SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Eine Frau schreibt, dass sie ein Gewächs in der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) haben würde. Sie meinte, wie viele andere möchte sie eine Operation vermeiden. Aber sie fragt sich, wie sie, angesichts der vielen Alternativen, vorgehen soll.

Interpretation:

Im Vorgespräch erhalte ich immer entscheidende Information, nach denen sich der Handlungsbedarf ableiten lässt. Doch dazu unten mehr.

Die Hypophyse ist für die Hormonausschüttung oder für die Hormonregulierung verantwortlich. Das bedeutet, wenn wir uns in einer bestimmten Lebenssituation befinden, oder wenn wir glauben, uns in einer bestimmten Lebenssituation zu befinden, stellt die Hypophyse die dazu passenden Hormone zur Verfügung.

Befinden wir uns in der Kindheit, werden andere Hormone zur Verfügung gestellt, als in der Pubertät. Während der Schwangerschaft sind es andere Hormone, als danach. Und so weiter. Jede Lebensphase braucht andere Botenstoffe, um im Körper etwas auszulösen. Nach der Schwangerschaft wird Milch benötigt, deren Produktion wird durch Hormone angeregt, die durch die Hypophyse hergestellt werden.

Aber was oder wer steuert die Hypophyse?

Das ist jeder Mensch selbst, durch sein Bewusstsein und Unterbewusstsein. Vieles geschieht einfach, weil die Lebensphase es erforderlich macht. Vielmehr geschieht die Umstellung, wenn wir über unsere Sinne wahrnehmen, dass es jetzt soweit ist. Der bisherige Lebensabschnitt ist vorbei. Jetzt brauche ich Futter (Lebensenergie) für den neuen Abschnitt. Dann stellt der Körper um und stellt auch die dazu passenden Hormone zur Verfügung.

Wenn eine Frau jedoch nur glaubt, dass sie schwanger sei, es aber tatsächlich nicht ist, wird sie trotzdem alle Hormone zur Verfügung gestellt bekommen, als wäre sie in der Schwangerschaft.

Wenn ein 90jähriger altersbedingt zeugungsunfähihger Mann es sich nur in seinem Geist vorstellt, dass er noch 50 Jahre Zeit hat, eine Familie zu gründen, um Kinder zu zeugen und auch großzuziehen, wird er die Hormone dafür entwickeln, um die Zeugungsfähigkeit wieder herzustellen.

Das alles geschieht einfach in unserem Kopf.

Was wir als Krebs bezeichnen, ist oft kein Krebs, also im Sinne eines gefährlichen Gewebes, das vernichtet oder weggeschnitten werden muss. Wir erliegen oft einer Fehlinterpretation dessen, was die Realität ist. Im Körper kämpft nichts gegeneinander.

Es kann z.B. ein Vater Krebs im Hoden bekommen, wenn sein Kind stirbt. In diesem Fall ist es sicher auch kein gefährliches Gewebe, das den Körper zerstört, sondern der Körper wird schlagartig hormonell dazu gebracht sofort wieder fruchtbar zu werden. Mitunter ist der Eintritt der neuen Lebensphase so heftig und geschieht so plötzlich, dass der Körper sogar mit der vollständigen Erneuerung des Organs antwortet, das den neuen Lebensabschnitt zu bewältigen hat.

Das bedeutet, dass auch der Krebs in der Hypophyse etwas anderes sein kann, als ein gefährliches Gewebe. Allerdings müssen wir die Ursache finden, weshalb der Körper die Hypophyse erneuern möchte.

Im Leben der Frau muss kürzlich etwas stattgefunden haben, wodurch sie ihre Identität dessen, was sie glaubte zu sein, nicht leben durfte, oder die Identität nicht bekommen durfte, die sie glaubte zu bekommen.

Oh ja, sagte meine Besucherin, da hatte es etwas gegeben. Am Anfang des vergangenen Jahres hatte ihr Arbeitgeber angekündigt, allen Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung zu gewähren. Man sprach von 3 bis 5%. Dann rückte der Jahreswechsel heran, an dem die Gehaltserhöhung eigentlich in die Verträge einfließen sollte. Es passierte aber nichts. Bis dann Anfang des Jahres über den sogenannten Buschfunk durchgesickert war, dass sich die Führungsebenen, bis zwei Stufen unter dem Inhaber, eine sage und schreibe 10%ige Gehaltserhöhung genehmigt haben sollen. Das ist wahrlich ein Brocken, den man erst einmal verdauen können muss.

Ich fragte nach: Aber Gewissheit darüber hast du nicht; ob in den oberen Etagen eine Gehaltserhöhung verteilt wurde?

Nein! Beweise hab ich nicht. Man erzählt es sich im Unternehmen, antwortet sie.

Die mögliche Lösung: Die Identifikation mit diesem Unternehmen, sich als vollwertige und wertvolle Mitarbeiterin wertgeschätzt zu betrachten, ist nahezu ausgeschlossen. Ihr Krebs wird sicher von allein verschwinden, wenn sie einen neuen Lebensabschnitt beginnt, in dem sie absolut sie selbst sein darf und in dem sie von allen beteiligten Menschen anhand dessen wertgeschätzt wird, was sie wirklich ist. Ein liebenswürdiger Mensch und nicht eine Arbeitnehmerin niederen Ranges.

Sie entscheidet selbst, welche Therapien sie in Anspruch nehmen möchte. Ich kann ihr die Aktivierung der Selbstheilung anbieten. Die kann sich, neben allen anderen Möglichkeiten, nur positiv auswirken. Darüber hinaus kann ich ihr eine Reise in ihr Unterbewusstsein anbieten, um herauszufinden, was ihr nächster Lebensabschnitt sein könnte.

Wenn wir ihren neuen Lebensabschnitt entdeckt haben, können wir noch spezielle Heil-Meditationen durchführen. Dabei wird sie Atemtechniken, Konzentrationsübungen und Techniken des Loslassens kennenlernen, die besonders viel Lebensenergie in die Hypophyse senden werden. Sie wird dabei ihre innere Sonne zum Strahlen bringen, um die Heilenergie besonders stark in sich selbst erzeugen zu können.

Dann beobachten wir die Entwicklung. Wenn nach dieser Entscheidung, sagen wir nach 14 Tagen keine Zunahme der Beschwerden zu verzeichnen sind, befinden wir uns auf dem richtigen Weg.

Die Handlung habe ich hier natürlich nur sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: