SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Ich bekomme eine E-Mail, mit der Frage: Seit Jahren habe ich eine verstopfte Nase, also beide Seiten. Alles, was ich von der Apotheke empfohlen bekomme, hilft nur so lange, wie ich die Nasensprays verwende. Was würdest Du empfehlen?

Interpretation:

Da vermutlich eine chronische Rhinitis vorliegt, würde ich zunächst den Gang zum Hausarzt empfehlen. Wenn das nicht hilfreich war, den Naturheilmittel-Therapeuten. Es könnte auch eine Nasennebenhöhlen- und Nasenschleimhautentzündung vorliegen. Häufig finden sich die Nasenschleimhautwucherungen auch bei Menschen mit Allergien oder einer Schmerzmittelunverträglichkeit. Ursache können auch Polypen sein.

Wenn die Nase dann immer noch nicht frei wird, könnte ein Konflikt vorliegen. Siehe Nase, könnte der Konflikt darin bestehen, dass man etwas nicht riechen kann oder möchte. Vielleicht verweigert man sich etwas ganz bestimmtes zu riechen. Dies ist dann nicht selten mit „Hellriechen“ verbunden, dem sich der Betroffene verweigert.

Wer hellriechen kann, nimmt Gerüche wahr, die andere nicht wahrnehmen können. Die Gerüche sind also nur für die betroffene Person vorhanden. Je nach dem, ob es sich um Wohlgerüche handelt, oder ob es sehr unangenehme Gerüche sind, könnten ganz bestimmte Ereignisse vorhergesagt werden. Um welche Ereignisse es sich handelt, kann nur durch entsprechende Erfahrungen zusammengetragen werden. Es sollte also aktiv beobachtet werden, welche Ereignisse den Gerüchen folgen.

Mal ein Beispiel, wie sich das Hellriechen zutragen kann. Eine hellriechende Person geht zu einem Bewerbungsgespräch. Beim Betreten des Gebäudes stellt die Person einen seltsam unangenehmen Toilettengeruch fest. Das scheint die anderen Menschen aber nicht zu stören. Beim Gespräch stellt sich heraus, dass die Firma in krumme (stinkende) Geschäfte verwickelt sein muss. Das Unterbewusstsein erzählt dadurch schon im Vorfeld, dass es sich um einen Griff ins Klo handeln wird.

Aber zunächst wollen wir ja die Nase frei bekommen. Wenn vom Hausarzt keine anderweitigen organischen Ursachen festgestellt wurden, würde ich die Nasendusche empfehlen. Dazu wird eine etwa ein Prozent haltige Salzsole zubereitet und die Nase regelmäßig gespült. Aber bitte auf keinen Fall Kochsalz verwenden und auch kein Meersalz, wenn es nicht speziell für diesen Zweck gereinigt wurde. Bitte auch kein Jodsalz verwenden. Kochsalz und Jodsalz ist das reinste Gift. Damit kann man sich die Schleimhäute wirklich verätzen. Was Salz eigentlich ist, beschreibt das Zentrum der Gesundheit unter Salz ist nicht gleich Salz sehr schön. Ich bin mir fast sicher, dass die Apotheke Dir bereits die Nasendusche vorgeschlagen hat.

Ich verwende für die Nasendusche naturbelassenes Steinsalz. Das Kilo ist in guten Biomärkten für knapp drei Euro zu bekommen. Salz enthält nicht nur die chemische Verbindung aus Natriumchlorid. Salz ist ein Kristall und deshalb auch Träger von Informationen. Bei Steinsalz haben wir ein Material, das so lange im Berg gelagert hat, wie die Erde alt ist. Es befinden sich in den Salzkristallen die Schwingungsfrequenzen gespeichert, die in jener Zeit vorherrschten, als sich das Salz kristallisierte und abgelagert hatte. Es sind darin Urinformationen gespeichert, die für die Entstehung von Leben verantwortlich sind. Diese Informationen werden durch die Schleimhäute in der Nase aufgenommen. Eine positive Nebenreaktion ist, dass unerwünschte Infektionsherde in der Nase mit dem Salz neutralisiert werden.

Sollten sich Polypen in der Nase eingenistet haben, werden sie ab und an nicht abgetötet. Sie verlassen die Nase. Dann wirst Du beobachten können, wie sie plötzlich am Rand der Nasenöffnung sitzen und Du kannst sie abpflücken. Die trocknen an der Luft sehr rasch ein und sehen dann aus, wie ein eingetrockneter Pickel.

Die Nasendusche kann bis zu drei mal täglich angewendet werden. Ich würde ein mal am Tag empfehlen, am besten am Morgen und das über die nächsten drei/vier Wochen.

Sollte dann die Nase immer noch nicht frei werden, würde ich mich darüber freuen, wenn Du mich besuchen möchtest.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: