SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Ein Mann beklagt sich über erhöhten Blutzucker, den er mit täglichen Insolinspritzen ausgleicht. Jetzt hatte er bei mir gelesen, dass es keine Erkrankungen geben soll. Etwa auch sein Zucker nicht? Was soll das denn sonst sein?

Interpretation:

Ich bitte in meiner Antwort gleich um einen Terminvorschlag. Wenn er sich von seinem Leiden befreien möchte, kann ich ihm gerne dabei behilflich sein.

Im Gespräch nehme ich mir die Zeit, seine ideologischen Denkschablonen kennenzulernen. Um ihn auf die Ursache lenken zu können, muss ich verstehen, aus welchen Denkmodellen er kommt.

Dabei wurde mir deutlich, dass mein Besuch ein völlig anderes Leben lebt, als er es sich seit seiner Kindheit immer erträumt hatte.

Als ich danach fragte, was sein Kindheitstraum war, begann seine Stimme ins Stocken zu geraten. Er rang nach Luft und Worten, um zu beschreiben, was er glaubte für immer verdrängt zu haben. Sein Traum war es immer, als ein Tänzer auf einer Bühne zu stehen. Der Zuschauerraum des Theaters war in seiner Vorstellung prall gefüllt und die Menschen jubelten ihm zu.

Natürlich fragte ich, was ihn daran gehindert hatte, diesen Traum zu leben. Seine Antwort war, dass es das Leben war, das ihn davon abgehalten hat. Gleich nach der Schule verlangten seine Eltern von ihm, sich einen Ausbildungsplatz zu suchen. Seine Flausen sollte er vergessen. Er hatte aus Mangel an Alternativen Einzelhandelskaufmann gelernt. Kaum dass die Ausbildung beendet war, hatte er sich für drei Jahre Wehrdienst entscheiden. Anschließend arbeitete er für unterschiedliche Arbeitgeber als Verkäufer, Kassierer, oder als Büroangestellter. Er glaubte, dass er seinen Kindheitstraum vergessen hatte.

Mein Besuch fragte mich, ob ich meine, dass dies mit seiner Zuckererkrankung zusammenhängen soll.

Das kannst Du nur sagen, antwortete ich. Wenn Dein Gefühl Dir sagt, dass es da einen Zusammenhang gibt, dann könnte das so stimmen.

Denn der Zucker ist das Resultat der Unter- oder Überfunktion der Bauchspeicheldrüse . Und diese Abweichung kann ein Indikator für einen Identitätskonflikt sein.

Wer oder was wir sind, ist nicht davon bestimmt, was wir sein wollen oder wofür wir uns halten, sondern, was wir als Resonanz aus unzähligen vergangenen Leben in dieses Leben mitgegeben bekommen haben. Aus meiner Sicht muss es durchaus einen Zusammenhang von seinem Kindheitstraum zu vergangenen Leben geben. Meist ist das jetzige Leben eine Fortentwicklung des letzten Lebens. Es strebt etwas an, was es im letzten Leben nicht vollenden konnte. Wenn wir nicht das Leben leben, das unserer Resonanz entspricht, legen wir uns selbst Stolpersteine, also Konflikte in den Weg.

Ich führte weiter aus, dass ich sogar vermuten würde, dass er sich inzwischen so weit vom Kern seines Seins getrennt hat, dass er sich gegen seinen Kindheitstraum regelrecht sträubt. Er sagt sich, dass nicht sein kann, was nicht sein darf. Deshalb negiert er sogar auch das Gefühl, dass es einen Identitätskonflikt geben könnte. Die Entscheidung liegt bei ihm, was er aus diesem Leben machen möchte.

Wenn wir die Symptome unseres Körpers als Kommunikation und Sprache verstehen würden und richtig deuten könnten, würden wir unser Verhalten dementsprechend anpassen können. Weil er sich dagegen sträubt, sein Selbst zu erkennen und anzuerkennen, wer er wirklich ist, wird er seine Erkrankung weiter ertragen müssen. Solange bis er es entweder erkennt und annimmt, oder er übergibt die Aufgabe an sein nächstes Leben.

Ich hatte meinem Besuch natürlich sehr viel zum Nachdenken gegeben. Aber da musste er durch. Ich konnte schon darauf warten, dass er sich wieder melden wird und sagen wird, dass er weitermachen möchte, oder dass er sich bei einem anderen Geistheiler hat weiter behandeln lassen. Dieser wird ihm auch nichts anderes sagen können. So oder so, es ist immer derselbe Weg. Wenn nicht in diesem, dann im nächsten Leben.

Es hatte keine Woche gedauert, dass mein Besuch mich angerufen hatte, um weitermachen zu wollen.

Die Handlung habe ich hier natürlich nur sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: