SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Eine Frau schreibt: Ich habe in einem Traum einen achtzackigen goldgelb leuchtenden Stern gesehen. Zuerst sah es aus, wie eine Sonne. Dann kam das Bild immer näher und zeigte sich als ein Stern mit acht Zacken. Was soll mir das sagen?

Interpretation:

In unseren Träumen wird uns immer wieder mal etwas mitgeteilt, das sich lohnt, es näher zu betrachten.

Sterne werden in der Traumdeutung als die Bringer des Lichts betrachtet. Das Licht jetzt nicht als Lampe, oder Lichtquelle, sondern als Information. Man sagt auch gern, dass einem ein Licht aufgeht, wenn einem die richtige Lösung einfällt. Oder wenn am Firmament ein Stern aufgeht, steckt darin eine Botschaft. Licht ist in dem Sinne eine Quelle der Erhellung, etwas ans Licht zu bringen, was für Dich bisher im Verborgenen war. Es könnte damit verbunden sein, dass sich Dir ein spirituelles erwachen ankündigt. Du solltest Dich vielleicht fragen, wo Du in Deinem Leben bereit bist, mehr Licht reinzubringen, um die Wahrheit leuchten zu lassen?

Da es sich um einen achtzackigen Stern handelt, müssen wir diesen Umstand etwas genauer betrachten.

Papst Benedikt hatte in seinem Wappen einen fünfzackigen Stern abgebildet. Zunächst hieß es, dass das Wappen von Papst Franziskus unverändert übernommen werden würde. Nun wissen wir ja, dass der Fünfzack das Pentagramm darstellt. Dieses ist das Symbol für die Ordnung der Welt, wie wir sie heute kennen. Beim Pentagramm handelt es sich um ein Symbol, das viele Bedeutungen trägt. Unter anderem soll damit der Drudenfuß des Teufels abgebildet werden. Dann wird das Pentagramm jedoch mit der Spitze nach unten dargestellt. Für viele Forscher ist es unerheblich, ob sich das Symbol so oder so herum dargestellt wird. Für sie ist es klar, dass die alte Welt mit dunklen Mächten im Bunde ist. Und diese Welt löst sich jetzt auf. Hier ein treffendes Bild mit Symbolcharakter. Juncker wird fast erdrückt vom Pentagramm.
Diese sogenannte alte Welt ist geprägt von Kriegen, von Jahrhunderten der Sklaverei, Unterdrückung, Lügen, Faschismus bis in die heutigen Tage, Missachtung der Natur, Falschheit und anderes mehr. Wir befinden uns praktisch mitten drin im letzten Lebensabschnitt und in der Phase der Auflösung der alten Welt. Wobei unter dem Begriff „Welt“ nicht die Erde, sondern die politische Ordnung gemeint ist. Jetzt werden wir beobachten können, wie die Ideologien, die diese Welt zusammenhalten, in sich zusammenfallen. Sie werden zerfallen, zu Staub. Es ist nur noch nicht klar, wie es zerfallen wird. Ob es mit Getöse geschieht, mit einem riesen Knall, oder ob es einfach leise verschwindet und die Menschen zurücklässt. Antworten dazu können wir in der Symbolik finden. Denn in den Symbolen erkennen wir die Absichten. Möglicherweise steckt keine Absicht dahinter. Vielleicht aber doch. Wir werden es sehen, wenn es geschieht.
Papst Franziskus hat den Fünfzack in seinem Wappen durch einen Achtzack ausgetauscht. Das hat dann schon eine große Bedeutung. Denn der achtzackige Stern symbolisiert einen sehr alten Stern, den Ischtar-Stern. Dieses Symbol geht zurück bis auf die Summerer, aus dem Dritten Jahrtausend vor Christus. Es war in Verwendung unter dem Herrscher Sargon von Akkad und seinen Gefährten, die das erste zentral verwaltete Großreich Akkader errichteten. Das geschah sicher auch nicht auf friedlichem Einvernehmen der Völker. Die Herrscher waren Semiten, die aus westlichen Ländern kamen. Die Reichsgründung bedeutete eine große Zeitenwende für Mesopotamiens Geschichte. Möglicherweise lehnen sich die Absichten des heiligen Stuhls daran an. Nicht unbedingt als Vorbild, aber als symbolischen Hinweis, wo die Reise hingehen soll, wenn ihre Pläne aufgehen. Denn der Achtzack war eine mesopotamische Planetengöttin. Er symbolisierte bei den Sumerern unter anderem die Göttin des Krieges und des sexuellen Begehrens. Das sexuelle Begehren betrifft die Fruchtbarkeit, oder die Schöpferkraft. Das können wir noch gut verstehen. Aber die Göttin des Krieges, im Vatikan?

Die Gelehrten des Vatikan wissen es sicher auch längst, dass sich mit den Ideologien auch die katholische Religion auflösen wird. Auch hier ist die Frage die, auf welche Weise sie verschwinden wird. Da verrät uns der Stern, in seiner Symbolik, die Absichten des neuen Papstes. Dieser Absicht zu folgen würde es nicht friedlich ausgehen.

Das bedeutet nicht, dass der christliche Glaube verschwindet. Der wird genauso nicht verschwinden, wie andere Glaubensrichtungen. Aber die Amtskirche und die staatlich organisierte Macht rund um die Ideologie der Römisch-katholischen Kirche verschwinden.

So, wie ich die Symbolik Deines Traumes verstehe, sollst Du endlich aufwachen. Du sollst erkennen, wer die Ursache des Unheils ist, um dazu beizutragen, die Ursache beseitigen zu können, bevor es zu spät ist.

Wir müssen davon ausgehen, dass sich im Vatikan die geistigen Brandstifter dafür befinden, die die alte Welt brennen sehen wollen, um aus der Asche neue Macht erstehen zu lassen. Also brennen und Asche jetzt auch wieder nur symbolisch betrachtet, versteht sich.

Die Grundlage der neuen Welt, soll nach deren Vorstellung, wie in der alten Welt auch, das kanonischen Recht sein. Unter diesem Rechtssystem verlieren die natürlichen Personen, also die Menschen, sämtliche angeborenen Naturrechte. Dafür werden alle Menschen im Kirchenregister als Schäfchen Gottes, also als Sklaven oder Diener Gottes registriert. Und das kanonische Recht bildet die Grundlage, also den Grund (Meeresgrund) für das Seerecht, das bekanntlich das Handelsrecht ist. Weil es im Meer keinen Grund und Boden gab wurde das Seerecht geschaffen. Das Seerecht war neben der Bibel, die erste geschriebene Rechtsordnung. Dadurch hatte man erkannt, dass es für die Herrschende Klasse nützlicher ist die Naturrechte abzuschaffen und durch das geschriebene Recht und Gesetz zu ersetzen. Denn so konnten sie ihre eigenen Regeln erlassen.

Alle Maßnahmen, wie etwa die Gründung der UNO, der EU, die Bestrebungen der Gründung einer Eurasischen Union, der Afrikanischen Union und anderes mehr sind als Vorstufen dafür zu betrachten. Alle Freihandelsabkommen, wie das CETA, Das TTIP, das ASEAN und viele andere mehr sind als Vorstufen dafür zu betrachten, dass sich alles auf der Welt den Verwertungsabsichten der Märkte unterzuordnen hat. Dafür soll das kanonische Recht des Vatikan sorgen. Vorausgesetzt die Pläne lassen sich auch umsetzen. Die meisten Kriege, angefangen bei den napoleonischen Kriegen, um Europa zu einigen, mit dem Ziel Russland zu zerschlagen, über den ersten und zweiten Weltkrieg, bis zu den Kriegen in Südamerika, im arabischen Raum, in Afrika, bis hin zum Atombombenabwurf in Japan, unterstehen alle dem Ziel, den Menschen die Naturrechte zu nehmen. Zu den Naturrechten gehört der Besitz an Grund und Boden und an allem, was im Boden zu finden ist, also Bodenschätze.

Wir sehen also, wozu der Vatikan eigentlich da ist. Er soll dafür sorgen, dass der große Plan legalisiert verläuft. Die meisten Menschen glauben ja auch felsenfest daran, dass die katholische Kirche für das Gute im Menschen zuständig ist. Tja, das sollen wir glauben. Was sie jedoch tatsächlich tun, ist etwas völlig anderes.

Du hast in Deinem Traum einen Stern gesehen, der die Energie symbolisiert, die mit dem neuen Papst Franziskus in die Welt gebracht wurde, wenngleich die Pläne seit Jahrtausenden existieren. Du hast also die Symbolik gesehen, die dem Symbol anhaftet. Und diese Symbolik ist sehr mächtig. Sie sagt Dir, dass Du mächtig genug bist, die Wahrheit zu erkennen, und dazu beitragen kannst, Dich diesen Plänen entgegenzustellen. Doch zu Gewalt ruft das Symbol nicht auf, sondern es fordert Dich auf, die Auseinandersetzung in Dir selbst zu führen. Wenn Du diese Pläne nicht unterstützen willst, wäre es gut, Dich mit Alternativen Möglichkeiten und Versorgungsquellen zu befassen.

Wie Eingangs erwähnt: Licht ist eine Quelle der Erhellung, etwas ans Licht zu bringen, was für Dich bisher im Verborgenen war. Es könnte damit verbunden sein, dass sich Dir ein spirituelles erwachen ankündigt. Du solltest Dich vielleicht fragen, wo Du in Deinem Leben bereit bist, mehr Licht reinzubringen, um die Wahrheit leuchten zu lassen?

Was ich hier geschrieben habe kann niemals ausreichen die Hintergründe vollständig zu erklären. Deshalb gebe ich Dir noch folgende Quellen mit, die wiederum nur ein Anfang dafür darstellen können, den Zusammenhang wirklich zu verstehen.

Video: Das Kanonische Recht 01 – Workshop via Joe Kreissl
Video: Das Kanonische Recht 02 – Workshop via Joe Kreissl
Video: International Common Law Court of Justice
Video: Die Neue Weltordnung – Sehr informativer Vortrag, gut recherchiert!!!
Website: CODEX DES KANONISCHEN RECHTES

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: