Überwachungskapitalismus

Big Brother is watching you! (Der große Bruder beobachtet dich!)

Überwachungskapitalismus

“Ich habe ja nichts zu verbergen!” hört man in dieser Zeit oft im Zusammenhang mit der Nutzung moderner Kommunikationsmittel. Was gleichzeitig aber passiert, ist etwas sehr dramatisches. Der letzte und zugleich größte Markt, den die Industrie entdeckt hat und ausbeuten möchte, wird erschlossen.

Konzerne erheben persönliche Daten und kommerzialisieren diese. Sie erklären die Daten ohne zu fragen, also ohne Erlaubnis zur Handelsware. Shoshana Zuboff, die Buchautorin, die als erste den Überwachungskapitalismus thematisierte, hat die wirtschaftliche Entwicklung beobachtet und beschreibt seit Jahren, dass hier eine neue Stufe erreicht sei.

Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich der Kapitalismus immer weiter entwickeln würde. Die technische Entwicklung sei ein Garant für eine gesellschaftliche Entwicklung. Man begründet diese Behauptung mit scheinbar wissenschaftlich begründeten Behauptungen.

Tatsächlich braucht der Kapitalismus immer neue Geschäftsfelder, die er plündern kann. Jetzt geht es den Bereich an den Kragen, der bislang als “Privat” bezeichnet wurde. Die Menschen haben sich so sehr an diese Privatheit gewöhnt, dass sie sich kaum ein Leben ohne ein Privatleben vorstellen können. Aber es sei ihnen hiermit gesagt, dass es bereits so weit ist: Mit Überwachungskapitalismus gibt es keine Privatheit.

“Wir seien Hilflos wie die Ureinwohner gegenüber den spanischen Eroberern. So stehen wir dem digialen Überwachungskapitalismus gegenüber!” meint Shoshana Zuboff.

Coverabbildung Shoshanna Zuboff: Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus (Cover: Campus-Verlag, Foto: imago)
Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus (Deutsch)
Gebundene Ausgabe – 4. Oktober 2018 – Amazon.de

Überwachungskapitalismus steuert das Verhalten

Interview Shoshana Zuboff über ihre Thesen.

Quelle: deutschlandfunkkultur.de

Privatsphäre ist das frei handelbare Rohmaterial

Die Industrie kann dies tun, weil das Erheben der personengebundenen Daten, der Genom-Daten und der Verarbeitung dieser Daten bislang ein rechtsfreier Raum ist. Denn diese Datensammelei gibt es erst seit dem dies technisch möglich wird. Es gibt keine politische Partei, die sich dafür einsetzt, die Schürfrechte der Industrie zu verbieten oder einzuschränken.

Wolfgang Wodarg legt im Beitrag unten dar, dass die Bundesregierung bereits internationale Verträge abgeschlossen habe, die Genom-Daten der Deutschen dem internationalen Markt zur Verfügung zu stellen. Dies ist möglich, weil die meisten Menschen sich schlafwandlerisch auf Corona testen lassen. Mit dem Test wird auch die DNA erhoben, die dann gespeichert wird und international vermarktet werden kann.

Aber auch der Youtube-Kanal Jung & Naiv hat sich Anfang Juli 2020 mit dem Thema befasst. Es ist erstaunlich, dass auch Gert Scobel sehr umfassend darüber Kenntnis hat und dennoch geschieht es.

Es ist eine große Frage, ob es möglich sein wird, die Vermarktung der Bewegungs- und Genom-Daten zu regulieren oder gar zu verbieten.

Ambarishah

——–
Zum Kommentieren bitte anmelden. Vielen Dank.

Ich habe diesen Text nicht dafür geschrieben, um dir zu erzählen, was ich für die Wahrheit halte. Die eine Wahrheit gibt es nicht. Ich möchte dir nur aufzeigen, dass es neben deiner Wahrheit noch andere Betrachtungsweisen gibt. Wer sich viele unterschiedliche Betrachtungsweisen ansehen kann, ohne dabei einen inneren Groll zu verspüren, wird vermutlich jemand sein, der in seinem Frieden angekommen ist. 
Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.