SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Mich besuchte eine Freundin. Als sie erfuhr, was ich jetzt mache, erzählte sie mir von einer Nahrungsmittel-Allergie.

Interpretation:

Meine Nachfrage hatte ergeben, dass sie nicht unter einer Allergie gegen ein bestimmtes Lebensmittel leidet, sondern gegen einen Lebensmittelzusatzstoff, genannt Konservierungsmittel.

Mein weiteres Nachbohren ergab einen Hergang in etwa so, dass sie in ihrer Vergangenheit ein Trauma erfahren musste. Sie saß in ihrer Kindheit einmal in einem Fast Food Restaurant am Fenster. Als sie genüsslich in ihre Mahlzeit beißen wollte schlug ein Stein in der Scheibe ein, hinter der sie saß. Die Scheibe bekam einen langen Riss, blieb sonnst aber heil.

Diesen Vorfall hatte sie eigentlich schon längst verdrängt, aber ihr Unterbewusstsein leider nicht. Das erlittene Trauma hat ihr Körper mit einem der Inhaltsstoffe verknüpft. Das erst Jahre später zum Ausdruck kam.

Das bedeutet, ihr Körper interpretierte diesen Inhaltsstoff als Warnung für einen kurz bevorstehenden Ausnahmezustand. Sie musste sich übergeben, bekam Hautausschläge, bis hin zum Durchfall. Sie konnte keine Lebensmittel-Fertigprodukte konsumieren, konnte in kein Restaurant gehen, weil sie damit immer Probleme bekam. Offenbar ist es so, dass auch die nobelsten Restaurants fleißig mit Fertigprodukten und Konservierungsstoffen arbeiten. Diese Kombination der Beschwerden ließ auf eine Verknüpfung mit einem Trauma schließen.

Ich habe ihr vorgeschlagen, sie könne mit dieser Erkenntnis nun mei jedem Einkauf darauf achen, ob der Zusatzstoff enthalten ist. Wenn nicht, kann sie das Produkt konsumieren. Sie kann auch zu Ärzten und Therapeuten gehen, um weiter zu kuren. Wir können aber auch einen anderen Weg gehen. Wir sagen ihrem Selbst, dass wir dessen Hinweise nicht mehr brauchen. Aber die Entscheidung liegt bei ihr selbst.

Wir haben im Gespräch beschlossen, uns bei ihrem Selbst für die wertvollen Hinweise zu bedanken und wollen ihm mitteilen, dass wir die Hinweise jetzt nicht mehr brauchen. Weil wir ja jetzt wissen, was die Ursache ist.

Gesagt getan. Das geht ja schnell. Wir gehen danach zusammen ins nächste Fast Food Restaurant und siehe da, sie kann ihre ehemalige Lieblings-Mahlzeit wieder völlig unbekümmert genießen. Und ich schaute ihr dabei mit einem breiten Grinsen zu, denn ich esse so etwas ja nicht. Aber gerne jedem das Seine.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: