SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Heilung des Tages

Gebt den „Ärzten ohne Grenzen“ keinen Cent!

Interpretation:

Es ereignen sich Dinge in dieser Zeit, da neigt man dazu, sich nur noch angewidert abzuwenden. Man neigt dazu, es nicht wissen zu wollen, es nicht sehen zu wollen. Wir glauben als erwachsene Menschen immer noch in einer Kinderwelt zu leben, so dass die sich ereignenden schrecklichen Dinge nicht da wären, wenn wir sie nicht sehen würden. Aber trotzdem sind diese Begebenheiten da.

Leider funktioniert es nicht, einen Konflikt weg zu ignorieren. Um einen Konflikt bewältigen zu können, dürfen wir uns darum bemühen, uns mit der Ursache in uns selbst zu befassen, um uns selbst mit ihr auszusöhnen. Dazu ist es erforderlich den Konflikt in seiner vollumfänglichen Gänze zu betrachten. Wir dürfen uns darum bemühen, die Ursachen des Konfliktes zu erkennen. Nur an der Ursache können wir den Konflikt abstellen. Und nahezu jeder Erkrankung geht ein Konflikt voraus. Ein Konflikt war aber immer nur eine Interpretation dessen, was wir glaubten, was die Realität gewesen sei.

Dieses Zusammenspiel ist so genial einfach, dass es allein wegen dieser Einfachheit schon wieder für unmöglich gehalten wird. Auch in dieser Ablehnung steckt nur wieder eine Interpretation dessen drin, was Menschen für wahr halten, was aber nie die ganze Wahrheit sein kann. Kein einziger Mensch kann die ganze Wahrheit erfassen und schon gar nicht in Schriftform wiedergeben.

Wir Menschen sind ohne unsere Sprachverwirrung mit einer unendlichen Schöpferkraft ausgestattet, die sich sowohl durch die lichtvolle, als auch durch die dunkle Seite in uns ausdrücken kann. Je nachdem, welche Ängste, Sorgen und Nöte unser Sein scheinbar plagen, werden daraus unser Bewusstsein, unsere Absichten und daraus wiederum unser Handeln geformt. Wenn wir uns in einem Mangel interpretieren, werden wir Handlungen generieren, die dabei helfen sollen den vermeintlichen Mangel abzustellen.

Ohne es zu ahnen, wie konsequent wir das tun, erschaffen wir unser Sein permanent selbst. Die Ursache für unser Sein liegt nicht in anderen Menschen, in der Politik, oder in der Industrie. Die Ursache liegt immer in uns selbst. Die Ursache für unser Wohl oder unser Leid liegt in unseren Interpretationen dessen, was wir glauben zu erfahren.

Stell dir vor, du gehst zu deinem Hausarzt, weil du Seitenstiche hast. Der Arzt erklärt dir, dass dies Nierenschmerzen sein müssen. Er überweist dich gern in eine Spezialklinik, die sich mit Nierenerkrankungen auskennen soll. Du nimmst den Termin natürlich gern an und dort erklärt man dir, dass deine beiden Nieren nicht mehr richtig funktionieren. Du kannst dich jetzt entscheiden. Entweder du kommst in regelmäßigen Abständen zu einer Dialyse in die Klinik, oder du entscheidest dich für eine Nierentransplantation. Die Dialyse-Termine wirst du ab sofort sicher häufig wahrnehmen müssen. Wenn du dich jetzt nicht für eine Transplantation entscheidest, wirst du dich sicher nach ein paar Monaten der Dialyse entscheiden. Das ist nur eine Frage der Zeit.

Deine Krankenkasse teilt dir mit, dass sie die Kosten der Transplantation übernehmen wird und dich gern auf die Warteliste gesetzt hat. So wartest du, bis sie dich eines Tages anrufen und du in Windeseile in die Klinik zu kommen hast. Denn eine passende Niere ist da.

Woher die Niere kommt, wirst du sicher nicht fragen. Und wenn, wird man dir ganz sicher nicht die volle Wahrheit sagen. Es wird dir eher die Hoffnung gegeben, dass du im Anschluss der Transplantation nicht mehr zur Dialyse gehen musst. Es steht dir somit scheinbar nur die Transplantation zur Wahl.

Dass sich bei dir ein psychosomatischer (Geist-Körper) Zusammenhang ereignet haben könnte, wird dir von Deinem Hausarzt nicht und auch nicht von der Spezialklinik gesagt. Weshalb sie dir nicht auch davon erzählen muss seine Ursache in dem Geschäft der Transplantation selbst haben, denkst du vielleicht. Du weißt schon, dass eine Organtransplantation so viel Geld kostet, dass so mancher Mediziner schwach werden könnte, sich eher dem Geschäft, als dem Wohl des Patienten hinzugeben. Aber die Ärzte müssen schon wissen, was sie tun. Es wird schon richtig sein. Die Krankenkasse bezahlt das ja schließlich. Du möchtest gesund sein und nicht noch mehr leiden. Ach, es wird schon alles gut gehen, denkst du und willigst in die Transplantation ein.

Was du sicher nicht weißt; Auch wenn der behandelnde Arzt der Spezialklinik dir reinen Wein einschenken wollte, er darf das nicht tun. Er ist seinem Auftraggeber rechtlich mehr verpflichtet, als dem Wohl des Patienten. Es ist nicht der Patient der Auftraggeber, sondern die Klinik. Der Patient ist die Ware, mit der, oder an der gehandelt wird. Ärzte können extrem hohe Vertragsstrafen erwarten, wenn sie gegen die Interessen ihres Auftraggebers wirken. Wenn das Interesse einer Klinik darin besteht, wirtschaftliche Vorteile, also Gewinne zu erzielen, weil sie ja auch wieder finanzielle Verpflichtungen (Kredite, Börsenwerte, Eigentümerinteressen, etc.) zu bedienen hat, wird das Interesse des Patienten, gesund zu sein, gar nicht gesehen.

Was du die ganze Zeit übersehen hast ist, dass dein Körper keine Maschine ist. Er braucht keine Ersatzteile. Dein Körper braucht deine Aufmerksamkeit und Deine Zuwendung zu ihm. Rein intuitiv wirst du dich selbst um alternative Behandlungsmethoden kümmern.

Auf dem Weg deiner Recherchen erfährst du von vielen Unglaublichkeiten. So erfährst du vielleicht davon, dass es keine Organtransplantationen geben müsste, wenn die Menschen mit ihren Konflikten umgehen wollen würden. Es gibt die Organtransplantation nur deshalb, denkst Du, weil die Menschen ihre Konflikte nicht sehen wollen.

Dann erfährst du, dass du dort hin programmiert wurdest, deine Orientierung immer im Außen und in Institutionen zu suchen. Es ist gewollt, dass du die Verantwortung für dein Sein immer anderen übertragen sollst. Du erfährst jedoch nichts davon, dass du dein Leid selbst erschaffen hast. Und wenn du es selbst erschaffen hast, kannst du es auch selbst abstellen.

Würdest du davon erfahren, würde der Medizinindustrie ein riesen Geschäft durch die Lappen gehen. Wie riesig solche Geschäfte sind, können wir immer dort ablesen, wo es in uns selbst ganz, ganz dunkel ist.

Bevor Du den Artikel weiterliest, lies bitte den folgenden Artikel.
Griechische Fischer behaupten, Flüchtlingen wurden in der Türkei die Organe ausgeweidet und die Körper in neutrale Gewässer entsorgt.
Hier ist der Original-Artikel in russischer Sprache und mit vielen aussagekräftigen Bildern.

Die dunkle Seite in uns ist schon die Gier, der Hass, die Zerstörung usw. Da stimmen viele Menschen auch gern zu. Deshalb meinen viele, wenn sie nicht zornig und nicht gierig wären, würden sie keine dunkle Seite in sich tragen. Das ist jedoch eine der größten Selbsttäuschungen.

Es wird gern übersehen, dass auch die Angst mit Aspekten auf der dunklen Seite in uns verknüpft ist. Angst ist zunächst auch nur ein Ergebnis von Interpretationen dessen, was die Realität sei. Sie sorgt jedoch in der Regel für einen Mangel. Und das Mangel-Bewusstsein lässt uns Dinge tun, die wir an uns selbst nie zulassen würden.

Angst ist in der Natur ein Ausnahmezustand. Nur beim Menschen kommt Angst permanent vor. Auch die Angst trägt, je nach Intensität dazu bei, in welchem Sein wir uns wiederfinden.

Somit dürfen wir nicht nur die Gier überwinden, sondern auch die Angst.

Wenn du nun glaubst, dass dir eine Niere fehlt, oder irgendein anderes Organ, frage dich doch bitte, woher diese Erkenntnis kommen könnte, dass du glaubst im Mangel eines Organs zu sein.

Wir sind nicht nur permanent der Schöpfer unseres Seins. In uns und an uns ist immer alles vollständig, heil und ganz. Sollte Deine Erkenntnis einmal eine andere sein, so frage Dich, woher diese Erkenntnis kommt. Sie kommt garantiert nicht aus dir selbst. Wer hat sie Dir gegeben? Woher kommt die Angst? Spüre in Dich hinein und frage Dich selbst, ob du jemals in einem Mangel warst.

Wenn du dich selbst spüren kannst und dich so lieben und annehmen kannst, wie du bist, wirst du nie auf die Idee kommen, dass du ein Ersatzteil von einem anderen Menschen brauchst. Zumal dieses Ersatzteil in diesen Zeiten durchaus von einem extra für dich getöteten Menschen stammen kann.

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht nur im Ausland sehr hoch. Der Hirntod ist nicht der Tod eines Menschen. Es wird immer gern behauptet, dass der Hirntod als realer Tod angenommen werden könne. Aus der Interessenlage der Medizinindustrie heraus betrachtet, ist es nur zu verständlich, den Tod da anzusetzen, wo die messbare Hirnleistung nicht messbar sei, aber alle Organe noch funktionieren. Dabei wird jedoch gern übersehen, dass der Mensch eben keine Maschine ist. Nicht der Mensch lebt, sondern der feinstoffliche Körper. Der Seelenkörper hat einen grobstofflichen Körper, der erst dadurch lebt, weil er den grobstofflichen Körper angenommen hat.

Die Medizinindustrie will nicht sehen, dass sie mehr Schaden durch die Transplantationsindustrie anrichtet, als es den Menschen nutzt. Sie besteht auch nur aus Menschen, die Angst vor einem Mangel, also vor Einkommensverlust haben. Sie fürchten sich davor, dort einen Mangel zu erleiden, wo es keinen Mangel gibt. Das ist alles nur eine einzige riesige Illusion.

Unser Sein wird nicht durch das Geld bestimmt, sondern durch die Angst irgendwie, irgendwann, irgendwo zu wenig davon zu haben.

Um das Leid in uns und anderer Menschen lindern zu können, dürfen wir daran arbeiten, die Angst verschwinden zu lassen. Je weniger Angst die Menschen vor sich selbst und vor dem Leben haben, desto weniger werden solche Dinge geschehen, wie im oben verlinkten Artikel beschrieben.

Siehe auch:
Risiko Organspende für Spender und Empfänger
Heilung des Tages 13.10.2015

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Mit Deiner Spende hilfst Du dabei mit, meine Arbeit auch Menschen zukommen zu lassen, die sich ihre Heilung nicht leisten können oder wollen. Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum. Spenden

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: