SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Heute wurde ich befragt, welche Ernährung die Heilung von Krebs begünstigen oder weniger begünstigen würde.

Interpretation:

Die Ernährung sollten wir nicht überbewerten, in Bezug auf die Entstehung von Krebs. Sie kann einen begünstigenden Faktor darstellen, kann bei einer ausgewogenen und naturnahen Ernährung jedoch kaum der Auslöser sein.

Wir müssen die Ernährung in Kombination mit unserem Stimmungsverhalten betrachten. Wenn wir uns ärgern, uns vielleicht großem Stress aussetzten, neigen wir zu einer fett- und/oder zuckerreichen Ernährung. Denn Stress bedeutet Energieverbrauch. Er bedeutet aber gleichzeitig auch die Übersäuerung des Körpers. Insofern wäre es sinnvoller zuerst an die Verhaltensänderung zu denken, als an die Umstellung der Ernährung.

Wenn es aber schon zum Krebs gekommen ist, kann sich die Umstellung der Ernährung, hin zu einer basischen Ernährung, begünstigend auf die Heilung auswirken. Dabei scheint es komplizierter zu sein, als es ist. Den PH-Wert sieht man dem Lebensmittel nicht an. Man kann sich aber sogenannte Eselsbrücken bauen. Diese ergeben sich schon beim Betrachten der unten gezeigten Abbildungen.

Selbstverständlich sollte der Stress, der Ärger und die Aufregung, die viel intensiver zur Übersäuerung führen kann, genauso nicht mehr zum eigenen Sein dazu gehören, wie saure Lebensmittel. Aber die basische Ernährung ist bei einer Krebserkrankung ein sehr wichtiges Element, auf dem Weg zur Selbstheilung.

Unten nun ein paar Abbildungen, die auszugsweise ein paar Lebensmittel aufzeigen, die sich eher basisch oder sauer auf den Körper auswirken können. Krebs kann nicht in einem basischen Milieu existieren. Er verringert sich, sobald sich der Körper auf ein basisches Milieu umgestellt hat.

Wobei wir die Werte nicht zu absolut nehmen sollten. Zum Beispiel beim Obst gibt es sehr große Unterschiede. Etwa bei Südfrüchten, Beeren, Strauchfrüchten und Baumfrüchten. Werden die Früchte Sonnengereift geerntet oder grün und unreif. Bei unreifen Früchten muss man beachten, dass sie sich oft als sauer herausstellen, oder sogar als giftig. Die Pflanzen sind auch nur Menschen und wollen ihre Nachkommen in die Welt setzen. Das kann nur mit am Baum gereiften Früchten geschehen. Wir führen uns mit unreiffem Obst mehr Schaden zu, als wir es vermuten. So gesehen gehen die Tabellen unten immer vom natürlich gewachsenen Produkt aus. Das Industrieprodukt kann in der Betrachtung einer gesunden Ernährung kein Maßstab sein.

Nahrungsmitteltabellen mit pH-Werten

pH-Wert – Getreideprodukte

pH-Wert – Fisch

pH-Wert – Fleisch und Wurstwaren

pH-Wert – Gemüse

pH-Wert – Hülsenfrüchte

pH-Wert – Obst, Nüsse und Fruchtsäfte

pH-Wert – Milch, Milchprodukte und Eier

pH-Wert – Zucker und Süsses

pH-Wert – Fette und Öle

Quelle: gesundheit.de

Wer seinen Bedarf für wirkliche Heilung empfindet, kann sich gerne vertrauensvoll direkt an mich wenden.

Ich begleite Dich gern auf Deinem Weg in die Heilung.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Mit Deiner Spende hilfst Du dabei mit, meine Arbeit auch Menschen zukommen zu lassen, die sich ihre Heilung nicht leisten können oder wollen. Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: