Der Link von Mercedes zu Black Goo

Mercedes Vision AVTR 2020

Der Link von Mercedes zu Black Goo

Viele Menschen glauben nur das, was sie sehen. Wenn diese Menschen in den Himmel schauen, sehen sie nicht, was vor ihren Füßen ist und können stolpern. Wenn sie nur vor ihre Füße schauen, sehen sie nicht, was über ihnen geschieht und können von den Mächten dieser Welt getäuscht werden. Das ist verwirrend, meinst du? Na dann lass uns gemeinsam auf die Reise gehen, von Mercedes zu Black Goo.

Was ist denn nun schon wieder Black Goo (nexus-magazin.de / extremnews.com)? Die beiden Artikel sind sehr interessant zu lesen! Dabei handelt es sich um ein intelligentes Erdöl, das über die drei unteren Chakren-Ebenen verfügt, im Unterschied zum Menschen, der über sieben Chakren-Ebenen verfügt. Insekten und Echsen verfügen maximal über die unteren drei Chakren.

Du kannst im Netz unglaublich viele Informationen über Black Goo (Schwarze Schmiere) finden. Eine eindeutige Wahrheit aber nicht. Weil Geschichten immer nur die Funktion von Hinweisen übernehmen können. Diese Hinweise erfüllen die Funktion eines Schlüssels in deinem Bewusstsein. Wenn du erkennst, musst du die Konsequenzen, die entstehen können, nicht durchleben. Wenn du nicht erkennst, also nicht wissen möchtest, wirst du das Leiden erfahren müssen.

Man berichtet hier und da davon, dass Black Goo die Erde und damit alles Leben auf der Erde beherrschen würde. Deshalb sei das Black Goo der Gott, in dessen Abhängigkeit wir hier stecken würden, also im Sinne von Gefangensein. Wenn Black Goo aber nur über die unteren Chakren verfügt, sollte es doch kein Problem bedeuten, aus diesen Fängen herauszukommen.

Dieses möchte ich an dem Beispiel Mercedes Vision AVTR 2020 verdeutlichen. Der Moderator unten stellt eine Fahrzeugstudie von Mercedes und einem Designer von Avatar – Aufbruch nach Pandora (2009) vor. Der Film ist als ein weiterer Hinweis zu verstehen, auf den ich später zurückkommen werde.

Hast du es bemerkt? Der Moderator Thomas Geiger beschreibt das Fahrzeug als ein Lebewesen, teilweise als Insekt und teilweise als Echse. Warum macht er das? Nicht etwa, weil er sich das ausgedacht hat, sondern, weil das Fahrzeug als dieses konzipiert wurde. Man vertraut sich einem Insekt-Echse an und glaubt dieses zu steuern. Dabei ist es genau umgekehrt. Indem man sich ihm anvertraut ordnet man sich ihm unter. Das ist ein Vertrag.

Das Bild oben zeigt die Pkw-Studie von der Seite fotografiert. Dabei hatte man sogar darauf geachtet, dass der Mercedesstern (die Rune Algiz) nach unten zeigt. Würde sie aufrecht stehen, würde sie im Bild eine rechtsdrehende Energie erzeugen. Nach unten gerichtet wird sie zum Gegenteil, also zu einer Sturzrune (Todesrune) und erzeugt linksdrehende Energien. Das allein ist schon Hinweis genug dafür, dass Mercedes nicht dem Menschen dient. Das macht aber nicht die Rune, sondern der Betrachter, der um diese Umstände weiß.

Ich hatte vor Jahren von den Black-Goo-Globuli erfahren, die von der Firma Biopure angeboten werden. Das White Goo habe ich nicht probiert. Diese wurden nach dem Prinzip der Heilung von Gleichem mit Gleichem entwickelt. Seit ich die Globuli genommen hatte – ja, das war bei mir auch ein interessanter Prozess – befinde ich mich nicht mehr in der Abhängigkeit der unteren Chakren-Ebenen.

Es gibt auch einige Warnungen über diese Globuli. Da möchte ich anmerken, dass es sicher viele unbedarfte Menschen gibt, die sich kaum mit sich selbst oder mit ihren inneren Prozessen befassen wollen. Sie glauben, dass sie mal eben eine Pille einschmeißen dürfen und dann frei sein würden.

So einfach ist das natürlich nicht. Es geht darum, deine vertragliche Verbindung in dir, deine Begehren, dein Wollen und Streben zu erkennen, die an deine eigene dunkle Seite zu erinnern scheinen. Das Beispiel mit der Mercedes-Vision kann dir deutlich machen, ob du es erfahren möchtest, in solch einem Ding zu sitzen, um dich von einem Insekt-Echsen-Wesen umherfahren zu lassen oder ob du erkennst, dass du dieses auch nicht mehr brauchst.

In diesem Kontext ist auch der Avatar-Film zu sehen, eben als ein Hinweis für deine Anbindung an Verträge. Wenn die Verträge noch ihre Wirkung haben, fühlst du dich zu einem solchen Planeten hingezogen. Ja dann musst du das Leiden dort erfahren. Wenn du erkennst, dass auch dies nur Schwachsinn sein kann, wirst du sagen können, dass du auch dies nicht mehr brauchst. Dann erst bist du frei von diesem Vertrag.

Andere Verträge warten ebenso auf ihre Auflösung. Andere Verträge sind eben diejenigen, die du in deinem Schmerzkörper angesammelt hast und immer wieder verdrängen möchtest. Sie warten darauf durch dich gesehen zu werden und dadurch in die Heilung kommen zu können.

Der Link zwischen Mercedes, als ein Beispiel für die Verführung, mithilfe der Technik und Black Goo, ist dein Unwissen. Das hat nichts mit Dummheit zu tun. Unwissen ist nur fehlendes Erkennen im Bewusstsein. Und dieses kann dir vernebelt werden durch Gefühle, durch Angst und Verwirrung. Verwirrung auch durch zu viele Informationen. Jeder sagt dir etwas anderes. Dabei gibt es nur die eine Wahrheit.

Eigentlich kann niemand durch Black Goo beherrscht werden und doch werden alle dadurch beherrscht. Wie soll man das nun wieder verstehen? Ich hatte mir einmal einen Finger eingeklemmt. Es entstand eine Fingernagel-große Blutblase an der Fingerkuppe. Als ich den Augenblick des Schrecks erfahren hatte, habe ich unmittelbar den Satz ausgesprochen: “Ach, den Schmerz brauche ich jetzt auch nicht!“ Dadurch hatte ich vielleicht nur für die Dauer dieses Satzes Schmerz verspürt.

Er war aber unmittelbar dadurch verschwunden, weil ich die Steuerung über mich selbst nicht weggegeben hatte. Die Blutblase konnte ohne Schmerz auch viel schneller abheilen. Nach vielleicht drei Tagen war sie einfach abgefallen. Nur in den Augenblicken ohne Denken, ohne Angst, ohne Verwirrung, ohne Hass und ohne Groll sind wir frei. Wir sind dann außerhalb der Gefangenschaft durch das niedere Bewusstsein, das uns immer wieder in die Unterwelt hinabziehen möchte.

Ich habe diesen Satz nicht im Denken ausgesprochen, sondern intuitiv, habe also nicht überlegt, was ich dazu jetzt sagen sollte. Deshalb war es möglich, dass ich den Schmerz nicht spüren musste. Der Schmerz, das Denken, der Hass, die Ungeduld, das Unbehagen und anderes mehr sind körperbezogene Aspekte, die in deiner eigenen Unterwelt erschaffen wurden und werden. An diese Unterwelt kann sich das Black Goo auf dem Resonanz-Prinzip einklinken und kann dich darüber steuern.

Das bedeutet, dieses Öl hat kein Herz, keine Empathie, kein Mitgefühl und auch kein Einheitsbewusstsein. Es hat aber Absichten. Seine Absicht scheint darin zu bestehen, über die menschlichen Schöpfer-Qualitäten verfügen zu wollen. Das niedere Bewusstsein würde es sicher als ein Ziel beschreiben, wenn du dich in das Insekt-Echse-Fahrzeug hineinsetzt um dich von ihm von A nach B bringen zu lassen.

Dabei steht diese Konzept-Studie hier nur stellvertretend für die technisierte und digitalisierte Welt, bestehend aus Computern, Smartphones, Smart-Citys, Smart-Homes, Internet der Dinge, Augmented Reality und anderes mehr, gesteuert durch 5G. Technik ist nicht grundsätzlich etwas Schlechtes. Wenn dem so ist, dann ist Technik grundsätzlich auch nicht etwas Gutes. Sie ist das, was daraus gemacht wird.

Und was daraus gemacht wird macht diese Mercedes-Studie überdeutlich. Es ist ein Dilemma, in dem sich die Menschheit zu befinden scheint. Wer hat also ein Interesse daran, dass der Mensch sich von den unteren Chakren-Ebenen steuern lässt?

Steuerung ist der Schlüssel zur Macht. Es ist dabei völlig gleich, wo man sich einordnet oder unterordnet. Diese Einordnung oder Unterordnung ist wie eine Einverständniserklärung, also wie ein Vertrag zu verstehen. Du hast es ja freiwillig gemacht. Der übergeordnete Aspekt kann dann steuern. Es ist dabei auch völlig gleich, ob du dich bewusst oder unbewusst steuern lässt. Du lässt dich steuern und gibst deine Macht, über deinen Schmerz, also über deine körperlichen Aspekte selbst bestimmen zu können, an diese eine fremde Macht ab. Und dann wunderst du dich, weshalb du so viel Ärger hast. Ich wundere mich darüber nicht mehr.

Die meisten Menschen wissen nicht, was sie antreibt oder warum sie bestimmte böse Sachen tun, warum sie sich selbst immer wieder sabotieren. Beim Black Goo könnte man fündig werden.

Ein Hinweis könnte in den Blutgruppen 0, A, B, AB zu finden sein. Die Blutgruppe-0-Menschen scheinen mit den Black-Goo-Globuli am besten klar zukommen. Das kann daran liegen, dass diese Blutgruppe archaischer Natur, also besonders widerstandsfähig sind. Da darf man sich schon die Frage stellen, weshalb das so sein mag. Die 0 soll die ursprüngliche Blutgruppe sein, die direkt aus der Quelle erschaffen wurde. Die anderen Gruppen sollen durch Vermischung und durch Zeugung durch Menschen entstanden sein. Das kann man nicht wortwörtlich nehmen. Man muss immer den Sinn versuchen zu erfassen. Man könnte auch sagen, dass die 0 diejenigen sind, die in Liebe gezeugt wurden. Andere Blutgruppen wurden in anderen Bewusstseinszuständen, während der Zeugung gezeugt und eben durch Vermischung.

Man sollte sich nicht dafür ärgern und den Eltern auch keine Schuld dafür geben. Man kann aber auch daran erkennen, warum was im eigenen Leben ausgerechnet so läuft und nicht anders. Wenn du es lernst, dich vollständig und ganz selbst zu steuern, werden solche Fragen sicher auch ihre Bedeutung verlieren. Sie können dich dann nicht mehr bestimmen.

Ambarishah

——–
Zum Kommentieren bitte anmelden. Vielen Dank.

Ich habe diesen Text nicht dafür geschrieben, um dir zu erzählen, was ich für die Wahrheit halte. Die eine Wahrheit gibt es nicht. Ich möchte dir nur aufzeigen, dass es neben deiner Wahrheit noch andere Betrachtungsweisen gibt. Wer sich viele unterschiedliche Betrachtungsweisen ansehen kann, ohne dabei einen inneren Groll zu verspüren, wird vermutlich jemand sein, der in seinem Frieden angekommen ist. 
Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.