Ordnung aus dem Chaos

Ordnung durch Chaos ist solange möglich, wie Menschen an Gut und Böse, an richtig und falsch glauben. Dabei handelt es sich nur um eine Spiegelung dessen, was ihnen entweder als das eine oder als das andere erscheint.

Ordnung aus dem Chaos

​Was geschieht ist immer ein Vorspiel für den hauptsächlichen Teil an diesem Theater. Ein Chaos wird kreiert, weil es gebraucht wird. Dieses werden sie bekommen, wenn sie es schaffen die Menschen auseinanderzudividieren. Die Fronten ziehen sich durch nahezu alle Familien, durch Freundes- und Kollegenkreise. Sie ziehen sich durch Jung und Alt, durch oben und unten, durch arm und reich, durch die Geschlechter und nicht zuletzt durch die Menschen, die es anerkennen, dass es Herrschende und Untergebene gibt, also Regierungen und das Volk. Das Chaos ist bereits da. Nur, wie kommt man da heraus?

Wer braucht das Chaos?

Diese Frage ist sehr schwierig zu beantworten. Um sie verständlich beantworten zu können dürfen wir versuchen zu verstehen, dass es eine Welt, bzw. eine Ordnung als Welt eigentlich nicht gibt. Es sei denn, es gibt jemanden, der dafür sorgt, dir zu erzählen, wie du die Welt sehen sollst, also dass es eine Ordnung gibt, die es zu verteidigen gelte.

Mit anderen Worten: Es gibt keinen Sinn des Lebens. Es sei denn man formuliert für sich einen Lebenssinn. Man bringt sein Leben in eine Form, also in eine selbst gewählte Ordnung. Das kann eigentlich jeder. Aber nicht jeder macht das. Die Mehrheit übernimmt vorformatierte Aspekte aus dem Außen (So muss man sein! So macht man das! So wirst du was im Leben! Und so weiter und so fort.

Ein Chaos im Außen wird von denjenigen gebraucht, die den Menschen ihre angeborne Ordnung durch eine andere Ordnung ersetzen wollen. Die angeborne Ordnung wäre die göttlich oder natürlich gegebene Ordnung. Die andere Ordnung wäre die künstliche Ordnung, was politisch als Gesellschaftsordnung bezeichnet wird. Die künstlichen Ordnungen sind leicht daran zu erkennen, dass ihre Bezeichnungen alle mit -ismus enden. Von Feudalismus, über Kapitalismus, Faschismus, Sozialismus bis zum Kommunismus, handelt es sich jeweils immer um ein Ergebnis aus einem jeweiligen Chaos in den Köpfen, Herzen und Bäuchen der Menschen.

Bei diesem Video-Beitrag konntest du mit einer Ausschnittbetrachtung beobachten, dass die Medien die Menschen steuern. Und es gibt Menschen hinter den Medien, die die Medien steuern. Wenn die BILD nun zu einem Verteidiger der Demokratie wird, bedeutet das nichts anderes, als dass die Bevölkerung wieder gespalten wird. Es werden Fronten kreiert, die zueinander geführt werden. Das daraus entstehende Chaos wird gebraucht, um ein neues Spiel zu kreieren.

Man kann die Menschen für ihr Denken und Handeln nicht verurteilen. Man kann nur zu dem Ergebnis kommen, dass die handelnden Rechtspersonen es derzeit nicht besser wissen. Wüssten sie es anders, würden sie anders handeln.

Wenn der Berliner Innensenator Geisel die am 29.08.20 an der Anzahl etwa 800 in Berlin stattfindenden Demos verbietet, hat er das nicht als Privatperson getan, sondern als die Amtsperson. Das ist eine Rechtsperson, die dann aus der Welt oder aus dem System ausgeschlossen werden würde, wenn sie nicht den Erwartungen entsprechend funktioniert. Es muss also Kräfte hinter ihm geben, die dieses Verhalten von ihm erwarten. Wenn man ihn diesbezüglich als Privatperson befragen könnte, würde er es sicher so rechtfertigen, dass er nicht anders handeln konnte. Er musste die Demo verbieten.

Dadurch ist der Innensenator ein Opfer seines eigenen in sich selbst erschaffenen Chaos in seinem Denken. Dieses Denken finden wir aber in allen Menschen vor, die glauben durch ihr Tun und Handeln die Welt besser machen zu können, als sie ihnen derzeit erscheint. Das ist nicht möglich. Egal, was die Menschen tun, sie machen es immer nur noch schlimmer. Wenn sich das Ansinnen der Demonstranten durchsetzt, kann es passieren, dass er von denjenigen, die von ihm sein Verhalten erwartet hatten, fallen gelassen wird. Alle Menschen werden in der Welt nur benutzt.

Wie entsteht Chaos?

Chaos existiert nicht wirklich in der Welt, sondern nur in dir. Weil die Welt auch nicht im Außen existiert, sondern nur in dir. Weil es in dir existiert, kann man mit deinem Chaos arbeiten. Man kann es benutzen und du bemerkst das nicht einmal. Du glaubst der handelnde Mensch zu sein, der seinen freien Willen ausleben kann? Dabei bist du in Wahrheit vollumfänglich gesteuert. Dein freier Wille ist darauf begrenzt entweder zu handeln oder nicht zu handeln, bzw. entweder in Aktion zu treten oder nicht. Denn, aufgrund deines Nichtverstehens dieser Umstände entsteht Chaos in deinem Kopf, bzw. in deinem Denken, das sich durch dein Handeln in der Welt auswirkt. Dieses Phänomen darfst du dir nun bei allen sieben Milliarden Menschen vorstellen. Hier kannst du das Chaos beobachten, das die Eliten glauben an jedem Tag neu einfangen zu müssen.

Dabei wissen die Eliten nicht, dass auch sie gesteuert sind. Glaubt wirklich ein Mensch, dass Merkel, Trump, Putin oder die Kassiererin im Supermarkt, der Schulleiter, der Beamte im Bürgeramt oder der Richter am Verwaltungsgericht an den entscheidenden Stellen selbst entscheidet? Wahrscheinlich nicht wirklich ein einziger Mensch. Es geschieht eher so, dass jeder Mensch immer vor der Wahl steht. “Wenn ich weiter mitspiele und mache, was von mir verlangt wird, bin ich verschont davon, aus dem Spiel des Lebens ausgeschlossen zu sein. Ich darf dann weiter mitspielen, wenn ich mich nicht selbst ausschließe.“ Aber in Wirklichkeit weiß niemand vollumfänglich, was oder wer dieses sein Handeln steuert. Die Menschen stehen immer nur vor den Erwartungen anderer. Wer diesen Erwartungen nicht entspricht bekommt den Anstellungsvertrag nicht oder verliert ihn.

Wie banal das menschliche Sein in Wahrheit ist, hatte Loriot (Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow) einst hier dargestellt. Die Menschen wissen in Wahrheit nichts und glauben jemand zu sein, wenn sie eine Funktion als eine Rechtsperson darstellen.

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass sie sich mit ihrem momentanen Verstehen die Welt erklären können? Das ist mit dem Kopf-Denken nicht möglich. Das ist auch nicht mit dem Bauch- oder Herz-Denken möglich. Das ist auch nicht mithilfe der Spiritualität möglich. Weil sich das Denken und Fühlen immer auf persönliche Erfahrungen, Sichtweisen, Ängsten und den daraus entstehenden Eindrücken und Weltbildern stützen muss. Dieses ist das Ergebnis aus Interessen, Gewohnheiten, Gefühlen, Vorurteilen, Befürchtungen, habenwollen und nicht habenwollen, angenehm und unangenehm. Was ist aber einem Narzissten angenehm, oder einem Psychopathen? Was ist einem Menschen angenehm, der schwerwiegende oder leichtere Trauma erfahren musste? Was ist einem Menschen angenehm, der eine brutale Erziehung erfahren musste? Was ist einem Menschen angenehm, der Krieg, Mord und Todschlag erfahren musste? Und was ist einem Menschen angenehm, der von erleuchteten Eltern aufgezogen wurde? Daraus kann nur Verwirrung entstehen, was als Chaos im Kopf beschrieben werden kann.

Wenn du als Heranwachsender an jedem Tag dein Zimmer aufzuräumen hast, damit du anerkannt und gelobt wirst, wirst du dies, ohne zu wissen, dass du dies nicht wirklich bist, natürlich immer freiwillig tun. Eines Tages bekommst du dann für dasselbe Handeln kein Lob und Anerkennung, sondern eine Bestrafung. Was entsteht daraus? Nichtverstehen, Konflikte, Blockaden und Chaos im Kopf. Genau das geschieht jetzt mit den Corona-Maßnahmen. Was da geschieht ist das Gegenteil dessen, was bisher gültig war. Die neue Normalität, die daraus entsteht ist ein Abhängigkeitsverhältnis im Außen. Die Menschen können sich selbst nicht vertrauen, weil alles, was sie bisher als Gültig oder als Ordnung betrachtet hatten, nun nicht mehr gültig ist.

Es beginnt im Elternhaus

Der Mensch möchte gern sein Weltbild erweitern oder aus diesem ausbrechen, was er im Elternhaus kennen lernen musste und glaubt die Welt erst dann entdecken zu können, wenn er sein altes Paradigma (Weltbild) ablehnen würde. Daraus entsteht die Absicht, die Welt besser machen zu können, als sie ihm bisher erschienen war. Dabei scheint es völlig egal zu sein, ob die Eltern die größten Verbrecher sind oder die höchste Erleuchtung erfahren haben. Man weiß dann noch nicht, dass es ohne ein Weltbild in der Welt nicht funktioniert, sein Leben zu gestalten. In der Welt muss man sich für eine bestimmte Sichtweise entscheiden. Man braucht andere Menschen, die einem das eigene Weltbild als richtig bestätigen oder spiegeln. “Ah, wenn ich so denke, dann bin ich richtig.“ Diese Bestätigung ist überlebenswichtig. Jedoch nur in der Welt. Die Jugend erkennt also nicht, dass sie eigentlich, also in Wirklichkeit gegen den Vater oder gegen die Mutter opponieren.

Du erkennst sicher schon, worauf dieser Artikel hinausläuft? In der Welt wirst du keine vollumfängliche Lösung dafür vorfinden, was der Ausweg aus diesem Chaos sein kann. Dabei, was du in der Welt tun kannst, handelt es sich letztendlich immer um Selbsttäuschung, Selbstlüge und Selbstbetrug.

Jeder Mensch geht anders mit den Dingen um, die ihm in seinem Leben begegnen. Wie auch immer man mit den Dingen umgeht, es gibt da kein Richtig oder Falsch. Alles kann richtig und zugleich falsch erscheinen. Das bedeutet, im Tun findet man die Lösung nicht, sondern im Aufhören dessen, was man bisher getan hatte.

Das Chaos überfordert die meisten Menschen. Sie haben es nie gelernt, das allgegenwärtige Chaos für sich zu ordnen. Deshalb suchen sie nach einer Orientierung im Außen und werden dadurch zu Opfern derjenigen, die das Chaos in den Köpfen der Menschen erst erzeugen und dann einfangen wollen und für ihre Zwecke nutzbar machen wollen.

Wer profitiert vom Chaos?

Es profitiert derjenige davon, der es als etwas beschreiben kann, was ihm als nutzbringend erscheint. Ein Lehrer wird dieselbe Frage anders beantworten, als ein Investment-Banker oder ein Freimaurer. Was geschieht entspringt dem Interesse von Menschen.

Die sogenannten Eliten (sie sind es nicht wirklich) können die Menschen nicht selbst beherrschen. Sie brauchen den Glauben und das Vertrauen der Menschen, dass diese jetzige Ordnung genau die Richtige sei. Sobald die Menschen das Vertrauen in die derzeitige Ordnung verlieren, also die Systemlügen erkennen, geschieht etwas Seltsames. Es wird Verwirrung gestiftet, für Verwirrung gesorgt. Niemand darf mehr wissen, was richtig und falsch ist. Diese Unsicherheit wird dann dafür benutzt, ein Neues Normal (Eine zuvor unbekannte oder atypische Situation, die zum Standard geworden ist, üblich ist oder erwartet wird.) zu kreieren.

Wer kreiert das Neue Normal?

Alle Menschen, die derzeit in der Welt sind, werden durch die Matrix benutzt und gesteuert. Es ist in der Welt befindlich nicht möglich, diesen Umstand vollumfänglich zu erkennen. Alle bedeutet, auch die Eliten und Freimaurer. Dies wiederum bedeutet, dass nur das Chaos in den Köpfen der Menschen benutzt und verwendet werden kann, das Neue Normal zu kreieren. Die Ordnung die aus dem Chaos des Denkens der Menschen entsteht wird zum einen kreiert und kann dann verwendet werden.

Die meisten Verschwörungen gehen davon aus, dass böse Eliten die Welt steuern und lenken würden. Dabei wissen sie noch nicht, dass auch diese in ihrem Denken gesteuert sind.

Dabei wird unter dem Begriff Ordnung aus dem Chaos (Ordo Ab Chao) so etwas gedeutet, wie Teile und Herrsche (divide et impera). Das Siegel der Freimaurer, das auch auf dem Dollarschein (Novus ordo seclorum) zu sehen ist, soll ein Synonym für dieses Prinzip sein. In Wirklichkeit macht das jeder Mensch aber selbst mit seinem Chaos im Denken.

Was die Freimaurer in den höheren Graden wissen, ist nur die Tatsache, dass das Leben keinen Sinn macht und dass es deshalb keine Ordnung also keine Welt gibt. Wenn sie nun dafür sorgen, dem Leben der Menschen einen Sinn zu geben, weil dieses aus ihrer Sicht es nicht selbst können, sorgen sie dafür, dass sich die Menschheit entwickeln können.

Diese Entwicklung erscheint dann so, wie Bewusstwerdung, die aber in Wahrheit nicht existiert. Nur weil die Freimaurerei für das Nichtwissen und Nichterkennen sorgt, erscheint es so, als würde man mit dem Erkennen von Umständen bewusster werden. Erst mit dem Aufhören immer mehr erkennen zu wollen, wird sichtbar, dass auch dies eine gesteuerte Lüge ist.

Wie oben beschrieben, entspringt das Chaos nicht erst durch einen Ausdruck von Gewalt und Gesetzlosigkeit auf den Straßen, wie heute in Berlin befürchtet, sondern durch das Nichtverstehen und dem daraus sich auswirkenden Handelns der handelnden Rechtspersonen.

Die neue Ordnung ist bereits da. Nur zum Schein versuchen die handelnden Rechtspersonen den Eindruck zu erwecken, dass alles der verfassungsgemäßen Ordnung entspräche. Dabei befinden sich die meisten Menschen bereits in ihrer selbst erschaffenen Hölle, der Neuen Weltordnung, die sich durch ihr Denken manifestiert.

Was ist der Ausweg?

Der Ausweg liegt nicht im Weitermachen, Bessermachen oder Andersmachen, wie es jetzt auf den Großdemos weltweit gefordert wird. Das würde nur zu einem neuen oder alten -ismus führen. Ein Ismus ist ein Suffix, also ein Wortbestandteil, der mit seiner Verwendung als zusammengesetztes Substantiv, ein bestehendes System beschreibt. Und ein System ist wie eine Maschinerie (Siehe Matrix-Trilogie) zu verstehen, die nur dadurch am Laufen gehalten werden kann, wenn ihm Energie zur Verfügung gestellt wird. Diese Energie besteht nur nebensächlich aus bezahlten Steuern und Abgaben. Dies ist nur ein Schleier für den wahren Energieraub.

Dabei darf man erkennen, dass jedes System ein künstlich erschaffenes Konstrukt ist und dadurch nicht echt und nicht wirklich. Es wird und muss dann zusammenbrechen, wenn die Menschen nicht mehr daran glauben. Auch bei der Erschaffung der eigenen Persönlichkeit, mit all seinen Paradigmen, Ängsten und Wahrheitsglauben ist nur ein Konstrukt und dadurch nicht wirklich.

Der wahre Energielieferant ist derjenige, der an das System glaubt oder es sich nicht zugestehen kann, ohne das System leben zu können. Er bezahlt durch seine Hinwendung in seiner Achtsamkeit mit seiner Lebensenergie. Dabei ist es also völlig gleich, ob du dich dem aus deiner Sicht Wahren, Schönen und Guten hinwendest. Es ist immer eine Hinwendung zu etwas, was du selbst nicht bist und dadurch in der materiellen Welt verhaftet. Auch die Bewusstwerdung ist deshalb direkt und untrennbar mit der materiellen Welt verbunden, also mit der Hölle im Denken.

Das stimmt natürlich so nicht für denjenigen, der es nicht auf diese Weise verstehen kann. Aber, in Wahrheit brauchst du wirklich nichts. Du hast nie wirklich etwas gebraucht und wirst nie wirklich etwas brauchen. Du bist bereits da angekommen, wo du auf deinem scheinbaren Weg hingelangen möchtest. Deinen individuellen Weg gibt es also auch nicht wirklich. Du darfst dich nur daran erinnern, dass es so ist.

Du siehst also, dass alles nur ein Drama in deinem Kopf ist. Dieses Drama kann niemand, keine Therapie, kein Medikament und keine Nahrungsergänzung für dich beenden, außer du selbst, indem du für dich beschließt, damit aufzuhören der Verwirrung und dem Chaos in deinem Kopf Nahrung zu geben. Man könnte es auch so formulieren, dass du die Dualität von Gut und Böse, von richtig und falsch, von nutzt mir was und nutzt mir nichts in dir selbst auflöst. Alles ist gleich gültig. Es gibt das Böse nicht. Und: Es fehlt dir an nichts. Das ist der einzige Ausweg, der dich aus diesem Chaos herausführen kann.

Ambarishah

——–
Zum Kommentieren bitte anmelden. Vielen Dank.

Ich habe diesen Text nicht dafür geschrieben, um dir zu erzählen, was ich für die Wahrheit halte. Die eine Wahrheit gibt es nicht. Ich möchte dir nur aufzeigen, dass es neben deiner Wahrheit noch andere Betrachtungsweisen gibt. Wer sich viele unterschiedliche Betrachtungsweisen ansehen kann, ohne dabei einen inneren Groll zu verspüren, wird vermutlich jemand sein, der in seinem Frieden angekommen ist. 
Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.