SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

HALLOWEEN – Der wahre Ursprung und weshalb es heute so ausschweifend zelebriert wird?

Halloween soll von den britischen Inseln stammen. Man sagt, dass der Brauch im 19. Jh. durch irische Einwanderungswellen an die amerikanische Ostküste gebracht wurde. Er soll sich höchst dynamisch entwickelt haben und soll vielfältige Umformungen erfahren haben. Letztlich soll er als amerikanischer Brauch nach Europa zurückgekehrt sein. Aber warum? Was ist der Zweck?

Interpretation:

Die Ursprünge von Halloween lassen sich auf das heidnisch-keltische Fest Samhain zurückführen, das am 1. November gefeiert wurde. Samhain war das keltische Neujahrsfest, markierte den Beginn des Winters und konnte vielerorts auch eine Art Erntefest darstellen.

Samhain (Winteranfang) ist einer der beiden wichtigsten Hexensabbate. Der andere war Beltane (Sommeranfang). In der Nacht zum ersten November stehen die Tore zur Anderwelt so offen wie sonst nicht. Manche glaubten, dass die Ahnen wieder zurück in die Welt der Menschen kommen wollten. Daher war Samhain ein Fest, bei dem Geister eine wichtige Rolle spielten. Der Brauch ist unheimlich, gruselig und steht in enger Verbindung zum Thema Tod.

Bekannt ist auch, dass die ersten Tage des Novembers, bei denen die Iren und Schotten, schon seit Jahrhunderten unter dem Namen Samhain oder „Samhuinn“ gefeiert wurden. Die wörtliche Bedeutung von Samhain ist: Ende des Sommers (Summers End). Im keltischen Kalender stellt Samhain den Beginn des neuen Jahres dar. Samhain stellt auch das Neujahrsfest der Kelten dar. Im Wortschatz der Iren und Schotten findet man noch heute den Begriff Samhain für November.

Es ist schon bemerkenswert, weshalb das gesellschaftliche Establishment an dem Ritual dieses Totenkults festhält. Schaut man hinter den Vorhang dessen, was uns dargestellt wird, kann man erkennen, wem der Brauch und die Rituale dienen.

Katholische Kirchen feiern an selben Tagen Allerheiligen am 1.11. und Allerseelen am 2.11. Noch ein weiteres katholisches Fest liegt am 6.11. St. Leonhard war ganz stark damit verbunden, den neuen König zu inthronisieren mit einem Gottes-Ordal, dem Heben und Werfen des St. Leonhards-Nagels (vielfach in Phallusform). Begleitet war das ganze von einem großen Fest und Pferdeumzügen. Es wurde Wahrsagerei praktiziert, Feen, Hexen und Kobolde quälten die Menschen und Druiden verlangten Essensabgaben.

Die Feier von Samhain konnten bis 834 nach Christus unbehelligt zelebriert werden. Dann begründete Papst Gregorio IV den Tag der Allerheiligen, er führte den Tag der Allerheiligen (oder Tag der Hexen) als ein christliches Fest ein, um den heidnischen Totenkult in einen katholischen Totenkult umzuwidmen. Er erhoffte somit Samhain zu verdrängen, was bis heute bekanntlich nicht gelang. Mehr noch. Während der Reformation wurde der Tag der Allerheiligen von den Protestanten abgelehnt. Trotz der vielen Versuche seitens der Kirche diese heidnische Praktik zu zerstören, haben sie bis heute überlebt.

Wenngleich die Menschen weitestgehend nicht mehr wissen, welchem Brauch und welchen Ritualen sie eigentlich folgen und wem sie dienen. Das keltische Neujahrsfest wird wie alles natürliche missbraucht, um dem zu dienen, dem wir allen nicht begegnen wollen.

Halloween, am 31. Oktober, ist ein verkleideter Festtag und wenn wir ihm die Maske abnehmen, werden wir Dinge finden welche schwer zu verstehen sind. Insofern, als dass es sich um eine gesunde Vergnügung handeln soll, denn dies ist es, was die dunkle Seite in uns denken will. Wie wir wissen ist unsere dunkle Seite der Vater unserer Lügen und sie schafft es immer wieder, die Menschen mit dem wahren Sinn dieser Rituale zu hintergehen. Die Menschen erliegen ihrer eigenen Schwäche, der Verführung, als scheinbare Engel des Lichts, also in Form von Spass und Ausgelassenheit zu folgen.

Diese Vergnügung dürfen wir als eine Zeitepoche der Verführung betrachten. Das Weltsystem, in dem wir leben, lässt uns glauben, es sei dem eigenen Wohl zuträglich sich so ausgelassen mit der Anderwelt einzulassen, um sich mit ihr zu Vergnügen. Man macht mit, bei Kostümwettbewerben, geht auf Friedhöfe, lädt die Toten zu sich ein, ohne zu ahnen, auf was sich die Menschen da einlassen.

So, wie diese Gesellschaft gestrickt ist, scheint es auch gar kein Wunder zu sein, wie gedankenlos die Menschen durch diese Welt stapfen.

Man bedenke nur, die meisten Spielfilnme enthalten Horror-Szenen oder sind selbst gewaltverherrlichende Horrorfilme. Man hört hier und da die Ausrede, dass es ja nur Science Fiction sei und sie erkennen nicht, dass ihre Angst eine Resonanz ist, die genau das in ihr Leben hinein holt, was die Angst beinhaltet. Auch wenn die Angst nur als ein Film, als eine Party, nur als ein Schreck, oder nur als ein scheinbarer Spass daher kommt.

Viele gehen sogar dazu über, Halloween mithilfe von Satanisten zu begehen, die ihnen dabei helfen sollen die Rituale, Zeremonien, Verfluchungen und Opfergaben, welche in Horror-Filmen gezeigt werden, authentisch an Halloween nachzuspielen. Was das für Folgen haben kann, zeigt sich im Verhalten der Menschen. Kriminalität zeigt als ein Bild der Losgelöstheit von dem, was die Menschen in ihrem Kern sind. Sie erkennen sich selbst nicht mehr und werden zu Tieren. Das ist das Ergebnis, das das Ziel des Satanismus zu sein scheint. Die Menschen sollen sich nicht als die Schöpfer ihrer Selbst erkennen, sondern zu Tieren werden, denen man willenlos eine Kette um den Hals legen kann.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: