SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Eine Frau beklagt sich über ständige Infektionen in ihrem Mund. Sie habe schon alles mögliche ausprobiert. Bisher habe ihr jedoch nichts geholfen. Nun hat sie mehrmals hier im Blog gelesen, dass es eine Ursache auf der Seelenebene geben müsste, wenn eine Erkrankung nicht abheilt.

Interpretation:

Ich fragte nach, ob sie sich in ärztlicher Behandlung befindet und wenn ja, was bisher empfohlen oder verschrieben wurde.

Sie meinte, dass sie in Behandlung ist, glaubt aber nicht mehr an einen Erfolg. Es soll sich um eine Candida-Pilzinfektion handeln. Sie habe Antibiotika-Tabletten und -Salbe verschrieben bekommen. Darüber hinaus spült sie den Mund mit Kamillentee und sprüht ihn mit Mundspräys aus.

OK, dann würde ich mal vorschlagen, dass du die Produkte mitbringst, die du bekommen hast. Und wir können in Ruhe darüber reden, was da Sache ist.

Im Gespräch machte ich sie darauf aufmerksam, dass der Mund für die Aufnahme der Nahrung und der Luft verantwortlich ist, also für die Aufnahme der Lebensenergie. Deshalb fragte ich sie, ob es in ihrem Leben etwas zu erzählen gibt, das mit der Aufnahme der Lebensenergie zu tun haben könnte.

Nach kurzer Überlegung antwortet sie: „Ja, ich hab schon mehrmals versucht die Ernährung auf vegetarische Kost umzustellen. Aber immer kam etwas dazwischen. Meist aus Zeitmangel musste ich auf Fast-Food zurückgreifen. Das zeitliche Problem ist eine berufliche Frage, die ich nicht so einfach lösen kann. Ich müsste mir immer täglich am Abend zuvor mein Lunchpaket zurecht packen. Bei vegetarischer Kost sieht das dann am nächsten Tag nicht mehr sehr appetitlich aus.“

Ich hakte nach, was ihre Motive für die Nahrungsumstellung waren.

Ihre Antwort ist einleuchtend: „Ich trage den Gedanken schon längere Zeit mit mir herum, sodass es ein echtes Bedürfnis geworden ist. Aber am Arbeitsplatz ist das nicht möglich.“

Was ist denn deine Arbeit, fragte ich weiter.

„Ich arbeite als Büroangestellte in einem Gewerbebetrieb. Da gibt es nur einen Imbissstand. Eine größere Firma dort betreibt eine eigene Kantine, die ich ab und an aufsuchen kann. Aber dafür reicht die Mittagspause meist nicht aus.“ sagte sie.

Dann bleibt ja nur entweder den Arbeitsplatz zu wechseln, oder den Arbeitgeber mit der Geschichte ins Vertrauen zu ziehen, um eine Lösung zu finden.

Zur Überbrückung kannst du gerne Chlordioxid verwenden. Wie du es verwenden kannst und welche die Bezugsquelle ist, kann ich dir gerne nennen. Das ist kein Medikament, das ihre Beschwerden heilt. Sondern es tötet die Candida ab. Wenn du möchtest mache ich dir zum probieren eine Mundspülung fertig. Die behältst du für mindestens fünf Minuten im Mund.

Damit ist die Ursache jedoch noch nicht behoben. Es ist damit auch nicht behoben, dass die Candida eventuell in den Magen-Darm-Bereich gewandert sein könnte. Da wir das nicht wissen müsstest du das noch von deinem Arzt prüfen lassen. Aber bitte keine Antibiotika mehr nehmen. Es ist davon auszugehen, dass Antibiotika die Pilz-Wucherung erst so richtig möglich gemacht hat. Wenn die Candida in den Magen-Darm-Bereich gewandert ist, dann müssten wir eine zeitlich längere Kur mit Chlordioxid machen.

Aber die eigentliche Lösung besteht darin, auf die innere Stimme zu hören und den Bedarf nach vegetarischer Kost umzusetzen.

Die Handlung habe ich hier natürlich nur sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: