SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Anmerkung eines Lesers zum Artikel, vom 03.08.: Die Ernährungstipps „Obst, Wasser“ reichen nicht aus. Da es hier um das Erwachen geht, müssen zahlreiche Maßnahmen ergriffen werden, um die Zirbeldrüse (Thalamus) zu aktivieren.

Interpretation:

Ja, das ist richtig. Bei den Ernährungstipps „Obst und Wasser“ geht es nur um das Zulassen, Loslassen und um die Versöhnung mit sich selbst.

Ich bin der Ansicht, dass wir den Menschen keine Vorschriften machen sollten. Jeder wird selbst erkennen, welche Genussmittel er nicht mehr braucht. Er wird es selbst erkennen, wann die Vernebelung seines Geistes durch Genussmittel nicht mehr gebraucht wird.

Insofern stimme ich Dir zu, dass man Kaffee, Tee, Schokolade, Chips und andere Knabbereien bereits jetzt weglassen kann. Der Prozess würde sich dadurch durchaus erleichtern.

Darüber hinaus sollte man Fluor vermeiden. Man sollte die Mundhygiene auf Produkte ohne Fluor umstellen. Auch Speisesalz sollte kein Fluor enthalten.

Weiterhin kann man sich vorbereiten, indem man den Körper bereits jetzt entgiftet. Da gibt es unendlich viele unterschiedliche Methoden. Als eine der effektivsten Methoden soll sich Zeolith bzw. Betonit herausgestellt haben.

Was ist die Zirbeldrüse?

Bild vergrößern – Bild Quelle

Bei der Zirbeldrüse handelt es sich um das stilisiert und symbolisch dargestellte Horusauge.

Das Horusauge oder Udjat-Auge (udjat = intakt, vollständig, gesund) ist eine ägyptische Hieroglyphe, die wegen ihrer grafischen Abmessungen auch für die Mathematik gebraucht wurde. Es hat in der Gardiner-Liste die Nummer D10.

Bild Quelle

Entsprechend der Überlieferung soll Horus sein Auge im Kampf gegen Seth verloren haben. Seth soll viele Bedeutungen gehabt haben. Eine der wichtigsten, die man ihm zuschrieb, war „Gott des Chaos“. Insofern dürfen wir hier hineininterpretieren, dass Horus das dritte Auge im Chaos der Zeit eines Wandels verloren hat. Wenn sich die Erde jetzt im Aufstieg in höhere Frequenzen befindet, muss sich damals, als Horus sein drittes Auge verlor, ein Abstieg in niedrigere Frequenzbereiche ereignet haben. Das bestätigt die Annahme, dass unser Sonnensystem in einem 26.000 Jahre andauernden platonischem Jahr eingegliedert ist. Dieser Zeitraum enthält, wie das Erdenjahr auch, eine hellere und eine dunklere Jahreshälfte. So lässt es sich erklären, wie es dazu kommen konnte, dass sich die damalige Zivilisation selbst vernichten konnte. Die Erde war in ein dunkles Zeitalter abgetaucht. Jetzt taucht sie wieder auf. bzw, seit 2012 taucht sie wieder auf.

Der Mensch ist nur mit der aktivierten Zirbeldrüse ein vollständig intakterer und gesunder Mensch. Vollständig intakt ist der Mensch, wenn er seine Zirbeldrüse zur Unterstützung seiner Schöpferkraft verwenden kann, also zum Wohle der Menschheit.

Insofern muss es in den vergangenen Jahrmillionen bereits mehrere Menschheiten gegeben haben. Die sich jeweils selbst vernichtet hatten, wenn sich die Erde wieder einmal auf dem Weg in eine dunkle Hälte eines platonischen Jahres befand.

Die Frage ist nun: „Warum wissen so wenig Menschen davon?“

Die Antworten können sehr vielfältig ausfallen. Es gibt sehr unterschiedliche Interessenlagen, die es großteils sicher nicht gerne sehen würden, wenn die Menschen plötzlich wieder auf ihr drittes Auge zugreifen könnten.

Einer der Hauptgründe ist die Frage der Sicherheit. Viele Menschen könnten so plötzlich sicher nicht damit umgehen. Sie würden möglicherweise ihren Schabernack damit betreiben. Es ist immer auch beides möglich. Die friedliche Nutzung von Kompetenzen, aber auch die zerstörerische. Insofern müssen die Menschen es erst noch lernen, mit dieser zusätzlichen Kompetenz umgehen zu können.

Es gibt aber auch wirtschaftliche Interessen. Wenn die Menschen erkennen, dass sie diesen ganzen Konsumplunder nicht mehr brauchen, bricht augenblicklich die Wirtschaft zusammen. Daher kommt das Interesse nach Zwangskonsum und nach der Zentralisierung der Macht.

Letztlich haben die derzeitigen Eliten ein verständlicher Weise enorm großes Interesse daran, dass die derzeitigen Machtverhältnisse bestehen bleiben. Denn nur so können sie ihr Privileg des leistungslosen Einkommens, auf Kosten der Gesellschaft, weiter genießen.

Wir stehen nicht vor der Vernichtung der Menschheit, sondern vor der Ablösung von der alten Welt (alte Ordnung) und damit stehen wir vor einem entscheidenden Prozess des Aufstiegs. Die alte Welt müssen wir loslassen wollen. Es kommt jetzt auf jeden einzelnen Menschen an, ob er erkennt, dass das gesellschaftliche System, dessen Geschichte vor ca. 2000 Jahren begann, nur eine Illusion ist. Um dies erkennen zu können, muss man sich selbst den Schleier der Vernebelung von den Augen herunter reißen wollen. Dabei kann der Verzicht auf Genuss- und Suchtmittel, sowie die körperliche Entgiftung sehr behilflich sein.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: