SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Um die Gesellschaft zu verändern, musst du dich von ihr lösen. Du musst aufhören, wie die Gesellschaft zu sein: besitzgierig, ehrgeizig, neidisch, machthungrig und so weiter.

Autor: Jiddu Krishnamurti
Werk: Freiheit und wahres Glück
ISBN: 3453700627

Interpretation:

Wenn Du im Frieden leben willst, musst Du Dich von der Gesellschaft lösen, die Krieg führt.

Da müssen wir doch mal klären, was Krieg überhaupt ist. In der Politik wird Krieg als die Fortsetzung der Politik mit militärischen Mitteln bezeichnet.

In der Wirtschaft wird Krieg zur Erlangung und Durchsetzung von Interessen gebraucht. Denn die Grundlage von Krieg ist der Wettbewerb. Zunächst der Wettbewerb um einen Ausbildungsplatz, dann um einen Job. Darauf folgt der Wettbewerb zwischen der Firma, in der Du arbeitest und ihren Mitbewerbern. Darauf folgt der Wettbewerb zwischen der Nation, in der Du lebst, mit den mitbewerbenden Nationen am Markt. Krieg ist entsprechend dieser Logik unausweichlich.

Das bedeutet, sowohl die Wirtschaft, als auch die Politik brauchen den Krieg, weil der Wettbewerb Gewinner und Verlierer hervorbringt und vermeintliche Verlierer greifen all zu gern zur Gewalt, um ihre Niederlage auszugleichen. Anscheinend brauchen die normalen Menschen, die Arbeiter, Rentner, Frauen, Männer und Kinder den Krieg nicht. Doch, sie brauchen die militärische Auseinandersetzung, weil sie sich als ein Teil dieser Gesellschaft begreifen. Es muss nur oft genug behauptet werden, dass die Gefahr bestünde zu verlieren, wenn nicht die militärische Gewalt gewählt wird. Dann greifen sie zu den Waffen.

Hinzu kommt, dass sich ein auf Gewinn und Profit gebürstetes Gesellschaftssystem, das selbst kaum Bodenschätze und Ressourcen sein Eigen nennen kann, automatisch dazu neigt, über andere Völker herzufallen, um Ressourcen zu plündern. Dazu benötigt es freilich unendliche Mengen an Kapital um das Militär finanzieren zu können. Was letztlich das wertmäßig ungedeckte Schuldgeldsystem erklärt.

Wenn Du das nicht möchtest, bist Du gefordert nicht auf die Straßen zu gehen, um Dich gegen den Krieg und für den Frieden auszusprechen, sondern Du bist gefordert Dein eigenes Leben dahingehend zu ändern, dass Du Dich nicht mehr bestechen und kaufen lässt, mit falschen Versprechungen. Erst dadurch änderst Du Deine Welt, wenn Du Dich selbst nicht mehr dem Wettbewerb zur Verfügung stellst.

Du musst also aufhören, wie die Gesellschaft zu ticken, die wie ein Drogensüchtiger immer mehr Wachstum verlangt, die besitzgierig, ehrgeizig, neidisch, machthungrig und so weiter ist.

Wenn Du leben willst, steige aus! Jetzt!


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: