SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Zuschrift eines Lesers:

Ich leide schon seit zwei Jahren unter Derealisation und Verspannungen im ganzen Körper. Vor allem Kopf, Kiefer, Nacken. Dadurch hat sich eine sensomotorische Amnesie an meiner Muskulatur gebildet. Durch die Bücher von Mosh Feldenkrais und Thomas Hanna kenne ich meinen Feind viel besser und es geht mir schon besser. Der Sinn meines Schreibens ist kein Hilferuf, sondern eine Bemerkung. Viele Menschen leiden unbewusst unter Verspannungen und es verursacht tausende Krankheiten. Vielleicht könnten ihnen die Bücher von den oben genannten Autoren weiterhelfen, Hilferufe besser zu verarbeiten.

Meine Antwort:

Hallo lieber …, herzlichen Dank für Ihre Hinweise.

Denken Sie nicht auch, dass es besser wäre, keinen Feind zu haben?

Ich habe schon unendlich viele Bücher gelesen. Selten ist die Rede davon, sich selbst nicht mehr zu bekämpfen. Sondern sich mit sich selbst zu versöhnen. Mein Ansatz ist also nicht der Kampf gegen eine Erkrankung, sondern die Versöhnung mit dem unterbewussten und dem bewussten Sein. Auf dem Weg dorthin begegnen wir oft Konflikten und Blockaden die den Menschen daran gehindert hatten die wahren Ursachen zu erkennen. Sobald diese erkannt und gelöst sind, lösen sich auch sämtliche Verspannungen und Verkrampfungen auf, bis hin zur Rückkehr in die Realität, die man vielleicht auch nicht mehr sehen wollte.

Fühlen Sie sich frei, weitere Fragen zu stellen. Sie sind auch herzlich eingeladen einen Termin für ein unverbindliches Vorgespräch zu vereinbaren.

Alles Liebe
Ambarishah

Anmerkungen:

Derealisation begründet sich auf die zeitweilige oder dauerhafte verfremdete Wahrnehmung der Umwelt und mündet meist in die Depersonalisation (Selbstablehnung). Was die Ursachen für die Selbstablehnung sind, ist immer individuell. Die Symptome werden jedoch meist verstärkt durch psychotrope Substanzen, wie beispielsweise Alkohol, Cannabis oder Medikamente.

Warum werden die Symptome durch psychotrope Substanzen verstärkt? Die Verstärkung liegt nicht allein in der psychotropen Substanz, sondern darin, dass aufgrund der Selbstablehnung die Heilung von innen abgelehnt wird. Heilung kann aber nur und ausschließlich von innen kommen.

Das muss man verstehen, wenn man dem Inhalt dieser und anderer Bücher glauben mag. Ein Buch ist nur ein Buch. Es ist ein idealisierter und beschönigender Ausschnitt der Wahrnehmung der Autoren, herausgenommen aus dem wahren Sein. Ein Buch muss sich verkaufen. Es muss dem Leser gegenüber Informationen zur Verfügung stellen, die er als einen Nutzen interpretieren kann. Dennoch ist ein Buch nur ein Konzept. Es ist ein Konzept, das nicht aus dem Inneren der Betroffenen heraus geboren wurde, sondern ein Buch wird wie ein Medikament und eine Problemlösung betrachtet und verwendet.

Weil es kaum jemandem gelingt (aus sich selbst heraus) die Realität so wahrzunehmen, wie sie tatsächlich ist, verlassen sie sich auf Meinungen (Lösungen), die von außen kommen. Jeder Mensch muss jedoch seine eigenen Erfahrungen machen und nur für sich selbst. Insbesondere, wenn es um individuelle Lösungen von Blockaden und Konflikten geht. Niemand kann die Erfahrungen anderer als Lösungen für sich selbst übernehmen. Wir glauben aber, dass die Erfahrungen anderer Menschen unsere Lösungen sein könnten. Deshalb glauben wir an die Wirkung von Medikamenten. Medikamente stellen in dieser Gesellschaft Lösungen für Probleme dar. Diese Annahme begründet sich aber nur auf die Fehlinterpretation einer Wahrnehmung davon, was die Realität sei.

Medikamente sollten nur kurzzeitig angewendet werden. Wird ein Buch wie ein Medikament verwendet, oder um das Konzept zu seinem Lebensinhalt zu machen, entfremdet sich der Betroffene nur noch weiter von sich selbst. Der Kampf gegen sich selbst wird somit fortgeführt.

Wo soll der Kampf gegen sich selbst hinführen? Die innere Ablehnung gegen das Selbst muss zwangsläufig in das vorzeitige Ende führen. Der Ausweg oder die Lösung besteht allein darin, dass der Betroffene es lernen muss es zu erkennen, dass sein sogenannter Feind er selbst ist. Er bekämpft sich selbst. Da kein Organismus gegen sich selbst gewinnen kann, muss er erkennen, dass das Feindbild nur eine Illusion seiner Vorstellungskraft ist.

Deshalb können solche Bücher, als Konzept, oder als Lösung und Medikament betrachtet, nur bedingt helfen. Sie helfen immer nur einen kleinen Schritt auf dem Weg der Erkenntnis voranzukommen. Dann muss der Betroffene wieder allein weitergehen können.

In der sensomotorischen Amnesie der Muskulatur drückt sich die fortschreitende Selbstablehnung aus.

In den Verspannungen drücken sich die Verkrampfungen aus.
Kiefer: Der Mensch scheint sich in seiner Vorstellung zu verbeißen.
Nacken: Er verordnet sich selbst Bewegungslosigkeit. Nur nicht nach rechts und links schauen. Dort könnte er Lösungen entdecken, die ihm einen Spiegel vorhalten. Er will sich selbst aber nicht sehen. Sich selbst nicht sehen zu wollen ist eine Folge mehrerer Ursachen für die Selbstentfremdung.

Das kann sich durchaus als ein Teufelskreis darstellen.

Soweit du dich hierin wiedererkennst, solltest du dir Hilfe suchen. Diese Hilfe muss so aufgebaut sein, dass du zu dir selbst zurückfinden kannst. Du musst die Illusionen erkennen WOLLEN, um sie wegnehmen zu können. Es gibt kein Konzept und kein Medikament, das dies leisten kann, wenn du es selbst nicht willst.

Wir Menschen sind alle immer einzigartig in unserem individuellem Sein. Dieses Sein ist immer vollständig. Es fehlt nichts. Es gibt keinen Mangel an irgend etwas. Es gibt auch keine Schuld an irgend etwas. Somit liegen die Lösungen immer vollkommen fertig in dir selbst parat. Du musst sie nur aus dir selbst heraus ergreifen.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: