SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Macht ausüben kostet Mühe und erfordert Mut. Deshalb machen so viele ihr gutes, allerbestes Recht nicht geltend, weil dies Recht eine Art Macht ist, sie aber zu faul oder zu feige sind, es auszuüben. Nachsicht und Geduld heißen die Deckmantel-Tugenden dieser Fehler.

Autor: Friedrich Nietzsche
Werk: Werke V. Zeit- und Lebenstafel
ISBN: 3548029116

Interpretation:

Auch diese Weisheit gilt nur noch bis heute. Morgen schon gelten andere Glaubenssätze.

Der Paradigmenwechsel, den wir augenblicklich durchschreiten, erzeugt unter anderem die Anspruchslosigkeit in den Menschen zu sich selbst und zu ihrem Umfeld. Sie werden zunehmend ihre Erwartungen verlieren, gegen sich selbst und gegen irgendeine Macht. Dadurch verlieren alle Mächte ihre Macht. Denn Macht entsteht durch Angst und Respekt vor den Machthabern.

Wer sich von der ihn beherrschenden Macht befreien möchte, braucht nichts weiter tun, als nichts zu tun. Man muss ihr einfach keine Aufmerksamkeit geben. Dann löst sich die Macht ganz von allein auf.

Viele Menschen brauchen Machthaber, weil sie ohne sie keine Orientierung hätten. Sie wissen nicht, was sie tun sollen, ohne ihre Angst vor der Peitsche, die ständig hinter ihnen knallt. Nach dieser Logik bedarf es gesellschaftlicher Werte, Normen, Gesetze und Strafen, an denen sich die Menschen orientieren können.

Andere Menschen, die den Paradigmenwechsel bereits durchschritten haben, finden die Orientierung in sich selbst. Sie wissen immer, was richtig und was falsch ist, was ihnen gut tut und was nicht. Nach dieser Logik bedarf es nur die Aufmerksamkeit auf das innere Selbst. Darin sind alle Werte, Normen und Gesetze ohne jede Bestrafung gespeichert. Diese Werte begründen sich auf die Bedingungslosigkeit. Ohne Bedingungen (Erwartungen), etwa als Grundlage für Erpressung, gibt es auch keine Macht, die sich auf die Durchsetzung der Interessen begründet.

Welche Orientierung wählen wir nun? Die von außen, die von der Angst vor Bestrafung lebt, oder die Orientierung, die von innen kommt, die vom Herzen kommt?


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: