SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Heute möchte ich folgende Frage beantworten: Warum gelingt es einigen Menschen, sich selbst zu heilen und anderen nicht?

Interpretation:

In der Tat. Manche Menschen können machen, was sie wollen. Es tut sich einfach nichts an der Front. Das ist schon der erste Fehler. Viele betrachten Erkrankungen als Kampf. Sie haben die Absicht Erkrankungen zu bekämpfen. Das wäre so, als würde man den Durst bekämpfen. Dabei bringt man sich nur selbst um. Weil man nicht die eigene Natur bekämpfen kann, ohne sich dabei umzubringen. Insofern müssen wir den Kampf gegen Erkrankungen als Kampf gegen sich selbst verstehen.

Wenn wir durstig sind trinken wir etwas. Wir kämen niemals auf die Idee ein chemisches Präparat einzunehmen, das den Durst abschalten soll. Bei Schmerzen tun wir das. Obwohl der Schmerz eine lebenswichtige Kommunikationsmöglichkeit unseres Körpers ist, genau wie der Durst. Man stelle sich nur vor, wir würden keinerlei Schmerz empfinden. Wir könnten mit dem Kopf gegen die Wand laufen, bis er Matsch ist. Schmerz ist also ein wichtiger Schutz. Wir müssten nur genau studieren, was unser Körper uns sagen möchte. Dann geben wir ihm zu verstehen, dass wir seinen Hinweis verstanden haben und schon kann der Schmerz wieder verschwinden.

Was machen die Menschen nun anders, die sich selbst heilen können?

Sie sind in der Regel zufriedener mit sich selbst. Sie haben in der Regel keinen Neid. Denn Neid mach unglücklich. Und das glückliche Sein kann man ihnen ansehen.

Ein Beispiel: Ein Mann ist neidisch auf das Auto seines Nachbarn. Er kann wirkliche Hassgefühle entwickeln. Weil er ihm das Auto nicht gönnt, legt er Nägel unter die Reifen. Er soll sich einen platten Reifen einfahren. Der Reifen war dann wirklich platt. Natürlich weiß der Autofahrer, wer ihm das Gechenk gemacht hat. Er lässt einen neuen Reifen aufziehen und steckt die Rechnung dem Nachbarn in den Briefkasten. Ohne sich darüber aufzuregen, teilt er ihm mit, dass er erwartet, die Rechnung zu begleichen. Der Aggressive Nachbar hat nun selbst die Entscheidung zu treffen, ob er die Situation weiter eskalieren lässt, oder auf den Nachbarn zugeht und um Versöhnung bittet.

Der eine Weg führt in immer mehr Konflikte und in immer mehr unterschiedlichste Möglichkeiten zu erkranken. Der andere Weg führt in die Versöhnung mit sich selbst und dadurch wird das Wesen dieses Menschen friedvoller gegen seine Umwelt und dadurch gegen sich selbst. Es kommt nicht auf den Nachbarn an. Der ist schnurzpiepegal. Es kommt auf den Zustand von uns selbst an, wie viel Stress wir unserem Körper abverlangen.

Wir müssen also erkennen, dass die Konflikte, die wir im Außen zu haben glauben, in Wahrheit Konflikte mit uns selbst sind. Der wirtschaftliche Wettbewerb begründet sich auf die Gier nach immer mehr Besitz, auf ein immer schöneres, bequemeres und luxuriöseres Leben und natürlich auf ein Leben ohne Sorgen. Aber, je mehr wir auf der einen Seite haben wollen, desto mehr müssen wir es anderen wegnehmen. Irgend jemand muss seinen Besitz dafür hergeben, dass wir ein scheinbar schöneres Leben haben wollen. Es ist in Wahrheit aber kein schöneres Leben. In Wahrheit ärgern wir uns zu Tode. Weil wir nie genug besitzen. Und der Besitz, den wir bereits haben, könnte verloren gehen. Wir müssen ihn verteidigen und beschützen. Es gibt immer andere, die mehr besitzen und dadurch mächtiger sind. Der Konkurrenzkampf auf den Märkten ist in Wahrheit der Krieg in uns selbst, nur mit wirtschaftlichen Mitteln. Wer den meisten Besitz vorweisen kann, hat auch die meiste Macht. Insofern kann dieser erheblich mehr verlieren, wenn eine andere Macht ihm seinen Besitz streitig macht.

Das geht so weit, dass der militärische Krieg nur deshalb stattfindet, weil eine Macht der anderen etwas nicht gönnt, was die eine oder andere Macht besitzt. Nahezu alle Kriege werden nicht aus Gründen der Menschenrechte, sondern der Besitzrechte wegen geführt.

Ich denke, es ist an der Zeit, dieses archaische Verhalten zu überdenken. Wir sollten uns endlich mit uns selbst versöhnen.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: