SelbstHeilung.me

"Die Ursache liegt im Denken" J.Krishnamurti

Seminare

Erwachen-Seminar

„Selbstheilung lernen“
Coaching- und Workshop-Seminare

Das Ende aller Geheimnisse zur Überwindung von Leiden.

Selbstheilung ist ein Phänomen, das kaum zu beschreiben ist. Weil die Thematik so unglaublich komplex ist, muss jeder Versuch, dieses Thema in Worte fassen zu wollen, scheitern. Du kannst im vorliegenden Seminar also keinen Lesestoff erwarten, oder Inhalte, die du auswendig lernen musst. Es geht einzig und allein darum, die Prozesse zu verstehen, wie, wann und warum Selbstheilung geschieht.

Jedem Menschen stehen dieselben Möglichkeiten zur Verfügung, sich selbst von seinen Leiden erlösen zu können, wie sie mir auf meinem Weg zur Verfügung standen. Man darf diesen Weg gehen, muss es aber nicht. Das bedeutet, dass man diesen Weg nicht gehen kann, wenn man nicht versteht, was wirklich in unserem Körper geschieht.

Um den Schalter hin zur Aktivierung der Selbstheilung umzulegen, braucht es das richtige Bewusstsein, das dabei hilft, dem normalerweise erforderlichen Ausnahmezustand, also dem Nahtoderlebnis, oder der Krisensituation zuvorzukommen. Es braucht die Absicht den Weg der Erkenntnis gehen zu wollen. Es braucht die konkrete Absicht, die Kräfte der Liebe in sich selbst aktivieren zu wollen.

Ich verstehe inzwischen, wie Menschen die Selbstheilung erlernen können. Sie dürfen die Zusammenhänge, also die durch den Ausnahmezustand aktivierte Denkweise erkennen, verstehen und nachvollziehen lernen, wenn sie es wollen.

Das hat mich dazu gebracht, den Inhalt meiner Arbeit nun auch als Coaching-Seminar anzubieten. Es muss niemand in die Wüste geschickt werden, um dort die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Es geht auch ganz entspannt in einem bewusstseinserweiternden Seminar.

Wir dürfen verstehen, dass Selbstheilung ein Prozess ist, der ohne jegliche Hilfe von außen geschehen kann. Es braucht dazu kein Medikament, kein technisches Hilfsmittel und keine Hilfe durch andere Menschen. Jedes Mittel, Medikament, Kräuterlein, technische Lösungen dürfen als Krücken und Hilfsmittel verstanden werden, die dir lediglich mehr Zeit verschaffen können. Die Erkrankung heilt dadurch nicht aus. Sie kann erst wirklich gehen, wenn die Ursache nicht mehr gebraucht wird.

Wie das zu verstehen ist, kannst du im vorliegenden Seminar erfahren.

Seminar-Themen:

Modul A – Einführung in die Selbstheilung

  1. Was ist Selbstheilung?
    Selbstheilung ist nicht das, was wir glauben zu wissen. Es ist viel mehr. Es ist ein Zustand ohne Disharmonie zwischen allen Ebenen. Sobald Harmonie auf den relevanten Ebenen gegeben ist, gibt es Wohl… mehr
  2. Was sind Erkrankungen oder was ist Leiden?
    Leiden stellt sich mir als Kommunikation zwischen dem Seelenkörper und dem Bewusstsein dar. Je weniger wir dieser Kommunikation zuhören, desto mehr Symptome muss es geben, um den rechten Pfad gehen zu… mehr
  3. Wie trägt die Bewusstseinserweiterung zur Selbstheilung bei?
    Bewusstseinserweiterung kann als Horizonterweiterung betrachtet werden. So als würde man um die Krümmung der Erde, also um die Ecke herum blicken können. Es eröffnen sich Türen und Tore, durch die Info… mehr
  4. Wie verhindern Programmierungen, Paradigmen und Glaubenssätze die Selbstheilung?
    Wenn die bisherige Sichtweise nicht weiterhelfen konnte, ein Leiden loslassen zu können, darf sie gehen. Sie nutzt nur denjenigen, die diesen Glauben kreiert haben. Der betroffene Mensch steht sich so… mehr

Modul B – Wege in die Selbstheilung

  1. Welche Umstände führen in die Selbstheilung?
    Herkömmliche Informationsquellen sprechen von Spontanheilung, wenngleich sich die Wissenschaft diese nicht erklären kann. Sie sagen „Spontan-“ weil kein Automatismus erkennbar ist. Aber eigentlich kann… mehr
  2. Welchen Anteil haben die Kraft von Worten und Gedanken daran, in die Selbstheilung zu kommen oder sie zu verhindern?
    Gedanken und Worte können Welten erschaffen und sie zerstören, Leid und Liebe erzeugen, Heilung und Erkrankung erschaffen. Dabei sind die Deutung der Worte und die Reinheit der Gedanken relevant. Selb… mehr
  3. Was können die Folgen bei der Suche nach Heilung sein?
    Eine Folge kann darin bestehen, das Unwirksame gefunden zu haben. Wir dürfen deshalb erkennen, dass es nicht die generell richtige Lösung oder das absolut richtige Mittel gibt. Es gibt nur den richtig… mehr
  4. Selbstheilung ist eine Frage der Wahrheit. Was ist unter dem Begriff Wahrheit im Zusammenhang mit Selbstheilung zu verstehen?
    Wahrheit ist eine Interpretation dessen, was wir glauben zu sehen. Andere mögen dasselbe anders sehen, ohne zu lügen, aber mit veränderter Wahrnehmung. Insofern ist Wahrheit eine Frage des Weltbildes… mehr

Modul C – Geisteskraft I

  1. Wie geht Selbstheilung mit Selbstermächtigung zusammen?
    Selbstermächtigung findet mit der Machtergreifung über mich selbst statt, indem ich sämtliche Angelegenheiten nicht bequem durch andere Menschen erledigen lasse, sondern immer selbst. Hier passt die S… mehr
  2. Menschen stehen sich immer selbst im Weg. Wie kann man dieses ‚Sich selbst im Weg stehen‘ an sich selbst erkennen?
    Man steht sich selbst im Weg, wenn einem bewusst ist eine Handlung zu erledigen, eine Frage zu beantworten. Man findet jedoch nicht die richtige Lösung. Tatsächlich sind alle Lösungen da. Wir dürfen n… mehr
  3. Andere Menschen spiegeln dir oft die Themen, die sich bei dir aktuell lösen wollen. Wie und warum findet das statt und wie werden Themen gelöst?
    Alles, was geschieht, geschieht nicht ohne Grund. Es hat alles seinen Sinn. So kann uns jede Begebenheit etwas Wichtiges sagen. Was es uns sagen möchte wird als Spiegel unserer eigenen Themen betrachtet… mehr
  4. Wie wirkt sich die geistige Welt in unserem Alltag aus?
    Die geistige Welt ist eine Spiegelung der realen materiellen Welt. In der geistigen Welt kann nur das stattfinden, was wir mit unseren Gedanken erdenken. Denn mit unseren Gedanken schreiben wir Inform… mehr

Modul D – Geisteskraft II

  1. Wie kann man Selbstheilung bei sich selbst und für andere anwenden?
    Bevor du anderen Menschen helfen kannst, darfst du dir selbst geholfen haben. Es ist dabei unerlässlich die Selbstidentifikation, bzw. das Selbstbild betrachtet und gegebenenfalls in die Heilung gebra… mehr
  2. Beispiele von Methoden aus dem Bereich der geistigen Heilung.
    Jede Methode stellt eine Momentaufnahme dar, wo der Anwender von seiner Bewusstseinsentfaltung her steht. Das bedeutet, dass Aspekte, die angewendet werden, als Werkzeug solange gebraucht werden, bis … mehr
  3. Hintergründe von Erkrankungen aufdecken.
    Aus meiner Sicht gibt es keine Erkrankungen. Es gibt die Kommunikation zwischen dem feinstofflichen Körper auf der Ebene des grobstofflichen Körpers. Körperliche Symptome sind Hinweise für einen Korre… mehr
  4. Ernährung – Was benötigt der Körper wirklich?
    Der grobstoffliche Körper hat alles, was er dafür braucht, um in der optimalen Form zu sein. Allein die Gedanken hindern ihn daran, es sein zu können. Wenn ich glaube, dass mir etwas fehlt, dann fehlt… mehr

Modul E – Energien

  1. Erdstrahlen/Elektrosmog/Matrix-Gitter-Struktur und ihr Einfluss.
    Die Struktur des Raum-Zeit-Kontinuums hat irgendwann begonnen und wird irgendwann enden. Wir selbst können daran festhalten, was die Matrix ist. Wir haben aber auch die Freiheit nicht mehr an ihr fest… mehr
  2. Die Liebe (Christusenergie) als stärkste Heilkraft.
    Hinter allem, was ist, steht das reine Bewusstsein derjenigen Kraft, die alles was ist erschaffen hat. Manche nennen es Gott, manche Christusenergie, manche bedingungslose Liebe. Es ist jedoch alles d… mehr
  3. Psychosomatische Symptome über das Körperbewusstsein erleben, Krankheitsverursacher erkennen und auflösen?
    Jedes Symptom, das auf der körperlichen Ebene spürbar ist, hat eine Ursache. Diese hat zumeist einen psychosomatischen Hintergrund. Das bedeutet, dass die geistige Ebene, also Gedanken für die Symptom… mehr
  4. Gott, Götter, aufgestiegene Meister, Engel, Erzengel, Archonten, versus eigene Schöpferkraft
    Hinter allem, was ist steht der Schöpfer oder dessen allumfassendes Bewusstsein. Alles was ist, muss demnach ein Resultat dieser Schöpferkraft sein, also ein Teil dessen. Deshalb dürfen wir annehmen, … mehr

Modul F – SelbstHeilungKammer

  1. Was ist die SelbstHeilungKammer?
    Die Matrix wird aus einem Raum-Zeit-Kontinuum gebildet, das durch messbare Frequenzen zusammengefügt entsteht. Die Hartmanngitter, Currygitter und Benkergitter-Strukturen  lassen im Zusammenwirken die Ma… mehr
  2. Prinzip und Wirkung der SelbstHeilungKammer
    Mit der Kammer entsteht die Freiheit, im eigenen morphischen Feld lesen, schreiben und korrigieren zu können. Sobald die Trennung von der Matrix besteht, ist der Weg frei. Mit der Kammer kann der Zuga… mehr
  3. Anwendungsbereiche der SelbstHeilungKammer
    Da die allermeisten Leiden psychosomatische Ursachen haben können, können diese alle mithilfe der Kammer unterstützend therapiert werden. Es entsteht die Freiheit die Idee des Lebens vollständig ausle… mehr
  4. Gesprächsführung, Selbstreflektion nach der Nutzung der Kammer
    Mit jeder Nutzung finden Wahrnehmungen statt. Wie nach einem Traum kann man sich nur kurz nach der Nutzung daran erinnern. Um die Transformation dessen, was sich gezeigt hat, bestmöglich umzusetzen is… mehr

Modul G – Geld und Wertschätzung

  1. Was ist Geld und warum ist immer zu wenig da?
    In erster Linie wird Geld als Tauschmittel betrachtet. Doch es ist auch ein Machtmittel, es speichert Energie in Form von Arbeit und Knappheit sorgt für Verhungern Konflikte. All diese und noch andere… mehr
  2. Macht und Versklavung versus Selbstversklavung?.
    Unterwerfung findet immer dann statt, wenn das Streben nach Macht auf Machtlosigkeit trifft. Die Begriffe Macht und Unterwerfung können sich sowohl auf der materiellen Ebene, als auch auf der geistige… mehr
  3. Wie wird der energetische Ausgleich berechnet?
    Die Bezahlung von Dienstleistungen in Form von Geld als energetischen Ausgleich zu berechnen stellt für viele Menschen eine unlösbare Herausforderung dar. Dabei ist es ganz einfach. Du teilst Dein eig… mehr
  4. Papiergeld war eine wichtige Voraussetzung für die Industrialisierung.
    So ist das Papiergeld die Voraussetzung für das Giralgeld und dieses ist die Voraussetzung für die Globalisierung und für die sogenannte Neue Weltordnung – Eine Weltregierung, eine Weltreligion, eine … mehr

Modul H – Philosophie

  1. Was sind Betrachtungsweisen
    “Du kannst alles so oder so betrachten“ sagt man gern. Jedoch ist die Vielfalt der Betrachtungsweisen so groß, wie es Menschen gibt. Jeder sieht die Dinge aus eigener Sicht. Aber wie kommt die Untersc… mehr
  2. Was sind Interpretationen?
    Jeder Mensch drückt sich individuell aus. I. ist untrennbar mit der Betrachtungsweise und Weltanschauung verknüpft. Die Dinge, die interpretiert werden geben immer ein komplexes Bild aus Selbstidentif… mehr
  3. Was sind Weltanschauungen?
    Die W. hat nichts mit Religion zu tun, sondern, was man denkt, was die Welt ist. Wobei die Welt nicht mit der Erde und ihrer Natur zu verwechseln ist, sondern mit dem gesellschaftlichen Gefüge, das si… mehr
  4. Was sind Paradigmen?
    Para=darüber hinaus oder dahinterliegend; digma=(Dogma) Meinung, Lehrsatz. Ein P. ist somit veränderlich. P. ändern sich ständig. Das größte Interesse an der Manipulation von P. spricht die Industrie … mehr

Modul I – Ernährung

  1. Was ist die richtige Ernährung?
    Es gibt keine richtige und keine falsche Ernährung. Jeder Mensch darf die Ernährung finden, die zu ihm passt. Das bedeutet, dass niemand die Ernährung anderer oder die eigene als mangelhaft, als zu vi… mehr
  2. Brauchen wir Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, Zucker, Kalorien usw.?
    Wir brauchen so viel Nahrung, wie wir glauben zu brauchen. Unser Denken, die Stimmung, die Emotionen, das Selbstbild u.a.m. bestimmen darüber was und wie viel wir glauben essen zu müssen… mehr
  3. Was ist unter einem Brandopfer oder Feueropfer zu verstehen?
    Mit jeder Zubereitung von Fleischgerichten, vollführt man gleichzeitig auch ein satanistisches Ritual, das dem Herrn (Luzifer) huldigt und dienen soll. Ich sage nicht, ob dies richtig oder falsch ist,… mehr
  4. Gibt es eine lichtvolle Nahrung?
    Unter lichtvoller Nahrung dürfen wir eine Fleischlose, aber lebendige Kost verstehen, jedoch kein Wurzelgemüse, kein Brot und keine Süßwaren. Früchte, Blätter und Zweige werden direkt vom Strauch geer… mehr

Modul J – Wege in die Freiheit

  1. Das übergeordnete Prinzip
    Die meisten Menschen leben ihr Leben politisch angepasst. Sie leben in einer Pyramidengesellschaft, die hierarchisch funktioniert. Dabei erschaffen sie das System selbst, indem sie nach oben buckeln u… mehr
  2. Das Satanische Prinzip
    Das satanische Prinzip entspricht einem Jahrmarkt, der die Menschen vergessen lässt wer und was sie in Wahrheit sind und welche Kräfte sie in Wahrheit haben. Da sie dies vergessen haben, müssen sie si… mehr
  3. Das göttliche Prinzip
    Das göttliche Prinzip ist die bedingungslose Liebe, die Christusenergie, die Tachyonenenergie, die Quantenenergie und anderes mehr zusammen. Diese Bezeichnungen sind Namen für ein und dasselbe. Es ist… mehr
  4. Freiheit ist alles durchschauen zu können
    Freiheit gibt es nur ohne Angst. Ohne Angst ist man nur in der Ermächtigung seiner Selbst über die Dinge. Die Ebenen der Dinge, die dich betreffen, lässt Du hinter dir, wenn du sie nicht mehr brauchst… mehr

Seminar-Spielregeln:

  • Du kannst jederzeit einsteigen. Die Themen widerholen sich fortlaufend.
  • Der Seminar-Ort ist Berlin, kann sich je nach der Teilnehmerzahl innerhalb Berlins ändern und wird jeweils rechtzeitig vor Seminar-Beginn mitgeteilt.
  • Es werden keine schriftlichen Materialien ausgehändigt. Es findet keine Ton- oder Video-Aufzeichnung statt.
  • Den Energieausgleich (Preis) von 20 Euro je Seminarstunde bitte zum Seminarbeginn mitbringen. Spätere Zahlungen, Ratenzahlungen, Rabatte, außer bei Vorausüberweisung, sind nicht möglich. Bei der Vorausüberweisung von min. 30 Tagen, vor Beginn des Seminartages, darfst du 10% abziehen. Rückerstattungen sind nur mit 50% Abzug möglich, können jedoch vollständig mit später stattfindenden Seminartagen verrechnet werden.
  • Seminare können aus organisatorischen Gründen immer nur an den Wochenenden stattfinden. Jeweils am Sonnabend von 11 Uhr bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr, jeweils mit einer Stunde Mittagspause. So können Teilnehmer, die eine weite Anreise haben, am Sonnabend noch anreisen und am Sonntag abreisen.

Seminar-Termine:

Zweiter Block

Tag Datum Modul Themen Zeit
Sonnabend 08.07.2017 A 1, 2, 3, 4 11 bis 19 Uhr
Sonntag 09.07.2017 B 5, 6, 7, 8 9 bis 17 Uhr
Sonnabend 15.07.2017 C 9, 10, 11, 12 11 bis 19 Uhr
Sonntag 16.07.2017 D 13, 14, 15, 16 9 bis 17 Uhr
Sonnabend 22.07.2017 E 17, 18, 19, 20 11 bis 19 Uhr
Sonntag 23.07.2017 F 21, 22, 23, 24 9 bis 17 Uhr
Sonnabend 29.07.2017 G 25, 26, 27, 28 11 bis 19 Uhr
Sonntag 30.07.2017 H 29, 30, 31, 32 9 bis 17 Uhr
Sonnabend 05.08.2017 I 33, 34, 35, 36 11 bis 19 Uhr
Sonntag 06.08.2017 J 37, 38, 39, 40 9 bis 17 Uhr

Seminar-Reservierung:

Alles ist Liebe

Kontakt


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal, oder als Überweisung direkt, siehe Impressum.

%d Bloggern gefällt das: