SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Während eines Zusammenseins an einem Sonnabend kommt der Vorschlag auf: „Man müsste eine Möglichkeit finden, den Menschen ihren Hass zu nehmen, um dadurch zu einer friedlichen Welt zu kommen.“ Der Fragesteller möchte nicht darauf warten, bis die Menschen aufhören einander zu bekriegen und möchte ihnen verordnen, nicht mehr zornig zu sein.

Interpretation:

Kurze Antwort: Gründe eine weltweite Diktatur, in der die Aggression verboten ist.

Nein, im Ernst. Das würde voraussetzen, dass die Menschen keine Emotionen mehr spüren würden. Allerdings wird der Hass für diejenigen noch gebraucht, die ihn spüren wollen. Er wird sowohl auf der einen Seite gebraucht, die die Hass-Aggression entwickeln, als auch bei denjenigen, die von der Hass-Aggression betroffen sind.

In einigen Esoterikkreisen weltweit existiert die Vorstellung, dass man nur genug Menschen zusammen bekommen müsse, um sich die friedliche Welt zu wünschen. Das würde funktionieren, wenn mindestens 10% der Weltbevölkerung zum gleichen Zeitpunkt in die Meditation gingen und sich die friedliche Welt als Imagination gemeinsam vorstellen würden. Gedanken schaffen Realität. Die Realität folgt auf den Gedanken. Rein theoretisch bräuchten sie das nur an drei aufeinander folgenden Tagen machen, schon wäre die dunkle Seite entmachtet. Bei dieser Masse an gleichzeitiger positiver Energie, die bestenfalls aus der reinen unschuldigen bedingungslosen Liebe besteht, würde die andere Energie verdrängt werden und die dunkle Seite müsste die Waffen strecken. Jeder würde die Energie am eigenen Leib spüren, ob er bei der Massenmeditation mit dabei ist oder nicht. Die Militärs würden sich im Frieden umarmen und sie wüssten nicht weshalb sie auf diese Idee kommen.

Ich bin auf jeden Fall mit dabei. Im Netz findest Du zahlreiche Meditationsevents, denen sich jeder anschließen kann. Meist finden sie an den Wochenenden statt.

Es sind also noch viel zu wenige. Es müssten sich mindestens 700 Mio. Menschen, rund um den Erdball, gleichzeitig dazu bringen in die Imagination einer friedlichen Welt zu gehen. Das ist bei dieser verkorksten Weltbevölkerung, die nur dem Geld hinterherläuft kaum möglich. Deshalb muss jeder an sich selbst arbeiten. Auch viele aufgewachte Menschen, oder die sich als solche bezeichnen, ist der Drang nach Geschäftemacherei größer, als der Weltfrieden. Dieses Verhalten resultiert aus dem Ego nach immer mehr Besitz. Das Selbst erkennt es noch nicht, dass es den Besitz nicht mehr braucht. Das bedeutet, dass die Menschen noch nicht soweit sind. Ihre feinstofflichen Körper haben noch nicht genug Erfahrung dafür. Hinzu kommt, dass viele Menschen, die aufwachen wollen, und den Frieden aktiv unterstützen wollen in die entgegengesetzte Richtung gelenkt und verwickelt werden. Die bemerken es erst, wenn es zu spät ist.

Die vom Hass betroffen sind, müssen aus ihren Erfahrungen lernen, dass sie den Hass nicht mehr erwidern müssen, um Frieden zu bekommen. Denn die Gegen-Aggression wird nicht mehr gebraucht.

Diejenigen, die Hass-Aggressionen entwickeln, müssen aus sich selbst heraus erkennen, dass sie den Hass nicht mehr brauchen, um sich in der Welt auszudrücken.

In beiden Fällen braucht es einen Lernprozess. Und diesen Lernprozess kannst du bewusst steuern. Wenn du Kenntnis davon hast, dass jemand ein Hass-Potenzial in sich trägt, kannst du ihm, als derjenige, der seinen Hass zu ertragen hat, eine Lehre erteilen. Die Lehre besteht darin, nicht mit Hass zu antworten. – „Der hat mich beschimpft, der hat mich beleidigt, der hat mich besiegt oder bestohlen! Deshalb will ich jetzt Rache!“ – Sondern durch Liebe zu antworten. Bleibe defensiv und liebe ihn an die Wand. Sage ihm, wie Du seine Aggressionen liebst und verehrst, sie sind einzigartig und machen ihn in jedem Moment attraktiver. Die Aggressionen verpuffen sofort im Nichts. Da der aggressive Mensch spürt, dass seine Aggression nicht fruchtet, spürt er die Energievergeudung in sich selbst. Damit wird der Lernprozess angestoßen.

Denn, wer solche Gedanken hegt und seinen Gegenhass entwickelt, wird nie frei sein vom Hass. Wer frei ist von solchen Gedanken, wird auch frei sein vom Hass. Hass lässt sich nicht durch Hass beenden. Er wird nur durch Liebe überwunden. Das ist ein allgegenwärtiges Gesetz der Versöhnung.

Das Ziel besteht darin, die zerstörerische Kraft des Hasses in eine fruchtbare Kraft umzuwandeln. Das bedeutet, aus der Kraft der Abstoßung muss eine Kraft der gegenseitigen Anziehung gemacht werden. Das kann nur innerhalb eines Bewusstwerdungsprozesses geschehen. Der individuelle Mensch versteht, dass er die Aggression nicht mehr braucht. Deshalb kann man den Menschen nicht ihren Hass nehmen, wenn sie ihn nicht selbst loslassen wollen. Es sei denn, Du trommelst 700 Mio. Menschen zusammen, die mit Dir in die Imagination einer friedlichen Welt gehen.

Abschließend sei erwähnt, dass es eigentlich keine Schuld und keine Fehler gibt. Fehler machen wir, um zu erkennen, dass wir etwas lernen mussten. Hätten wir es vor dem Fehler gewusst, hätten wir es nicht getan. Es fehlte also eine Erfahrung. Deshalb gibt es auch keine Schuld. Somit müssen wir davon ausgehen, dass sich alles auf dieser Erde in das genau richtige einpendelt. Am Ende wird also alles gut sein. Leider wissen wir nicht, wann dieser Zeitpunkt erreicht sein wird. Das Pendel kann noch einige Male hin und her schwingen. Aber mit jedem Mal nimmt der Schwung ab. Und das können wir bereits jetzt erkennen. Viele Mechanismen, die das dunkle Zeitalter am Leben hielten, funktionieren einfach nicht mehr. Sie bekommen nicht mehr genug Schwung. Das bedeutet, dass das Pendel sich ausschwingt und dadurch das Ende der Polarität, aus Gut und Böse eingeleitet wird.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: