SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

In einem Gespräch kam die Erkenntnis auf, dass wir in dieser Gesellschaft in einer Kinderwelt leben. Der Gesprächspartner hatte es nur noch nicht so richtig verstanden, worin sich die Kinderwelt äußert, oder woran man sie erkennen kann,

Interpretation:

Die Kinderwelt unterscheidet sich von der Erwachsenenwelt in der Orientierung der Menschen.

  • Kinder orientieren sich an den Eltern, also im Außen.
  • Erwachsene orientieren sich aus sich selbst heraus, also an ihrer inneren Stimme.

Würden Kinder sich nicht an ihren Eltern orientieren, könnten sie nichts von ihnen lernen. Sie müssten alle Erfahrung aus Versuch und Irrtum machen.

Würden Erwachsene nicht ihre Orientierung aus sich selbst finden, sondern immer im Außen nach den richtigen Methoden, Mitteln und Produkten suchen, machen sie sich zum Spielball im Außen. Da viele Erwachsene selbst nie wirklich erwachsen wurden, können sie ihren Kindern auch nicht erklären, was Erwachsensein eigentlich bedeutet. Es bedeutet der Souverän seiner Selbst zu sein.

Ein Leitsatz auf die Gesundheit übertragen: Wenn du den Ball deiner Gesundheit anderen in die Hände legst, musst Du damit rechnen, dass sie damit spielen.

Das bedeutet, dass die meisten Menschen nie wirklich erwachsen geworden sind. Sie gehen zum Arzt, um sich gesund machen zu lassen. Sie beauftragen die Politik, um ihr Leben regeln zu lassen. Sie holen die Polizei, um ihre Streits schlichten zu lassen. Sie gehen zum Amt oder zu einer Behörde, um dort zu fragen, ob sie dies oder jenes tun dürfen. Nichts können sie alleine. Das ist eine Kinderwelt.

Wie konnte es dazu kommen, dass die Menschen dieser Gesellschaft mehrheitlich nicht erwachsen werden?

Es ist ein gesellschaftliches Konzept. Dieses Konzept besagt: Je inkompetenter die Menschen sind, ihre eigenen Angelegenheiten regeln zu können, desto mehr sind sie auf den Staat angewiesen, desto mehr werden sie es akzeptieren, von einer gierigen und korrupten Elite beherrscht zu werden.

Begonnen hat dieses Konzept mit dem Ende der Naturvölker. Man kann es zum Beispiel am Übergang vom Kelten-Reich zum Römischen Reich festmachen. Bei den Kelten waren Männlichkeitsrituale und Weiblichkeitsrituale ganz normal. Zum Beispiel am Übergang zum Erwachsenwerden wurden Spiele und Rituale abgehalten, an denen die Menschen die Orientierung in sich selbst kennen lernen mussten. Der körperliche Kampf, die Jagd, das Werben um einen Partner sind typische Spiele und Rituale, die jeder ganz bewusst durchmachen musste. Ohne wurde man nicht in die Erwachsenenwelt aufgenommen. Denn ohne diese Orientierung aus sich selbst heraus würde man nie ein Souverän seiner selbst werden und immer auf die Entscheidungen der anderen angewiesen sein.

Im römischen Reich galt das Gesetz durch den Willen und das Wort des Herrschers. Wer dem Herrscher nicht folgte überlebte nicht sehr lange. Heute ist es leider immer noch so, dass kaum ein Mensch alleine irgendwelche Entscheidungen treffen kann. Die Zuversicht darüber, dass die innere Stimme immer richtig liegt, haben die meisten Menschen ja nie gelernt.

Aber niemand muss jetzt in seinem Lebensmodell zurück zu den Kelten oder Wikingern gehen, um erwachsen zu werden. Man muss nur die Unterschiede als Ursachen erkennen und dadurch deren Auswirkungen deuten können.

  • Zunächst muss ich die äußeren Stimmen als externe Meinungsmacher erkennen, also als Manipulatoren.
  • Dann muss ich mir selbst sagen, dass ich die äußeren Stimmen der Manipulatoren nicht mehr brauche.
  • Somit bleibt nur die innere Stimme als Ratgeber übrig.

Das bedeutet nicht, dass ich mir hier und da nicht gute Ratschläge holen darf. Im Gegenteil, ich muss mir sogar viele gute Ratschläge holen, um daraus meinen eigenen Stil, meine eigene Meinung, meine eigenen Ansichten zu bilden.

Schlecht beraten sind z.B. Menschen, die sich nur aus einer Informationsquelle informieren, vielleicht nur ein und dieselbe Tageszeitung, ein und dieselben Nachrichten im TV oder ein und dieselben Menschen, die man fragt. Auf die Gesundheit übertragen bedeutet das, dass ich mich zum Spielball dieser Informationsquelle mache. Sie werden mir dann nicht erzählen, was ich wirklich brauche, sondern was denen am meisten nutzt. Diese Situation haben wir heute.

Wenn ich damit beginne eher auf meinen Instinkt und Intuition zu achten, trainiere ich meinen Kontakt zu meinem inneren Selbst und verbessere damit den Zugang zu meiner inneren Führung.

Durch den stetigen Abbau meines Ego’s, also den Abbau des Drangs nach Erfolg, nach Darstellung im Außen, danach etwas sein zu wollen, um dem Außen zu gefallen, vertiefe ich ganz bewusst den Kontakt zu meinem Selbst. Je intensiver ich im Kontakt mit meinem Selbst stehe, desto klarer und deutlicher entwickeln sich die Aussagen meiner inneren Stimme.

Ich vertraue und folge meiner inneren Führung sehr konsequent und lasse mich nie wieder davon abbringen, nur weil bestimmte Menschen es nicht verstehen.

Es ist in jeder Situation erforderlich die eigenen Gedanken einfach fließen zu lassen, stets für geistige Entgiftung zu sorgen und für emotionale und geistige Entspannung zu sorgen.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: