SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Handy – Strahlendes Risiko?

Fast sieben Milliarden Handys gibt es weltweit. Ist ihre Strahlung womöglich viel gefährlicher, als wir denken? Deutsche, französische und schwedische Forscher vertreten in dieser Frage die unterschiedlichsten Standpunkte. Die Dokumentation geht dem kontroversen Thema auf den Grund, beschreibt den Stand der Wissenschaft und präsentiert die Ergebnisse aktueller Forschung.

Sendung aus ARTE, vom 10.04.2015 21:45 Uhr, Wiederholung am 23.04.2015 um 08:55 Uhr


Download der originalen Video-Datei. Quelle und Weiterlesen

Interpretation:

Wir leben in einer Zeit, in der wir uns einreden lassen, dass wir ein Mobiltelefon brauchen. Wir leben auch in einer Zeit, in der wir uns selbst einreden, welche Krankheiten wir haben wollen.

Das ist schon ziemlich verrückt alles. Aber eins nach dem anderen.

In der Doku wurde nicht der Zusammenhang von Mobilfunk und Baumschäden erwähnt. Oder der Zusammenhang von Mobilfunk und Bienensterben . Man muss sich bei solchen Fragen immer die Antwort zu Rate ziehen, wem es etwas nutzt, wenn die eine Studie dies herausfinden und die andere genau das Gegenteil.

Ja, es gibt Menschen, die sich ihre Erkrankungen einreden. Von Einbildung möchte ich nicht sprechen. Dies würde eine Absicht voraussetzen. Kein Mensch bildet sich eine Erkrankung vorsätzlich ein. Zunächst wird eine Bedrohung erkannt, die eine Erkrankung auslösen könnte. Dann passiert das auch noch grad demjenigen, der sich am meisten davor gefürchtet hat. das bedeutet jedoch nicht, dass Mobilfunk deshalb ungefährlich sei.

Ich muss an dieser Stelle erneut auf den Zusammenhang von Schwermetallen und Mobilfunk aufmerksam machen. Dieser Zusammenhang als Ursache für Krebs ist sehr real.

Hier ein Beitrag, der denselben Mäuseforscher zeigt, wie in der oberen Doku. Hier etwas er etwas völlig anderes. Er habe den Mäusen eine Krebs auslösende Substanz verabreicht und dann der Handy-Strahlung ausgesetzt. Das Ergebnis war, dass es einen Zusammenhang gibt, zu Stoffen, die auf Strahlung reagieren und dadurch Krebs befördern können. Er hat nicht gesagt, um welche Substanzen es sich dabei gehandelt hat. Deshalb behaupte ich, dass es sich um Metalle handeln muss, und / oder um magnetisierte Metalle oder Substanzen. Aber seht selbst.

Sendung aus ARD, Radio Bremen, Buten und Binnen, vom 28.03.2015 19:30 Uhr


Download der originalen Video-Datei. Quelle und Weiterlesen

Welche Metalle und Anwendungen kommen dafür infrage? Kontrastmittel bei der Computertomographie . Ihr Zweck ist es ja, auf Frequenzen zu reagieren, um dadurch strukturelle Veränderungen im Körper abbilden zu können. Das muss man sich so vorstellen, als würde man einen Magneten über Metallspäne halten. Die Metalle richten sich entsprechend des Magneten aus. Im Körper verursacht solch ein Vorgang in den Zellen seine Schäden. Weiterhin kommen Quecksilber , als eines der giftigsten Metalle infrage. Etwa in Amalgam und in Impfungen . Bei der Impfung kommt noch Aluminium infrage. Um die Giftigkeit von Aluminium zu verstehen, empfehle ich den Film Die Akte Aluminium . Es gibt noch viele weitere Substanzen, wie etwa Blei, Feinstaub und anderes mehr. Aber das würde hier zu weit führen.

Es gibt bei weitem mehr Belege über die Gefahren des Mobilfunks, als über dessen Ungefährlichkeit. Warum gibt es den Mobilfunk, wenn er doch gefährlich ist?

Nun, Atomkraftwerke sind die gefährlichsten Energieerzeuger. Gentechnik ist der gefährlichste Landbau. Nanotechnologie ist die gefährlichste Mikrotechnologie. Trotzdem gibt es das alles. Und es gibt noch viel mehr. Zum Beispiel Knallbunte Farben sind die gefährlichsten Farben, sie gibt es aber dennoch zu kaufen. Es gibt auch Medikamente zu kaufen, mit denen man sich umbringen kann.

Es gibt diese Technologien, weil damit Geschäfte gemacht werden können. Und sehr gute Geschäfte. Würde niemand Atomstrom kaufen, gäbe es ihn nicht. Würde niemand Mobiltelefone kaufen, gäbe es die Strahlung nicht. Es nutzt überhaupt nichts, die Verantwortung von sich wegzuschieben, um sie allein bei den Lieferanten zu suchen. Viel zu viele Menschen bezahlen dafür, dass ihnen diese ‚Errungenschaften‘ geliefert werden.

Das zeigt doch überdeutlich, dass wir es selbst sind, die uns das eigene Leben unnötig erschweren.

Ich nutze seit Jahren das Mobiltelefon nur in absoluten Notfällen. Denn dafür ist es ja eigentlich erdacht worden. Ich besitze ein Mobiltelefon das ich abschalten und den Akku herausnehmen kann. Es wäre für mich überhaupt kein Drama, gäbe es das Mobilfunknetzt gar nicht mehr. Ich spüre keinen Mangel ohne Mobiltelefon. Das schaffst Du doch auch, oder?

Wenn Du diese Technik für Dich selbst ablehnst, musst Du nichts weiter tun, als für Dich allein zu sagen, dass Du es nicht mehr brauchst. Die anderen Leute davon abbringen zu wollen ist vergebene Mühe. Sie müssen erst noch erkranken, um zu erkennen, dass sie es nicht brauchen.

Muss man dazu noch mehr sagen?

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: