SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Alles, was das Glück dir gegeben hat, besitze wie etwas, das keinen berechtigten Eigentümer hat.

Autor: Seneca
Werk: Vom glückseligen Leben
ISBN: 352000514X

Interpretation:

Jeder Besitz ist uns nur geliehen, bis zu unserem letzten Tag. Mitgenommen hat noch niemand etwas. All jene, die eine spirituelle Verbindung zu unseren Ahnen knüpfen konnten, berichten von einer Glückseeligkeit, die uns erwartet.

Kein einziges Wesen, das der Schöpfer auf diese Erde brachte, ist ins Leben gekommen, um Besitz an sich zu reißen. Auch der Mensch nicht. Ihm ist jedoch die freie Entscheidung gegeben, die Erde für alle verfügbar zu belassen, oder sie in Besitz zu nehmen.

Die Legende stimmt nicht, dass Gott – so es ihn denn gibt – den Menschen aufgefordert haben könne, sich die Erde Untertan zu machen, was nichts anderes bedeutet, als sie in Besitz zu nehmen. (Genesis 1,28 LUT)

Das kann dieser Gott nicht gesagt haben. Denn dieser Gott bewertet nicht, er erwartet nicht, er befiehlt und empfiehlt auch nicht. Er ist so, wie ein liebender Vater, der seine Kinder auf dem Spielplatz in Liebe beschützt weiß. Da muss er nicht sagen, was die Kinder tun sollen.

Deshalb muss auch diese Passage der Bibel von denjenigen (um)geschrieben worden sein, die Besitz mit Macht in Verbindung gebracht haben wollten. Besitz verehren immer nur diejenigen, die über ihre Welt zu herrschen gedachten.

Wir benötigen aber keinen materiellen Besitz, um zu unserer Vollkommenheit zu gelangen. Wir benötigen nur ein reines Herz und eine bewusste Verbindung zu unserer Quelle.

Es ist nie zu spät das Herz zu reinigen und sich mit der einen Quelle zu verbinden. Wenn wir das tun, erkennen wir plötzlich, wie sinnlos dieser Tanz um den Besitz war. Aller Streit, alles Töten war umsonst. Jeder Ruhm, alle Ehren sind vergebens.

Um dies zu erkennen, um zu dieser Erfahrung zu kommen, sind wir ins Leben und auf die Erde gekommen.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Natürlich kannst Du mir auch gern Deine Aphorismen, Sprüche und Glaubenssätze zusenden, wenn Du eine Interpretation dazu sehen möchtest. Bitte mit Quellenangabe. Herzlichen Dank. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: