemandem oder einer ideologischen Denkrichtung, von dessen Durchsetzung ein Interessenlager profitieren möchte.

Ein Philosoph muss vollständig unabhängig sein, um das gesellschaftliche Gefüge vollständig moralisch durchdenken zu können. Ist er das nicht, ist er immer von irgendeiner Vorgabe Abhängig, die ihn einengt, nichts Nachteiliges in Bezug auf das Abhängigkeitsverhältnis zu sagen.

Wer heutzutage Geld zum Leben braucht und davon abhängig ist, dass der Markt zu seinen Gunsten funktioniert, wird nichts Nachteiliges über den Markt und über das Geld zu berichten wissen.

Wir müssen uns also vollkommen frei machen können, bevor wir uns für die Philosophie berufen. Wir müssen so frei sein, dass wir jedwede Versuche, uns aufgrund unserer Abhängigkeiten zu disziplinieren, fehlschlagen werden. Erst dann philosophieren wir ehrlich, offen und ohne Blatt vor dem Mund, über unsere Erkenntnis über die Wahrnehmung unserer Wahrheit.

Bevor wir beginnen die Wahrheit sagen zu wollen, müssen wir uns selbst sagen, dass wir es nicht für Geld und nicht für den Markt tun, sondern nur für uns selbst, um unsere Wahrnehmung über unsere Erkenntnis zu erweitern.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: