SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Gehirn: Winziges Implantat soll Hirnkrankheiten behandeln

Das Implantat ermöglicht einen viel genaueren Einsatz von Medikamenten im Gehirn. (Foto: Flickr/Allan Ajifo/CC by 2.0) – Bild-Quelle

Forscher haben ein Implantat entwickelt, das zur Heilung von Hirnkrankheiten eingesetzt werden könnte. Kaum dicker als ein Haar wird das Implantat ins Gehirn eingesetzt. Bestückt mit Medikamenten kann es diese auf Knopfdruck freigeben.

Die Blut-Hirn-Schranke ist eine wichtige Funktion zum Schutz des menschlichen Gehirns. Gleichzeitig erschwert sie jedoch die frühzeitige Erkennung von Gehirnerkrankungen wie Demenz und auch die Behandlung von Erkrankungen des Gehirns. Ein neues winziges Implantat soll hier nun Abhilfe schaffen. Forscher der Washington University of Medicine haben ein Implantat entwickelt, das nicht einmal so dick wie eine Haarsträhne ist.

Das Implantat selbst besteht aus vier kleinen Kammern, die mit einem entsprechenden Medikament befüllt werden können. Das Implantat wird dann ins Gehirn verpflanzt. Aufgrund der geringen Größe und des weichen Materials löst das Implantat den Wissenschaftlern zufolge keine Entzündungen im Gehirn hervor. Eine Schädigung des Hirngewebes soll ebenfalls verhindert werden können.

Platziert im Gehirn des Patienten besteht zwischen dem Implantat und der Außenwelt eine drahtlose Verbindung. Wird von außen ein entsprechendes Signal gesendet, beginnen mikroskopisch kleine Pumpen am Implantat, das entsprechende Medikament in das Gewebe zu pumpen. Quelle

Interpretation:

Der krampfhafte Kampf gegen das Aufwachen der Menschen nimmt eine immer schnellere Fahrt auf. Es soll nun nicht mehr sehr lange dauern, bis jeder Mensch, dem eine psychische Erkrankung angedichtet wird, ein Implantat zwangsimplantiert werden soll.

Folgende Psychosen und psychischen Erkrankungen, sollen mit dem oben genannten Implantat behandelt werden könnten. Kopfschmerzen, Depressionen, Epilepsie und andere neurologische Erkrankungen. Was unter „Andere neurologische Erkrankungen“ zusammengefasst werden kann, wird nicht genannt. Deshalb nenne ich sie hier.

  • Angst
  • Bipolare Störung
  • Burnout-Syndrom
  • Demenz
  • Depression
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosen
  • Schizophrenie
  • Süchte
  • Tourette-Syndrom
  • Traumafolgestörungen
  • Zwänge

Es fehlt noch: Wer nicht mehr als „Nutzmensch“ funktioniert.

Aber wer sich tiefgründig mit den Symptomen und Ursachen der aufgelisteten Angelegenheiten befasst, wird erkennen, dass sie zum einen ganz einfach behandelt werden können, zum anderen oftmals dazu herangezogen wurden und werden, um Menschen zwangspsychiatrisieren zu können. Da war doch was? Ach ja, die Nazis hatten politische Gegner mit psychologischen Gutachten aus dem Weg geräumt. Soll das jetzt wieder so kommen?

Wenn einer politischen Kraft eine politische Meinung nicht gefällt, erklärt man diese Meinung gern als verrückt. Dabei ist die abweichende Meinung nur aus der Wahrheit des Betrachters heraus gerückt. Der Mensch ist dadurch noch lange nicht psychisch erkrankt. Es ist nur eine andere Meinung. Weil man es den Menschen äußerlich kaum ansehen kann, ob sie wirklich ernsthaft psychisch erkrankt sind, wird mit den Methoden der Zwangspsychiatrisierung dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet.

Es ist einfach ein Märchen, dass ein Chipimplantat, das die Größe eines Haares nicht übersteigt, genügend große Behälter in sich trägt, die Medikamente mitsichführen könnten. Solche Storys dienen dazu, den Menschen einen Grund vorzugaukeln, wofür die Implantate gebraucht werden könnten. In Wahrheit werden sie für den Zweck gebraucht, die zwangspsychiatrisierten Menschen daran zu hintern ihr Gehirn dafür zu gebrauchen, wofür die Natur es vorgesehen hat. Zum Nachdenken und Aufwachen.

Sie sagen es ja selbst, dass der Chip ferngesteuert werden kann. So kann das Denken der Menschen auf Knopfdruck verändert werden. Wollen wir das? Ich will das nicht.

Für mich beweist es sich täglich neu, dass es keine Erkrankungen gibt. Somit muss ich davon ausgehen, dass es auch keine Gehirnerkrankungen gibt.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: