Die Tribute von Panem – ganzer Film auf deutsch

Die Tribute von Panem – Hunger-Spiele

Och, das ist ja nur ein Film! Nein! Dieser Film spielt nicht in der Fantasie der Autoren und Regisseure. Die Handlung wird sich recht bald hier und jetzt in Europa abspielen. Hier kannst du sehen, was Europa erwartet, wenn die Menschen es nicht begreifen können oder wollen, welche Spiele mit menschengemachter Politik gespielt werden.

Übertrage die Handlung auf die große Bühne dieser Welt, vielleicht auf die Kriege, die dir über die Medien ins Wohnzimmer geliefert wurden und werden. Schaue dir an, wie Sportler, Künstler und andere Prominente durch Medien missbraucht werden. Zur Belustigung der Zuseher werden die einen gegen die anderen aufgebracht. Sie sollen sich gegenseitig umbringen. Wenn es geschieht, haben die Beteiligten nicht erkannt, dass sie missbraucht werden. Das ist Alltag in unseren Städten und Dörfern. Zusätzlich wird uns auch ein Medienkrieg vor Augen geführt. Den Bildern kann niemand trauen und dennoch sind alle auf die Macht der Bilder angewiesen.

Was hier gezeigt wird kann auch als ein Abbild dessen verstanden werden, wie Macht-Eliten immer und überall funktionieren. Es ist ein grundsätzliches Prinzip zu erkennen. Versetze dich einfach in ihre Position und erkenne, dass du dich in dieser Position sicher auch darin gezwungen sähest genau so vorgehen zu müssen. Möglicherweise, weil es dir dein Ego so diktiert, weil du es nie anders kennen lernen durftest und deshalb nicht besser weißt. Deshalb ist das Vorgehen der Eliten nicht zu verurteilen, sondern es ist als das zu erkennen, was es ist. Es ist zu erkennen, was Menschen tun, wenn sie ihren Anspruch an Herrschaft nicht verlieren wollen oder Macht gewinnen wollen. Da sind die einen nicht besser als die anderen. Und du bist auch nur ein Mensch. Erst wenn du das an dir selbst erkennst, wirst es dir möglich werden, diesen Aspekt in dir auflösen zu können.

Am Ende des ersten Teils entstand bei mir die Frage: “Was würdest du tun, wenn du dazu gezwungen wärst, an solchen Spielen mitzuwirken?” Die Frage muss sich recht bald schon jeder Eurpäer im Alltag beantworten. Sie zeigen in ihren Filmen, was in der Absichts-Pipeline ist. Wenn wir es erkennen und verurteilen, können sie es nicht mehr tun.

Aber solche Spiele finden bereits jetzt statt. Wenn du an einem Bewerber-Auswahl-Verfahren teilnimmst, oder wenn deine Firma Leistungswettbewerbe veranstaltet, um die scheinbar schlechtesten zu feuern, kann es dasselbe bewirken, als würde man sich gegenseitig töten. Denk mal darüber nach, was Menschen miteinander tun.

“Es sind die Dinge, die uns am meisten Bedeuten, die uns zerstören!” Zitat aus dem Film “Hunger-Spiele”. Diese Aussage möchte wahrscheinlich verdeutlichen, dass wir es selbst sind, die uns zerstören. Wenn wir an den Dingen festhalten, z.B. einen Menschen lieb haben, vielleicht die kleine Schwester und diese durch unvorhersehbare Umstände ums Leben kommt, sind wir unfähig unvoreingenommen zu handeln. So gesehen sind wir nie vollständig unvoreingenommen. Wir bringen immer Verständnis-Muster und -Schablonen mit, mit denen wir das was wir sehen vergleichen. Was wir dann wahrnehmen ist nicht die Wahrheit. Es ist nur eine von vielen möglichen Sichtweisen.

Ja gut! Es zu erkennen und es zu durchschauen ist die eine Sache, wirst du jetzt vielleicht sagen. Welche Schlussfolgerungen können wir daraus ziehen?

  • Die Lösung liegt nicht im Kampf, sondern im Nichtkampf, bzw. im stillen Wiederstand.
  • Mitarbeiter von Staatsbetrieben und Behörden sollten nur noch Dienst nach Vorschrift machen und sich Anweisungen schriftlich vom Vorgesetzten unterzeichnet aushändigen lassen. Dein Verlangen nach einer Unterschrift vom Vorgesetzten macht es ihm deutlich, dass du die Verantwortung bei ihm belässt und ihm nicht abnimmst.
  • Im Kampf verlieren alle (wie im Film dargestellt). Im Nichtkampf gewinnen alle.

Hier sind alle vier Teile:

  • Die Tribute von Panem – The Hunger Games, 2012, Regie: Gary Ross, 2:22:33 (youtube) (Trailer)
  • Die Tribute von Panem – Catching Fire, 2013, Regie: Francis Lawrence, 2:26:35 (Trailer)
  • Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1, 2014, Regie: Francis Lawrence, 2:02:52 (Trailer)
  • Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2, 2015, Regie: Francis Lawrence. 2:17:45 (Trailer)

Du kannst davon ausgehen, dass ich die Streifen auf der Festplatte habe. Ich kann dir versprechen, die Geschichte geht am Ende gut aus. Das kann ja nicht anders sein. Wenn man sich aber von dem scheinbar guten Ende blenden lässt hat man die Metapher der Geschichte nicht verstanden. Die Metapher ist: “Es geht immer um Herrschaft. Du kannst gegen die Herrscchaft nichts tun. Wenn du etwas dagegen tust, dann mit dem Bewusstsein, dich selbst zu opfern. Und: Es ist nie eine gute Idee für Herrschaft zu kämpfen!”

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum.

Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.