SelbstHeilung.me

Selbstheilung ist Versöhnung mit sich selbst

schau an 17 04 2018

90 Minuten im Himmel

Don Piper (Hayden Christensen) hat einen schweren Autounfall. Ein riesiger LKW überrollt Dons Auto. Die Rettungskräfte erklären Don bereits bei dem gebotenen Anblick für tot. Das Autowrack war bereits abgedeckt worden und der Leichnam darin sollte bald abgeholt werden. Da taucht ein Seelsorger am Unfallort auf, der seinem Gefühl nachgehen möchte und für die Opfer des Unfalls beten möchte. Dafür müsste er jedoch zu dem Opfer gehen dürfen. Die Rettungshelfer halten es für zweckmäßiger, wenn er sich um die lebenden Opfer kümmern würde. Der in dem Pkw sei ja schon tot.

Erscheinung: 11. September 2015 (USA)
Regie: Michael Polish
Musik: Michael W. Smith, Tyler Smith

Trailer:
Interpretation:

Diese Geschichte beruht auf wahre Begebenheiten, die ich hier gern näher betrachten möchte. Es geht hier weniger um die Nahtoderfahrung, sondern um den Begriff der Wertschätzung in Form von Aufmerksamkeit oder besser Achtsamkeit, Zuwendung und Hinwendung. Denn das kann Leben retten.

Der Seelsorger aber bestand darauf zu dem im Auto eingeschlossenen Mann gelassen zu werden. Da sich die Türen nicht öffnen ließen, öffnete er den Kofferraum und stieg von hinten hinein. Als er für den Mann betete, begann der für Tot erklärte Mann sich mit seiner Stimme bemerkbar zu machen und die Odyssee der Rettung und Genesung begann.

Zwischen dem Unfall und der Feststellung, dass Don noch lebte lagen etwa 90 Minuten. Diese Zeit beschrieb Don im Nachhinein als eine Nahtoderfahrung. Auf der anderen Seite erlebte er eine perfekte Welt voller Harmonie und Liebe.

Voller Selbstzweifel zerfressen drohte die Genesung zu scheitern. Hinzu kamen Geldschwierigkeiten. Da die Versicherung des Unfallverursachers die Krankenhausaufenthalt nicht bezahlen wollte. Da findet die Kirchengemeinde zu einem Aktionismus zusammen, der Don wirklich bei seiner Genesung behilflich war. Aber wie ist das möglich?

Don wollte eigentlich gar nicht mehr leben. Aus meiner Sicht braucht es keine Kirchengemeinde und keinen Gottesdienst, um Menschen bei ihrer Heilung zu unterstützen. Es braucht Menschen, die an die Genesung denken, die daran festhalten, dass die Heilung geschieht. Es braucht nicht den Glauben an einen Gott, sondern die Achtsamkeit, dass Heilung ist. Es braucht also keine Institution, sondern den Zusammenhalt der Menschen, die in schwierigen Situationen füreinander da sind. Es braucht einen Kreis von Menschen, die einander bedingungslos so annehmen, wie die Menschen sind. Man könnte auch sagen, die einander auffangen, wenn mal einer fallen sollte.

In diesem Zusammenhang ist es schon fast unerträglich, wie offenkundig die christlichen Kirchen den Menschen etwas von einem Gott erzählen wollen. Dabei sind es die Menschen selbst, die einander die Kraft geben. In der verfilmten Darstellung wird es jedoch so inszeniert, dass nur Gott dabei geholfen haben kann.

Wäre das so, würde der Verletzte nicht unter solchen Verletzungen und Schmerzen leiden müssen. Wenn es diesen Gott gäbe, würde es nicht zu diesem harten Kontrast zwischen den unerträglichen Schmerzen und den überirdischen Erfahrungen kommen können, die er im Jenseits erfuhr. Dieser Widerspruch in Don wird mit dem Film deutlich abgebildet. Dann aber klammert sich Don doch an den Glauben an Gott. Wahrscheinlich viel eher, weil die Kirchengemeinde es von ihm erwarten würde. Tja, alles hat seinen Preis.

Dons Frau Eva (Kate Bosworth) und die drei gemeinsamen Kinder und die Großeltern spielen in der Zeit des Krankenhausaufenthalts eine ganz besonders wichtige Rolle. Die Großeltern nehmen die Kinder zu sich, damit Eva sich voll und ganz um Don kümmern kann, die jede Nacht an Dons Bett verbrachte. Aber Dons Zweifel, weshalb ein Gott ihm das antun würde blieben noch lange bestehen. Dann müssen sie auch noch wegen der Kosten das Krankenhaus wechseln.

Im Städtischen Krankenhaus findet Don langsam wieder ins Leben zurück. So dass er bald entlassen werden kann. Letztlich müssen sie noch das Haus verkaufen und ziehen in einen kleineren Bungalow um. Die Familie bereitet Don einen herzlichen Empfang im neuen Heim, wo er sein Krankenlager beziehen wird.

Dort bekommt Don dann auch von der Kirchengemeinde regelmäßigen Besuch, den ich an seiner statt wahrscheinlich in der Häufigkeit als eher lästig empfunden hätte. Es muss aber dennoch sehr viel bewirkt haben. Wie das funktioniert könnte mit erhöhter Aufmerksamkeit gedeutet werden.

Ich versuche das mal so zu beschreiben: Ein Mensch, der gern auf einer Bühne steht und dem eine große Menge Menschen ihre Aufmerksamkeit schenkt, bekommt Energie. Dabei handelt es sich um die pure Lebensenergie. Viele Künstler können das sicher bestätigen, dass sie aufleben, sobald sie auf einer Bühne stehen. Sie bekommen ungeahnte Power und Kräfte. Aber wo kommen diese Kräfte her?

Diese Kräfte kommen aus der Energie der Aufmerksamkeit. Es geht im gesamten Matrix-System immer nur um Aufmerksamkeit. Und Aufmerksamkeit ist Lebensenergie. Die Betrachter beeinflussen das Ergebnis dessen, was betrachtet wird, indem sie das Ergebnis vorwegnehmen und es als bereits geschehen betrachten. Dafür braucht es keine Kirche, sondern Menschen, die wissen was sie wollen. Es braucht Menschen, die erwachsen genug sind, das Spiel zu durchschauen.

Übrigens: In diesem Zusammenhang dürfen wir durchaus wiederholt die sogenannten Waisenkinderversuche betrachten. Der Hohenstaufenkaiser Friedrich II. (1194-1250), der für zahlreiche Kreuzzüge verantwortlich war und sich auch deshalb König von Jerusalem nennen durfte, hatte die Ursprache der Menschen herausfinden wollen. Dafür ließ er ein paar Neugeborene ihren Müttern wegnehmen, um sie zu Ammen in die Pflege zu geben. Diese durften den Säuglingen jedoch nur zu Essen geben und eben keine körperliche Nähe, keine Zuwendung und sie durften mit den Kindern auch nicht sprechen. Es dauerte nicht lange, da sollen die Kinder einfach gestorben sein. Mit meiner heutigen Sicht würde ich sagen: aus Mangel an Liebe.

Weitere Filme

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Schreibe hier Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: