SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Kannst Du die Welt heilen?

Interpretation:

Ich allein sicher nicht. Aber mit Deiner Hilfe ist das möglich. Ja, das können wir gemeinsam. Wenn genug Menschen es gleichzeitig wollen und diese Emotion auch tatsächlich ausdrücken wollen.

Was uns daran hindert ist unser Glaube an unsere alltäglichen Konzepte. Zu diesen Konzepten gehören Ideologien, Religionen, Programme aus der Erziehung, Programme aus der schulischen und beruflichen Ausbildung und nicht zuletzt okkulte Ritualprogramme, unter denen wir zu leiden haben. Das sind zusammen genommen eigentlich geistige Einflüsse, die unseren Geist verschmutzen.

Unter den verschmutzenden geistigen Einflüssen können wir eigentlich alles das verstehen, was sich die dukle Seite der Macht ausgedacht hat, um es als Massen-Konzepte in die Tat umzusetzen. Da die Konzepte dann oft unser Leben massiv beeinträchtigen, müssen wir sie von uns fern halten. Mit diesen Konzepten sind wir aus unserer Mitte gerückt worden. Wir sind dann im wahrsten Sinne verrückt worden. Alle diese Konzepte haben weltweite Auswirkungen. Sie alle halten uns davon ab, uns unserer wahren Natur bewusst zu werden.

Es wäre deshalb sehr sinnvoll die Möglichkeiten der Meditation zu nutzen, weil wir uns damit von den Anhaftungen dieser Konzepte lossagen können. Dadurch entziehen wir den Konzepten unsere Energie, was sie schwächer werden lässt. Je schwächer sie werden, desto weniger Macht können sie entfalten.

Die Idee ist nun, es nicht nur allein zu tun, sondern Massenmeditationen durchzuführen. Wenn sehr viele Menschen zum gleichen Zeitpungt positive Emotionen in den Äther aussenden, haben wir die Chance das Weltgeschehen nachhaltig zu unseren Gunsten zu beeinflussen.

Ich habe mich dieser weltweit praktizierten Idee angeschlossen. Wie Du bereits weißt ist der Sonntag der erste Tag in der Woche, an dem die Schöpfung für die kommende Woche stattfindet.

An jedem Sonntag findet um 20 Uhr MESZ (19:00 GMT, Greenwich Mean Time) eine weltweite Massenmeditation statt, an der sich jeder gern beteiligen kann. Also bitte gleich im Kalenter eintragen.

Ein Beispiel einer Meditationsmusik. Viele Audio- und Videoportale sind voll davon. Suche Dir eine für Dich passende heraus und mach es einfach. Du kannst nichts falsch machen.
.

1. Such Dir einen bequemen Platz. Setz Dich bequem hin. Der Lotussitz ist für viele, die des öfteren Meditationen praktizieren, eine angenehme Sitzposition, aber für ungeübte doch sehr anstrengend. Deshalb musst Du nicht unbedingt diese Sitzposition einnehmen.

2. Spiele Deine Meditationsmusik in Zimmerlautstärke ab oder Du setzt Dir Kopfhörer auf.

3. Schließe die Augen und stelle Dir über die Zeit der Meditation bildlich vor, wie der Frieden über die Erde zieht. Stell Dir vor, wie sich die Amerikaner und die Russen umarmen und sich gegenseitig verzeihen. Stell Dir vor, wie sich in der Ukraine die Menschen umarmen und verzeihen. Stell Dir vor wie sich die Menschen in den vielen anderen Gegenden der Welt, wo gerade Krieg geführt wird, umarmen und verzeihen. Hier eine Liste der andauernden Konflikt-Schauplätze.

Mehr musst Du nicht tun.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: