SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Ein junger Mann klagt über seine Neurodermitis an beiden Unterarmen, die er seit seiner Kindheit mit sich herumschleppt. Er würde sich gerne davon heilen lassen.

Interpretation:

Im Gespräch erzählte er davon, dass er ein Scheidungskind sei. Die Konflikte seiner Eltern seien von Anfang an vorprogrammiert gewesen. Er kannte seine Eltern eigentlich nur im Streit.

Mit dem Vater hat er keinen Kontakt mehr. Mit der Mutter versteht er sich nur, wenn er oberflächlich bleibt. Tiefe Zuneigung oder gar Liebe spürt er bei ihr gar nicht. Die Mutter gibt ihm sogar die Schuld für die Scheidung.

Insofern haben wir es hier mit einem klassischen Trennungskonflikt zu tun. Er weiß nicht zu wem er halten soll und zerreißt sich vor Verzweiflung angesichts der Trennung. Geht er zu der einen Seite, muss er sich von der Anderen trennen und umgekehrt.

Unterbewusst möchte er aus seiner Haut aussteigen. Er möchte irgendwie nicht mehr zu dem Menschen dazu gehören, in dem er drinsteckt.

Wer soll das auf langer Sicht aushalten?

Mein Lösungsvorschlag: Ich berührte zunächst ein paar Triggerpunkte, damit der Schmerz und der Juckreiz verschwindet. Dann bot ich ihm eine Reise in sein Unterbewusstsein an, um sich zum einen mit dem Geist seiner Mutter zu versöhnen und mit dem Geist seines Vaters. Dadurch kann er die Vorstellung loslassen entweder zu dem einen oder zu dem anderen gehen zu müssen. Wenn er das Gefühl hat, die Bindung zu seinen Eltern sei von der Belastung her unerträglich, kann er die Bindung über das Unterbewusstsein loslassen. Dann verspürt er keine Verpflichtungen mehr dem Entweder-Oder entsprechen zu müssen. Wenn er Lust hat, besucht er seine Mutter, wenn nicht, gibt es keine Schuldgefühle mehr dabei.

Die Handlung habe ich hier natürlich nur sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Heilung des Tages

  1. Laura sagte am :

    Schon krass, was so alles in unserem Unterbewusstsein abläuft. Würden wir uns besser helfen können, wenn wir ehrlicher zu uns selbst sind? Ich finden den Ansatz sehr interessant. Etwas ohne Druck machen können, ohne schlechtes Gewissen, hört sich nach einer riesen Erleichterung an! Ich habe mal gelesen, dass Neurodermitiker vor allem das „DU MUSST“-Gefühl belastet…

    Gefällt 1 Person

    • Genau so ist das sehr oft. Es ist oft eine Frage der Orientierung. Ob das Außen als Maßstab herangezogen wird, oder das Innen, also die innere Stimme. Hinzu kommt, dass wir Menschen andere Menschen, die wir lieb haben, nicht verlieren wollen. Dann verbiegen und zerreißen wir uns, bemerken dabei nicht, dass wir uns selbst verletzen. Aber die Lösung ist immer individuell. Man kann dem Betroffenen keine Schuld für seine Symptome geben. Er weiß sich nur nicht zu helfen. Kein Mensch gleicht dem Anderen. Aber das Wort „DU MUSST“ können wir mit ruhigem Gewissen aus unserem Sein ausschließen. Das braucht kein Mensch. Alles Liebe – Namasté und herzlich willkommwn im Blog, Ambi

      Gefällt mir

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: