SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Eine Frau, in etwa in meinem Alter, meinte, dass sie seit ihrer Geburt schielen würde. Sie fragte, ob ich ihr den (Wörtlich) Silberblick nehmen könnte.

Interpretation:

Das fand ich lustig, wie sie ihren Blick als Silberblick bezeichnete.

Sie machte mich neugierig, mir ihre Geschichte anzuhören.

An irgend ein Ereignis, während oder kurz nach der Geburt, kann sie sich natürlich nicht erinnern.

In der Diagnose steht: ‚Musculus rectus medialis‘ Gemeint ist der innere Augenmuskel . Es gibt noch den oberen, unteren und den linken Muskel. Alle vier sind dafür verantwortlich die Augen synchron in die jeweilige Richtung zu bringen.

Das bedeutet, ihr linkes Auge wird durch den einen Muskelstrang besonders stark nach innen gezogen. Dadurch wird das Auge nach rechts gezogen. Der Muskelstrang muss sich aus irgendeinem Grund verkrampft haben.

Jetzt entsteht die große Frage: Warum macht der Augenmuskel das? Es muss doch etwas vorgefallen sein, an das sich die Frau nicht mehr so gern erinnern mag.

Ich bestehe also darauf, dass wir uns weiter über ihre Kindheit unterhalten.

Dann sprach sie davon, dass sie als Kind große Angst vor Hunden hatte. Natürlich ganz besonders vor großen Hunden. Eines Tages kamen die Eltern, zusammen mit dem Kind, erst tief in der Nacht nach hause. Sie erinnert sich, dass sie kaum mehr laufen konnte. Da kam plötzlich ein (aus ihrer Sicht) riesiger Hund um die Ecke. Die Mutter nahm das Kind sofort auf den Arm und drückte es an sich. Dabei muss sie die Augen stark verdreht haben, um den Hund nicht sehen zu müssen. Sie schätzt, dass sie vielleicht vier/fünf Jahre alt gewesen sein muss.

Ich fragte sie, ob sie nie mit ihren Eltern darüber gesprochen hätte.

Nicht wirklich, meinte sie. Sie denkt, dass ihre Eltern sich irgendwie Vorwürfe machen.

Kannst Du sie anrufen? Fragte ich.

Natürlich, und was soll ich sagen? Fragte sie.

Frag sie, was sie nach diesem Vorfall mit dem Hund an Deinen Augen beobachtet haben.

OK, das tat sie und heraus kam, dass sie immer öfter geschielt hatte. Immer wenn ihr etwas nicht gefallen hatte.

Ich sage dazu: Wenn sie etwas nicht sehen wollte. Sie hatte anhand des Vorfalls mit dem Hund gelernt, dass sie die unangenehmen Dinge im Leben ausblenden kann, indem sie ihre Augen verdrehte. Dieser Zusammenhang muss sich immer intensiver manifestiert haben.

Das ist doch der Volltreffer, oder was meinst Du? Fragte ich sie.

Da sie jetzt weiß, was die Ursache ist, konnte ich ihr die Aktivierung der Selbstheilung anbieten.

Gesagt getan, sie legte sich auf die Liege, ich legte Musik ein, sie schloss ihre Augen und ich berührte mit meinen Händen ihre Augen, ihre Schläfen und ihre Stirn. Dabei stellte ich mir in meinen Gedanken vor, dass sich ihr linkes Auge in die synchrone Position zum anderen Auge begibt. Natürlich haben wir uns bei ihrem Selbst für seine wertvollen Hinweise ganz lieb bedankt. Wir haben ihrem Selbst dann auch bewusst mitgeteilt, dass wir seinen Hinweis jetzt nicht mehr brauchen.

Nach 70 Minuten der Tiefenentspannung und der Energieübertragung kann sie nun auf ihre Brille verzichten. Wenn sie möchte, können wir die Übertragung noch ein/zweimal wiederholen. Sie kann es aber auch dabei belassen, wenn sie jetzt ganz bewusst daran denkt, nicht mehr die Augen zu verdrehen. Das kostet ein paar bewusste Übungen. Aber das bekommt sie jetzt auch alleine hin.

Die Handlung habe ich hier natürlich nur sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: