SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

Heilung des Tages

Es sind nicht die Ereignisse die uns ängstigen, sondern die Bedeutung, die wir ihnen geben.

Interpretation:

Die Liste der Dinge, die uns ängstigen oder beunruhigen können, kann unter Umständen lang sein. Mal sind es die äußeren Faktoren um Existenz, Leib und Leben, die uns aus den Bereichen von Natur, Politik oder Gesellschaft bedrohlich erscheinen. Mal sind es private Angelegenheiten wie Gesundheit, drohender Jobverlust oder die finanzielle Klemme, die uns ängstigen können. Andere Sorgen wiederum machen wir uns um Partnerschaft, Eltern, Kinder oder andere nahestehende Menschen.

Auf welche Weise die Ereignisse geschehen, können wir leider nicht ändern. Ihr Ablauf ist von so vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig, dass es vermessen erscheint, zu denken, nur etwas anderes tun zu müssen, damit das Unvermeidliche nicht geschieht.

Aber wir können unsere Betrachtung, wie sich die Ereignisse uns zeigen ändern. Es ist eine Frage des Standpunktes, des Betrachtungswinkels, von welchem Punkt aus das Geschehen betrachtet wird, und aus welcher Entfernung, oder Abstand.

Manchmal müssen wir das Essen (die Dinge, die am Köcheln sind) nur etwas abkühlen lassen. Manchmal müssen wir nur einmal tief Luft holen, um ein Geschehen ohne Betroffenheit betrachten zu können. Manchmal brauchen wir einen gewissen Abstand (zeitlich oder räumlich/örtlich), manchmal brauchen wir den Wechsel in eine höhere Ebene, um die Dinge von oben betrachten zu können.

Haben wir die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachtet, stellen wir oft fest, dass sie sich uns total anders zeigten. Meist nicht mehr so dramatisch, nicht mehr so bedrohlich. Das bedeutet, im Ergebnis eines Perspektivwechsels kann das Bedürfnis nach Sicherheit schon ein ganz anderes sein. Was sich letztlich auch positiv auf den Geldhaushalt auswirken kann. Wer braucht schon eine Versicherung, wenn das Bedürfnis nach Absicherung nicht da ist?

Sinnvoll ist es, sich selbst zu vertrauen, dass stets das Richtige geschieht. Wäre es nicht das Richtige, würde es ein anderes Geschehen sein. Das bedeutet nicht, dass wir alle realen Möglichkeiten verdrängen, sondern dass wir fein Hinhören, um es zu lernen, was das wirklich Lebensbedrohliche ist.

Wir lernen es aus unserer Intuition heraus, bei wirklichen Gefahren aufmerksam zu sein, um diese von den eingebildeten Gefahren unterscheiden zu lernen. Denn die wirklichen Gefahren gibt es sehr wohl, aber sie sind in aller Regel viel, viel seltener als die eingebildeten. Auf diese Weise kann man durch kluges Reflektieren jede Menge an mehr Stunden für schönen Seiten des Lebens und für mehr Lebensqualität dem eigenen Leben abgewinnen. Jede unnütze innere Unruhe, die aufgrund falscher Meinungen in uns entsteht, hat dann keine Chance mehr, uns das Leben zu vermiesen.

Die Dinge geschehen sowieso genauso, wie sie geschehen. Weil die Menschen, die da sind, so sind, wie sie sind, und deshalb nicht anders wirken können, als dem zu entsprechen, was sie sind. Aber wir können die Dinge anders betrachten.

In jedem Ereignis steckt immer auch eine Botschaft, was es uns sagen will. Auch das größte Unglück hat eine Message. Und die Message ist immer auch auf das Gute ausgerichtet. Es kann garnicht anders sein, als dass wir nicht auch aus jedem Ereignissen etwas gutes heraus filtern können. Wenn wir daraus lernen drehen wir die scheinbare Negativität in Positivität um und machen sie uns nutzbar. Die Dinge rauben uns dann keine Energie mehr oder ziehen uns runter, sondern geben uns Energie und schieben uns in der Entwicklung weiter voran. Diese Energie können wir im Leben sinnvoll einsetzen.

Probiere es aus. Es funktioniert mit allen Dingen die uns begegnen.

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: