SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Eine Frau schreibt, dass sie immer mehr abnehmen würde. Ihr Arzt stufte dies nun als Bulimie (Magersucht) ein. Sie selbst würde das nicht so sehen. Aber dennoch komme ihr das inzwischen rätselhaft von. Sie kann kaum mehr Nahrung in sich behalten. Daneben habe sie keinen Appetit. Sie möchte nun gern wissen, was dies auf der Seelenebene zu bedeuten habe und möchte gern einen Termin zu einem Gespräch vereinbaren.

Interpretation:

Als sie im Gespräch die ersten Worte über sich verlor, spürte ich gleich ein Magengeschwür. Deshalb unterbrach ich auch gleich und fragte sie, ob sie mit ihrem Arzt schon über einen Ulcus am Magen gesprochen habe.

Das verneinte sie sofort. Für ihren Arzt sei sie verrückt, also mindestens nicht ganz richtig im Kopf. Er soll sie als Schizophren bezeichnet haben.

OK, meinte ich, dass wäre vielleicht ein Arztwechsel ganz sinnvoll.

Ich bat sie darum, mir zu beschreiben, wie die Brechanfälle zustande kommen. Was läuft da genau ab?

Sie beschreibt, dass sie zunächst einen Heißhunger bekommt. Manchmal zu einen Imbiss zu gehen, manchmal auf etwas süßes, manchmal eine ganze Schüssel voll Pudding. Dann kann sie oft nicht aufhören zu essen. Bis sie sich vor sich selbst ekelt, ihr dann plötzlich ganz übel wird und alles wieder heraus bringt.

Das bedeutet, dass du es nicht kontrollieren kannst, fragte ich weiter.

Ja genau, ich kann den Heißhunger und die Übelkeit nicht kontrollieren.

Das klingt, als hättest du tatsächlich zwei Seelen in der Brust, antwortete ich. Mal übernimmt die eine Seite die Kontrolle, dann die andere. Die Frage ist nun, seit wann du dieses Heißhungers uns dann die Brechanfälle erfahren hast.

Sie weiß es genau, sagte sie. Sie war zusammen mit zwei Freundinnen an einem Abend auf einer Discothekentour unterwegs. Dort trafen sie auf eine Gruppe Männer, die sie ganz sympathisch fanden. So dass sie vereinbarten den Abend gemeinsam zu verbringen. Dann endete der Abend jedoch in einem Desaster. Nachdem sie KO-Tropfen verabreicht bekommen haben muss – das muss zunächst ganz wenig gewesen sein, denn sie hatte nicht ihr Bewusstsein verloren – konnte sie sich nicht wehren. Schließlich wurden sie und ihre Freundinnen extrem vergewaltigt. Sie weiß leider nicht mehr wo das stattgefunden hat. In irgendeiner Wohnung. Denn zu sich gekommen war sie in einem Park. Ihre Freundinnen konnten sich auch an nichts erinnern.

Das ist ja eine dramatische Geschichte, sagte ich. Ab diesem Zeitpunkt begann dann der Ekel vor dir selbst?

Das kann ich so sagen, meinte sie.

Dann besteht die Herausforderung jetzt darin, die Erfahrung loslassen zu können. Möchtest Du daran arbeiten?

Wir können es ja mal probieren, antwortete sie.

Nein. Probieren genügt nicht. Es geht hier darum, dein Leben wieder selbst zu kontrollieren. Wenn dein Leben bis jetzt von diesem Ereignis bestimmt wurde, müssen wir jetzt neue Wahrheiten setzen, die Stärker sind, als dieses Ereignis. Diese können nur aus dir selbst kommen, wenn du es willst.

Mein Lösungsvorschlag: Wir treffen uns einmal in der Woche, um die Hin- und Her-Gerissenheit in dir aufzulösen. Dann können wir den Tätern im Geiste Vergebung schenken. Darüber hinaus würde ich empfehlen das Magengeschwür behandeln zu lassen. Ich kann jedes Mal, wenn du hier her kommst, meine Hand auflegen. Dennoch steht es dir frei, weiterhin deinen Arzt aufzusuchen. Ich rechne damit, dass sich das Magengeschwür zusammen mit dem Ekel-Konflikt auflösen wird.

Die Handlung habe ich hier natürlich nur sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.

Dieser Fall ist, wie alle anderen auch, als Einzelfall zu betrachten. Niemand soll annehmen, dass seine Beschwerden genauso interpretiert werden können.

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: